Anzeige
Blasen und Geschwüre sind Folge

Seltene Hautkrankheit: Mehrere Briten mit Katzenpilz infiziert 

  • Aktualisiert: 07.03.2023
  • 13:48 Uhr
  • Clarissa Yigit
Article Image Media

Affenpocken, Vogelgrippe und nun eine seltene Hautkrankheit, die bisher nur in Südamerika beobachtet wurde, haben eines gemeinsam: Sie können von Tieren übertragen werden. Gleich drei Menschen in Großbritannien hat die Hautkrankheit mit dem Erreger "Sporothrix brasiliensis" getroffen. Übertragen wurde er von einem Kater, der die Infizierten gekratzt hatte.

Anzeige

In Großbritannien haben sich drei Menschen mit einem Pilz infiziert, der von Katzen übertragen wird. Bei dieser schmerzhaften seltenen Hautkrankheit, dessen Erreger der sogenannte "Sporothrix brasiliensis" ist, kommt es zu Blasenbildungen, wie die britische "Daily Mail" schreibt. Laut dem Nachrichtenportal "Mail online" haben sich eine 63-jährige Frau und ihre 30-jährige Tochter als auch ein Tierarzt mit dem Pilz infiziert. Sie wurden alle von dem gleichen, aus Brasilien stammenden neunjährigen Kater gekratzt.

Die seltene Infektion, die von Katzen übertragen wird, sei somit erstmals außerhalb Südamerikas beobachtet worden, heißt es weiter. Die Betroffenen in Großbritannien hätten sich inzwischen allerdings wieder vollständig erholt, ergänzt "T-online". Wissenschaftler:innen hatten erstmals von den Fällen in der Fachzeitschrift "Medical Mycology Case Reports" berichtet.

Anzeichen für die Krankheit

Schmerzhafte Blasen und Geschwüre an Händen und Oberarmen sind die Folgen, die die Infizierten erleiden mussten. Beginnen würden die Symptome in der Nähe des mit dem Pilz befallenen Körperteils. In seltenen Fällen könnten sie sich auf die Augen, die Lunge als auch auf Knochen and Gelenke ausweiten.

Mehr News und Videos
Roberto Cavalli
News

Er kleidete die Stars: Mode-Ikone Roberto Cavalli ist tot

  • 12.04.2024
  • 22:39 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group