Anzeige
Jütländische Streitaxt

Sensationsfund: Mehrere tausend Jahre alte Axt in Niedersachsen entdeckt

  • Veröffentlicht: 10.10.2023
  • 14:47 Uhr
  • Clarissa Yigit
Archäolog:innen haben bei Amelinghausen im Landkreis Lüneburg (Niedersachsen) eine offenbar mehrere tausend Jahre alte Axt ausgegraben.
Archäolog:innen haben bei Amelinghausen im Landkreis Lüneburg (Niedersachsen) eine offenbar mehrere tausend Jahre alte Axt ausgegraben.© Foto: Julia Menne/NLD/dpa

Bei Ausgrabungen im Landkreis Lüneburg haben Archäolog:innen eine mehrere tausend Jahre alte Streitaxt gefunden.

Anzeige

Archäologe:innen haben eine sogenannte Jütländische Streitaxt bei Amelinghausen (Landkreis Lüneburg) ausgegraben. Die tausende Jahre alte Axt stammt demnach aus der Zeit zwischen 4.400 und 2.200 vor Christus und wurde in den Resten eines Grabhügels aus der Bronzezeit entdeckt.

Eine Sprecherin des niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege meint zu dem Fund: "Interessant ist hier die außerordentliche Qualität, denn die Axt ist in einem sehr guten Zustand, feinpoliert und hat eine scharfe Schneide."

Im Video: Mysteriöser Schädelfund: Forscher entdecken unbekannte menschlich Spezies

Mysteriöser Schädelfund: Forscher entdecken unbekannte menschliche Spezies

Die Jütländische Streitaxt

In der Gegend wurden bereits mehrere Steinäxte gefunden. Diese seien jedoch aus einem anderen Material gewesen und noch nie in einer solch guten Qualität.

Das Material, aus dem die Axt gefertigt wurde, stamme der Sprecherin zufolge offenbar nicht aus der Gegend um Amelinghausen. Demnach wurden die Rohstoffe für das historische Relikt oder gar die Axt selbst wahrscheinlich importiert, schreibt die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Anzeige
Anzeige
:newstime

Auch deute die gute Qualität des Fundobjekts darauf hin, dass die Axt noch nie benutzt und speziell als Grabbeilage gefertigt worden sei.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
APTOPIX Election 2024 Trump
News

Donald Trump mit Blut am Ohr evakuiert - Mutmaßlicher Schütze tot

  • 14.07.2024
  • 02:43 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group