Anzeige
Neues System

Aida-Kreuzfahrtschiff führt neue Pool-Regel ein - Strafen drohen

  • Aktualisiert: 15.02.2024
  • 09:31 Uhr
  • Clarissa Yigit
Eine Pool-Handtuchkarte soll auf dem Kreuzfahrtschiff Aida "Perla" für weniger besetzte Liegen sorgen. (Symbolbild)
Eine Pool-Handtuchkarte soll auf dem Kreuzfahrtschiff Aida "Perla" für weniger besetzte Liegen sorgen. (Symbolbild)© REUTERS/Hamad I Mohammed

Auf dem Kreuzfahrtschiff Aida "Perla" wird das Handtuchpfand für Pool-Handtücher in Form einer Pfandkarte wieder eingeführt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises führt eine Pool-Handtuchkarte ein.

  • Diese kommt zunächst auf der Aida "Perla" zum Einsatz.

  • Zweck dieser Pfandkarte sind eine Reduzierung des Waschvolumens sowie weniger reservierte Liegen.

Wer kennt das nicht? Sonne, Strand, Meer und natürlich: der erbitterte Kampf um eine Liege am Pool oder Strand.

Tui Cruises hat sie bereits. Nun zieht die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises nach und gibt eine Pool-Handtuchkarte heraus. Diese erhalten Kreuzfahrtreisende zunächst nur auf der Aida "Perla", die unter anderem in der Karibik umherschippert.

Sie dient als eine Art Handtuchpfand und verfolgt das Ziel, das Reservieren von Liegen am Pool möglichst zu unterbinden.

Im Video: Drama im Ärmelkanal: Person bei Aida-Kreuzfahrt über Bord gegangen

Drama im Ärmelkanal: Person bei Aida-Kreuzfahrt über Bord gegangen

So funktioniert die Pool-Handtuchkarte

Wie das Magazin "Schiffe und Kreuzfahrten" beschreibt, erhält jeder Reisende auf der Aida "Perla" beim Check-in eine Pool-Handtuchkarte. Diese könne dann an mehreren Ausgabestationen auf dem Kreuzfahrtschiff – das über sechs Pools verfügt und für 3.000 Passagier:innen Platz hat – gegen ein Handtuch eingetauscht werden. Nach der Nutzung kann dieses dann wieder zurück in eine Pool-Handtuchkarte oder ein neues Handtuch getauscht werden.

Wenn die Reisenden auschecken, muss diese Karte zurückgegeben werden. Verliert der Gast die Karte oder vergisst, diese zurückzugeben, fällt eine Gebühr in Höhe von 20 Euro an, die dem Bordkonto belastet werde.

Im Video: Pilzbefall: Hunderte Passagiere sitzen auf Kreuzfahrtschiff fest

Pilzbefall: Hunderte Passagiere sitzen auf Kreuzfahrtschiff fest

Anzeige
Anzeige

Vorteile des Handtuchpfands

Bereits vor wenigen Jahren erhob Aida Cruises zeitweise immer wieder ein Handtuchpfand für seine Gäste und verlangte dafür 20 Euro. "Diese wurden natürlich bei Rückgabe der Handtücher erstattet", schreibt "Schiffe und Kreuzfahrten".

:newstime

Mit der Einführung der Pool-Handtuchkarte erhoffen sich die Kreuzfahrtunternehmen nun zum einen weniger reservierte Liegen an den Pools der Schiffe. Zum anderen solle diese Pfandkarte dazu dienen, dass Reisende immer nur ein Handtuch erhalten und somit das Waschvolumen reduzieren. Dies käme dann auch der Umwelt zugute.

  • Verwendete Quellen:
  • Schiffe und Kreuzfahrten: " AIDA: Der altbekannte Handtuchpfand ist zurück!"
Mehr News und Videos

"Westen hat Ukraine-Krieg provoziert": Rechtspopulist Nigel Farage lobt Putin

  • Video
  • 01:03 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group