Anzeige
Preissenkungen bisher erfolglos

Elon Musk verzichtet auf Profit: Tesla senkt erneut die Preise

  • Aktualisiert: 08.04.2023
  • 19:06 Uhr
  • Nelly Grassinger
Mitarbeiter der Tesla Gigafactory Berlin Brandenburg arbeiten an der Endkontrolle der fertigen Elektrofahrzeuge vom Typ Model Y.
Mitarbeiter der Tesla Gigafactory Berlin Brandenburg arbeiten an der Endkontrolle der fertigen Elektrofahrzeuge vom Typ Model Y. © Patrick Pleul/dpa

Für bessere Absatzzahlen bei seinen Elektroautos nimmt Elon Musk weniger Profit in Kauf. Bereits mehrfach versuchte der Tesla-Chef mit Preissenkungen den Verkauf anzukurbeln - bisher mit wenig Erfolg.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Firmenchef Elon Musk will den Absatz seiner E-Autos steigern.

  • Dafür verzichtet der Tesla-Chef auf höhere Gewinne.

  • Zum zweiten Mal in diesem Jahr senkt Tesla den Preis für alle Fahrzeuge.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr senkt der US-Elektrofahrzeugbauer Tesla  die Preise für alle Fahrzeuge. So fallen die Kosten für die teureren Modelle S und X um jeweils 5.000 US-Dollar, wie das Unternehmen am Freitag (7. April) in Austin mitteilte. Außerdem gibt es eine neue Basisversion des Modells Y, die bereits ab knapp 50.000 Dollar erstanden werden kann.

Tesla greift immer wieder auf Preisreduzierungen zurück  

Firmenchef Elon Musk hat zuletzt seine Bereitschaft erklärt, zugunsten steigender Absatzzahlen auf Profitabilität zu verzichten. Tesla reduzierte bereits Mitte Januar Preise, die Wirkung der Aktion war aber schnell verpufft. Im ersten Quartal stiegen die Auslieferungen im Vergleich zum Vorquartal lediglich um vier Prozent. Fast 18.000 produzierte Elektro-Fahrzeuge fanden zunächst keinen Abnehmer.

Anzeige
Anzeige
Elon Musk
News

Mitarbeiter belästigt

Rassismus-Eklat bei Tesla: Konzern muss Millionensumme zahlen

Wegen rassistischer Beleidigungen gegen einen früheren Tesla-Mitarbeiter muss der E-Autohersteller eine Millionensumme zahlen. Tesla-Chef Musk akzeptiert die Gerichtsentscheidung zähneknirschend.

  • 04.04.2023
  • 12:31 Uhr

Der von US-Milliardär Musk geführte Konzern brachte in den ersten drei Monaten des Jahres 422.875 Fahrzeuge zu den Kunden, wie das Unternehmen am Sonntag (2. April) mitteilte. Die Kompaktwagen Model 3 und Model Y sind weiter die Grundlage des Tesla-Geschäfts. Davon wurden im ersten Quartal 412.180 Fahrzeuge ausgeliefert, wie Tesla mitteilte. 

Eine im März veranlasste Preissenkung nur für die Modelle S und X zeigte kaum Erfolg. Von diesen setzte Tesla im ersten Quartal nur 10.695 Stück ab, das war der niedrigste Stand seit dem dritten Quartal 2021.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240530-935-115103
News

USA erlauben Ukraine den Einsatz von US-Waffen im Gebiet Charkiw

  • 30.05.2024
  • 22:58 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group