Anzeige
Flammen-Inferno

Texas: Außer Kontrolle geratene Waldbrände bedrohen Nuklearanlage

  • Veröffentlicht: 28.02.2024
  • 13:42 Uhr
  • Clarissa Yigit
Im US-Bundesstaat Texas wüten verheerende Waldbrände, die nun auch eine Nuklearanlage bedrohen.
Im US-Bundesstaat Texas wüten verheerende Waldbrände, die nun auch eine Nuklearanlage bedrohen.© Greenville Fire-Rescue/Handout via REUTERS

Im US-Bundesstaat Texas wüten zeitgleich mehrere Waldbrände. Nun kommen die Flammen auch einer Nuklearanlage gefährlich nahe - der Betrieb wurde eingestellt, die Anlage evakuiert.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montag (26. Februar) brach ein Waldbrand im US-Bundesstaat Texas aus.

  • Aufgrund der hohen Temperaturen und starken Winde gerieten zudem einige Feuer außer Kontrolle.

  • Nun ist auch eine Nuklearanlage von den Bränden bedroht und die Anlage musste geräumt werden.

Im US-Bundesstaat Texas lodern zurzeit gleich mehrere Waldbrände. Starke Winde und hohe Temperaturen in der Region haben zudem dafür gesorgt, dass einige Brände außer Kontrolle geraten seien, schreibt "Tagesschau.de".

Im Video: Tausende müssen fliehen - Heftige Brände in Australien

Tausende müssen fliehen: Heftige Brände in Australien

Nuklearanlage von Flammen bedroht

Nun bedrohen die Flammen auch eine Nuklearanlage, die rund 50 Kilometer östlich der Stadt Amarillo liegt. Die Werksanlage Pantex gelte seit dem Jahr 1975 als die wichtigste Montage- und Demontageanlage für US-Atombomben. 1991 wurde dort die letzte neue Bombe zusammengebaut. Seither wurden in der Anlage Tausende Waffen zerlegt.

Der Betrieb stehe allerdings vorläufig still und die Anlage sei aufgrund der sich unkontrolliert ausbreitenden Waldbrände evakuiert worden.

"Wir haben unser Personal, das nicht unbedingt benötigt wird, aus reiner Vorsicht vom Gelände evakuiert", zitiert NTV den Sprecher des Produktionsbüros der National Nuclear Security Administration, Laef Pendergraft, auf einer Pressekonferenz am Dienstagabend (27. Februar, Ortszeit).

Zudem hob er hervor, dass "wir eine gut ausgerüstete Feuerwehr haben, die für solche Szenarien geschult ist, die vor Ort ist und aufpasst und bereit ist, falls es auf dem Gelände der Anlage zu einem echten Notfall kommt".

Im Video: Verheerende Waldbrände - Chile betrauert zahlreiche Opfer

Verheerende Waldbrände: Chile betrauert zahlreiche Opfer

Anzeige
Anzeige

Katastrophenalarm für 60 Gebiete

Für rund 60 Gemeinden rief der republikanische Gouverneur Greg Abbott daher am Dienstag den Katastrophenfall aus. Seit dem Ausbruch des Feuers am Montag (26. Februar) habe sich die Fläche mehr als verdoppelt. Demnach seien nun etwa 1.040 Quadratkilometer Land verbrannt, wie NTV unter Berufung auf die texanischen Behörden schreibt.

Zudem kam es wegen der Feuer zu starker Rauchentwicklung und Sperrungen mehrerer Highways, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

:newstime

Daher der Appell des Gouverneurs an die Bevölkerung: "Die Texaner werden dringend gebeten, Aktivitäten einzuschränken, die Funken erzeugen könnten, und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um die Sicherheit ihrer Angehörigen zu gewährleisten", zitiert das Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Zudem sei der Brand bisher "zu null Prozent eingedämmt", ergänzt "Tagesschau.de" und beruft sich auf die Behörden. Die Ursache, die das Feuer entfacht hat, sei bisher ebenfalls noch nicht geklärt.

Betroffen sei ein dünn besiedeltes, hügeliges Gebiet im sogenannten Panhandle.

  • Verwendete Quellen:
  • RND: "Nuklearanlage in Texas wegen heftiger Waldbrände evakuiert"
  • Tagesschau: "Mehrere Waldbrände in Texas außer Kontrolle"
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos
Berlin: Die Justizvollzugsanstalt Tegel ist eines der größten Gefängnisse Deutschlands.
News

Verurteilter Doppelmörder aus Berlin weiterhin auf der Flucht

  • 22.06.2024
  • 11:13 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group