Anzeige
Genesung verzögert sich

Torwart-Dilemma beim FC Bayern: Neuer-Comeback doch erst 2024?

  • Veröffentlicht: 08.08.2023
  • 09:08 Uhr
  • Joachim Vonderthann

Der FC Bayern hat sich selbst ein Torwart-Problem geschaffen - und das könnte noch größer werden. Die Genesung von Manuel Neuer verzögert sich offenbar.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Bayern setzte für die neue Saison auf den lange verletzten Manuel Neuer als Nummer eins im Tor.

  • Doch das Comeback des Nationaltorwarts könnte sich bis ins Jahr 2024 verzögern.

  • Das Keeper-Problem des Rekordmeisters wird immer größer, da bereits drei Torhüter abgegeben wurden.

Der FC Bayern bekommt ein immer größeres Torwart-Problem: Denn das Comeback von Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer nach dessen Beinbruch könnte sich weiter verzögern. Beim deutschen Rekordmeister sei inzwischen von einer Planänderung die Rede, berichtete die "Bild"-Zeitung am Dienstag (8. August). Die Rückkehr des 37-Jährigen könnte sich demnach sogar bis ins Jahr 2024 verschieben. Das Blatt schreibt, das Comeback Neuers könnte zu einer Frage von Monaten statt Wochen werden.

Neuer-Comeback beim FC Bayern erst 2024?

Dass der Torhüter seinem Club zum Saisonstart in der Bundesliga am 18. August bei Werder Bremen fehlen wird, war bereits seit Längerem klar. Die Münchner hatten am Montag mitgeteilt, dass Neuer sich einem weiteren Eingriff unterzogen habe. "Am vergangenen Sonntag wurde bei Manuel Neuer eine geplante Metallentfernung am rechten Wadenbein erfolgreich durchgeführt", hieß es in der Mitteilung. Seit seinem Unterschenkelbruch im Dezember hat der Bayern-Kapitän kein Spiel mehr bestritten.

Kurz vor Saisonbeginn stehen die Münchner ohne klare Nummer eins im Tor da. Mit Yann Sommer, der Wechsel des Schweizers zu Inter Mailand wurde am gestrigen Montag vollzogen, Alexander Nübel und Johannes Schenk hat der Bundesligist in der laufenden Transferperiode bereits drei Torhüter abgegeben. Bis ein Nachfolger gefunden und Neuer einsatzbereit ist, wird Sven Ulreich als temporäre Nummer eins aushelfen müssen. Der 35-Jährige zeigte am Montag beim 4:2 im Test gegen die AS Monaco eine starke Leistung.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Demonstration «Stoppt den Gaza Genozid»
News

Polizei löst Pro-Palästina-Demo in Berlin auf: Acht Verletzte

  • 13.07.2024
  • 22:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group