Anzeige
Erschreckende Berichte

Russische Atomwaffen im Weltall? USA schlagen Alarm

  • Aktualisiert: 16.02.2024
  • 12:10 Uhr
  • Emre Bölükbasi
Berichte über geplante russische Atomwaffen im Weltall geben Anlass zur Sorge.
Berichte über geplante russische Atomwaffen im Weltall geben Anlass zur Sorge.© P. Carril/ESA/dpa

Atomwaffen im Weltall: Was sich wie ein surreales Szenario anhört, ist US-Medien zufolge eine reale Gefahr. Die Sorge vor russischen Nuklearplänen im All lässt in den USA die Alarmglocken schrillen. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Mehreren US-Regierungsvertreter:innen zufolge will Russland Atomwaffen im All stationieren.

  • Diese sollen gegen Satelliten eingesetzt werden können.

  • Russland weist die Vorwürfe jedoch entschieden zurück.

Russland arbeitet mehreren US-Medien zufolge an Plänen zur Stationierung von Atomwaffen im Weltall. Unter anderem der Sender ABC News und die "New York Times" berichteten am Mittwoch (14. Februar) unter Berufung auf namentlich nicht genannte US-Regierungsvertreter:innen über nukleare Ambitionen Moskaus im All. Noch habe die Stationierung jedoch nicht stattgefunden. 

"Dabei würde es sich nicht um den Abwurf einer Atomwaffe auf die Erde handeln, sondern um einen möglichen Einsatz gegen Satelliten", konkretisierte ABC News das angeblich geplante Vorhaben der Russen. Ein Regierungsvertreter sprach aber dennoch von einer "sehr besorgniserregenden und heiklen" Angelegenheit. Die Berichte über russische Atomwaffen im All seien "eine große Sache".

Der Sprecher des Repräsentantenhauses, Mike Johnson, äußerte sich öffentlich zu den Berichten. "Wir werden zusammenarbeiten, um diese Angelegenheit zu klären, so wie wir es mit allen sensiblen Angelegenheiten tun, die als geheim eingestuft sind", sagte er am Mittwochnachmittag (14. Februar) vor Reportern im Kapitol.

Zuvor hatte der republikanische Abgeordnete Mike Turner aus Ohio, Vorsitzender des Geheimdienstausschusses des Repräsentantenhauses, erklärt, sein Gremium habe "allen Mitgliedern des Kongresses Informationen über eine ernsthafte Bedrohung der nationalen Sicherheit zur Verfügung gestellt". Er hatte auch einen Appel an Präsident Joe Biden: Er solle "alle Informationen über diese Bedrohung freigeben".

:newstime
Anzeige
Anzeige

Berichte nur ein "Trick" der US-Regierung?

Aus dem Kreml kam prompt ein Konter gegen die USA. Die Berichte über geplante russische Atomwaffen im Weltall seien ein "Trick" der US-Regierung.

"Es ist offensichtlich, dass das Weiße Haus mit allen Tricks und Raffinessen versucht, den Kongress zur Abstimmung über das Gesetz zur Bereitstellung von Geld (für die Ukraine) zu bewegen", sagte Kremlsprecher Dimitri Peskow am Donnerstag (15. Februar) laut der Nachrichtenagentur Interfax.

Im Video: Trump zu unberechenbar - Putin wäre Biden-Wiederwahl lieber

Trump zu unberechenbar: Putin wäre Biden-Wiederwahl lieber

  • Verwendete Quellen:
  • ABC News: GOP warning of 'national security threat' is about Russia wanting nuclear weapon in space: Sources
Mehr News und Videos

Dallas Mavericks chancenlos: Boston Celtics gewinnen 18. NBA-Meisterschaft

  • Video
  • 01:07 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group