Anzeige
Kritik an neuer Funktion

WhatsApp kopiert Telegram: Neue "Channel"-Funktion bald verfügbar

  • Veröffentlicht: 09.06.2023
  • 14:11 Uhr
  • Clarissa Yigit
WhatsApp führt einen neuen Dienst ein – WhatsApp-Kanäle.
WhatsApp führt einen neuen Dienst ein – WhatsApp-Kanäle.© Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Die Kanal-Funktion, die WhatsApp nun für seine Nutzer:innen einführen will, ist nichts Neues. Bekannt ist sie durch den Konkurrenten Telegram. Allerdings wurde diese dort in der Vergangenheit bereits von Extremisten und Verschwörungstheoretikern missbraucht. Daher werden gleich zu Anfang kritische Stimmen laut.

Anzeige

Die neue "Channel"-Funktion bei WhatsApp soll es Einzelpersonen, aber auch Unternehmen oder Organisationen ermöglichen, Kanäle zu erstellen. Diese könnten dann Nutzer:innen abonnieren, schreibt "giga.de" über die Neuerung beim Social-Media-Dienst.

Die WhatsApp-Kanäle seien unter dem Tab "Aktuelles" zu finden, heißt es auf dem "WhatsApp Blog" ergänzend. Dabei seien die Kanäle getrennt von den Chats mit Familie, Freunden und Communitys aufgeführt.

Die "Channel"-Funktion soll allerdings zunächst nur in Kolumbien und Singapur getestet werden, bevor sie in den nächsten Monaten in weiteren Ländern eingeführt werde.

Im Video: Abwärtstrend hält an - SMS in Deutschland immer unwichtiger

Abwärtstrend hält an: SMS in Deutschland immer unwichtiger

So kann man einem Kanal folgen

WhatsApp bietet seinen Usern mit dem neuen Dienst ein durchsuchbares Verzeichnis aller angebotenen Kanäle an.

Anwender können dort, je nach Interessengebiet, die entsprechenden Kanäle durchforsten. Ebenso sollen die Kanäle über Einladungslinks (per E-Mail oder WhatsApp-Chat) gefunden werden können, ergänzt "T-online".

Anzeige
Anzeige

Datensicherheit

In puncto Datensicherheit heißt es im Blog: "Wir haben uns das Ziel gesetzt, einen Broadcast-Dienst zu entwickeln, bei dem Privatsphäre großgeschrieben wird."

So seien die persönlichen Daten von Administratoren und Followern geschützt. 

Auch seien Telefonnummern und Profilfoto von Betreiber:innen eines Kanals für dessen Follower nicht sichtbar – ebenso wenig die eigene Telefonnummer, wenn einem Kanal gefolgt werde.

"Channel"- Funktion von Telegram bekannt

Die neue WhatsApp-Kanal-Funktion sei bereits von dem Messengerdienst Telegram bekannt und erntet daher auch gleich Kritik. Grund hierfür sei, dass WhatsApp somit von einer "Plattform zur privaten Kommunikation zu einer Plattform für Online-Hetze werden" könne, kritisiert "T-online".

Denn bereits in der Vergangenheit hätten Extremisten und Verschwörungstheoretiker eine vergleichbare Funktion auf Telegram genutzt, um ihre Anhängerschaft zu erweitern.

Mehr News und Videos
Demonstration «Stoppt den Gaza Genozid»
News

Polizei löst Pro-Palästina-Demo in Berlin auf: Acht Verletzte

  • 13.07.2024
  • 22:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group