Anzeige
Ukrainischer Militärdienst-Chef

"Zuletzt 2022 gesehen": Top-Spion streut erneut Gerüchte über Tod Putins

  • Veröffentlicht: 05.09.2023
  • 14:56 Uhr
  • Lena Glöckner
Putin beim Treffen mit Erdogan am Montag (4. September). Glaubt man Budanow, dann ist das hier nicht der echte Kremlchef.
Putin beim Treffen mit Erdogan am Montag (4. September). Glaubt man Budanow, dann ist das hier nicht der echte Kremlchef. © Sergei Karpukhin/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Die Ukraine befeuert immer wieder Gerüchte, wonach Russlands Präsident Putin sich von einem oder mehreren Doppelgängern vertreten lässt. Jetzt behauptete ein ukrainischer Top-Spion, man habe Putin zuletzt vor mehr als einem Jahr gesehen.

Anzeige

Spekulationen über den gezielten Einsatz von Doppelgängern des russischen Präsidenten Wladimir Putin halten sich hartnäckig. Ukrainische Offizielle befeuern sie immer wieder - wohl als Instrument im Informationskrieg, um den Gegner zu verunsichern.

Im Video: "Weitere Lüge" - Kreml dementiert Putin-Doppelgänger

"Weitere Lüge": Kreml dementiert Putin-Doppelgänger

So auch jetzt der Chef des Militärnachrichtendienstes der Ukraine (HUR). Kyrylo Budanow sagte dem Sender Radio Liberty, dass er nicht mehr sicher sei, ob der russische Despot überhaupt noch lebe. "Der Putin, den alle kennen, wurde zuletzt um den 26. Juni 2022 gesehen", sagte der oberste Spion der Ukraine und behauptet somit, die öffentlichen Auftritte Putins im vergangenen Jahr wären von Doppelgängern bestritten worden.

Ukraine streut häufig Doppelgänger-Gerüchte

"Also ist er womöglich gar nicht mehr am Leben oder ernsthaft erkrankt?", fragte die irritierte Interviewerin daraufhin. "Oder er möchte nicht öffentlich in Erscheinung treten. Es kann viele Gründe geben", gab sich Budanow daraufhin bedeckt. Belege für all diese Behauptungen gibt es nicht.

Budanow gab im selben Gespräch außerdem an, dass die Ukraine Informant:innen im engsten Kreis des Kremls besitze und daher über die Vorgänge im Umfeld Putins bestens unterrichtet sei.

Die von Russland angegriffene Ukraine verbreitet häufig Gerüchte um einen oder mehrere Doubles des Kreml-Chefs. Über einen Besuch Putins in den von Russland besetzten ukrainischen Gebieten hatte der Sekretär des Nationalen Sicherheitsrates der Ukraine, Olexij Danilow, geurteilt: "Das war nicht der echte Putin."

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos

Trump-Unterstützer Orbán: "Gäbe keinen Ukraine-Krieg mit Merkel als Kanzlerin"

  • Video
  • 01:05 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group