Anzeige
Eine Opern-Größe unter dem Mysterium

"The Masked Singer" 2024: Das Interview mit Star-Tenor Rolando Villazón

  • Veröffentlicht: 23.04.2024
  • 09:49 Uhr

Endlich ist "The Masked Singer" 2024 gestartet. Und das erste Mysterium wurde enthüllt. Darunter: die Opern-Größe Rolando Villazón. Im Interview verrät er, wie es für ihn unter der Maske war.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Du hast die Folge verpasst? Sieh sie dir auf Joyn noch einmal kostenlos und in voller Länge an.

  • Hugo Egon Balder sorgte als Couchpotato für die erste Riesen-Überraschung der Jubiläums-Staffel.

  • Im Interview in der "ProSieben Aftershow" scherzt er über seine Teilnahme und verrät, was seine Indizien wirklich zu bedeuten haben.

Inhalt

  • Rolando Villazón unter dem Mysterium
  • Rolando wollte eigentlich Falco singen
  • Auch Opernsänger trällern unter der Dusche
Anzeige
Anzeige

Rolando Villazón unter dem Mysterium

Nach seinem Auftritt und der Enthüllung lädt Viviane Geppert Rolando Villazón nach der Liveshow in der "ProSieben Aftershow" zum Interview. Zu Anfang stellt die Moderatorin allerdings erstmal resümierend fest: Das Ratepanel war ganz schön baff, als auf einmal Rolando Villazón vor ihnen stand. Zwar gingen die Vermutungen mit Opernsängern wie Erwin Schrott und Jonas Kaufmann in die richtige Richtung, doch wirklich draufgekommen sind sie nicht. 

Im Clip: Die erste Enthüllung des Mysteriums

Palina wirft ein, dass sie das Indiz der roten Nase auf die falsche Fährte gelockt habe. Die Gelegenheit nutzt der Opernstar und löst den Hinweis auf: Er ist Botschafter der "Roten Nasen". Dabei handelt es sich um eine Organisation, die Clowns in Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und zu Geflüchteten bringt. Als Clown Dr. Rollo geht Rolando selbst hin und wieder mit auf Visite, um ein Lächeln auf die Gesichter zu zaubern.

Die in der Show gezeigte Karikatur des Mysteriums verriet als zweites Indiz ein weiteres Talent des Opernsängers: Zeichnen.

"The Masked Singer" - die 10. Staffel, ab 6. April 2024, immer samstags live um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

"The Masked Singer" Logo
Joyn

Sieh dir alle Folgen von "The Masked Singer" auf Joyn an

Anzeige

Rolando wollte eigentlich Falco singen

Viviane Geppert weiß: Rolando singt gern unter der Dusche. Also will sie wissen, ob er auch seinen performten Song dort geübt habe. Er bejaht das, doch ohne Maske und ohne so viel zu schwitzen. 

Doch dann wirft er ein, "Somebody To Love" sei gar nicht seine erste Wahl für seinen Auftritt gewesen. Er hätte eigentlich viel lieber "Amadeus" von Falco gesungen. Weil er die charakteristischen Jauchzer und abgehackten Laute Falcos nicht so gut nachmachen konnte, ist die Wahl am Ende doch auf den Queen-Hit gefallen. 

Im Clip: Das Mysterium singt "Somebody To Love"

Auch Opernsänger trällern unter der Dusche

Obwohl Rolando es als Opernsänger gewohnt ist, in üppigen, ausladenden und warmen Kostümen zu singen, war die Maske doch eine neue Herausforderung. Man sehe nicht besonders gut darin und wenn es im Gesicht kitzelt, könne man sich nicht kratzen, stellt der 52-Jährige fest.

Dennoch hat es ihm großen Spaß gemacht, auf der "The Masked Singer"-Bühne zu stehen. Die Idee des Mysteriums findet er toll und obwohl er seinen eigentlichen Favoriten nicht singen konnte, durfte er doch einen tollen Song performen. Der noch dazu sein "Karaoke-Party-Song" ist, wie er erzählt.

Das war schon etwas ganz Besonderes.

Image Avatar Media

Rolando Villazón

Welche Superstars sich in den nächsten Wochen wohl noch unter dem Mysterium verstecken werden? Jeden Samstag gibt es eine neue Liveshow von "The Masked Singer". Um 20:15 Uhr auf ProSieben und Joyn.

Mehr News und Videos
The Masked Singer
News

Die Sendezeiten und Sendetermine der 10. Staffel

  • 02.06.2024
  • 13:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group