Anzeige
Gefährliche Film-Szenen

Drama beim Film-Dreh: Diese Schauspieler wären fast gestorben!

  • Aktualisiert: 10.07.2024
  • 17:55 Uhr
  • teleschau
Für "The Crow - Die Krähe", "Die Unfassbaren - Now You See Me" und "Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2" waren die Dreharbeiten lebensgefährlich.
Für "The Crow - Die Krähe", "Die Unfassbaren - Now You See Me" und "Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2" waren die Dreharbeiten lebensgefährlich.© picture alliance / Mary Evans/AF Archive/Buena Vist | AF Archive / dpa | Concorde Filmverleih / AP Photo | Murray Close

Tauche ein in die düsteren Schatten von Hollywood, wo für einige Schauspieler:innen ein einziger Moment den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeutete. Von ertrunkenen Kulissen bis hin zu tödlichen Stunts, die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen. Hier ist eine Auswahl von den dramatischsten Hollywood-Unfällen der letzten Jahrzehnte.

Anzeige

Lust auf mehr Filme und Serien?
➡ Schau mal auf Joyn!

Gerard Butler: Riesenwelle und Bienengift

Im Film "Mavericks - Lebe deinen Traum" wäre Action-Star Gerard Butler fast in einer gewaltigen Welle ertrunken.
Im Film "Mavericks - Lebe deinen Traum" wäre Action-Star Gerard Butler fast in einer gewaltigen Welle ertrunken.© picture alliance / Everett Collection

Action-Star Gerard Butler (54) hat es gleich zweimal getroffen: Während der Dreharbeiten zum Sportler-Drama "Mavericks - Lebe deinen Traum" (2012) wurde er als Surfer von einer gewaltigen Welle erfasst und fast eine Minute lang unter Wasser gedrückt. In der TV-Show "Good Morning America" erinnerte er sich später an den Moment, von dem auch Filmaufnahmen existieren: "Ich war am Boden und kam einfach nicht wieder hoch. Dann kam schon die nächste Welle und ich begann zu denken: 'Wow, ich werde sterben, während ich einen Film mache.'"

Fünf Jahre später sorgte er selbst beinahe für sein Ableben: Am Set des Katastrophenfilms "Geostorm" (2017) litt er unter den vielen Prellungen und blauen Flecken, die sich ein Action-Held beim Dreh gerne mal zuzieht. Ein Ernährungsberater erzählte ihm von der entzündungshemmenden Wirkung von Bienengift, woraufhin Butler sich ganze 23 Dosen davon injizieren ließ. Eine sehr, sehr schlechte Idee: Er kam mit einem anaphylaktischen Schock ins Krankenhaus und konnte gerade noch gerettet werden.

Anzeige
Anzeige
"Plane" New York Screening
News

Im Clip siehst du die Szene

Witzig: Gerard Butler hat in DIESEM "James Bond"-Film mitgespielt - doch keiner hat's gemerkt!

Na so was: Selbst unter eingefleischten "James Bond"-Fans ist weitgehend unbekannt, dass der lange als neuer "007" gehandelte Schotte Gerard Butler(53) bereits einmal in einem der Filme mitgespielt hat. Grund für die Unkenntnis: In dem Bond-Film hatte er gerade mal einen Satz zu sagen, bevor er das Zeitliche segnete...

  • 29.08.2023
  • 15:47 Uhr

Jennifer Lawrence: Fast-Tod im Tunnel

Im dritten "Die Tribute von Panem"-Teil ist Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence fast durch eine Nebelmaschine erstickt.
Im dritten "Die Tribute von Panem"-Teil ist Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence fast durch eine Nebelmaschine erstickt.© picture alliance / AP Photo

Nebelmaschinen sollten beim Dreh des dritten "Die Tribute von Panem"-Teils (2015) für düstere Stimmung in einem Tunnel sorgen. Eins der Geräte war jedoch defekt und stieß solche Mengen an Nebelschwaden aus, dass Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence (33) und einige ihrer Kolleg:innen beinahe erstickten! Gerade noch rechtzeitig wurde die Gruppe aus dem Höllen-Tunnel gerettet.

Nach dem überwältigenden Erfolg des ursprünglichen Buches wurde "Die Tribute von Panem" für die Leinwand adaptiert. Welche Buchverfilmungen du noch unbedingt gesehen haben solltest, verraten wir dir hier.

➡ Schau dir den zweiten Teil "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 2" jetzt auf Joyn an!

Anzeige
Anzeige

Johnny Depp: galoppierende Gefahr

Im Western "Lone Ranger" fiel Johnny Depp von seinem Pferd und wurde fast zu Tode getrampelt.
Im Western "Lone Ranger" fiel Johnny Depp von seinem Pferd und wurde fast zu Tode getrampelt.© picture alliance / Everett Collection

Beim Dreh zum Western "Lone Ranger" (2013) rutschte Johnny Depp (61) aus dem Sattel und fiel in vollem Galopp von seinem Pferd. Er versuchte noch, sich an der Mähne des Tieres festzuhalten, stürzte dann aber zu Boden, während es weiterlief. Ein Huf erwischte ihn, doch er hatte Glück im Unglück: Statt zu Tode getrampelt zu werden, erlitt er "nur" Blutergüsse und einige leichtere Verletzungen an der Brust.

Halle Berry: tückisches Obst

Im Film "James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag" erstickte Darstellerin Halle Berry in einer romantischen Szene fast an einer Feige. Ihr Kollege Pierce Brosnan konnte sie jedoch retten.
Im Film "James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag" erstickte Darstellerin Halle Berry in einer romantischen Szene fast an einer Feige. Ihr Kollege Pierce Brosnan konnte sie jedoch retten.© picture alliance/United Archives

"James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag" (2002) - der Filmtitel war Programm: Ausgerechnet während einer romantischen Szene mit einer Feige kam es zu einem beinahe tödlichen Unfall am Set. In Jimmy Fallons (49) "Tonight Show" erzählte "Jinx"-Darstellerin Halle Berry (57) später, wie ihr Kollege Pierce Brosnan (71) sie rettete:

"Ich sollte ganz sexy sein und versuchen, ihn mit einer Feige zu verführen. Am Ende bin ich daran fast erstickt und er musste aufstehen und den Heimlich machen. Das war nicht so sexy. James Bond weiß, wie man den Heimlich macht! Er war für mich da, er wird immer einer meiner Lieblingsmenschen auf der ganzen Welt sein."

Beim sogenannten Heimlich-Manöver, benannt nach dem US-amerikanischen Arzt Henry J. Heimlich (1920 bis 2016), wird durch Druck auf den Bauchraum versucht, den Fremdkörper aus der Luftröhre zu befördern. Es sollte allerdings nur von geübten Ersthelfer:innen ausgeführt werden, da sonst Organverletzungen drohen.

Anzeige
Anzeige

Sylvester Stallone: verhängnisvolle Perfektion

Im Film "Rocky IV" zerquetschte Ivan Drago (Dolph Lundgren, links) fast Rockys (Sylvester Stallone, rechts) Herz und brachte ihn auf die Intensivstation.
Im Film "Rocky IV" zerquetschte Ivan Drago (Dolph Lundgren, links) fast Rockys (Sylvester Stallone, rechts) Herz und brachte ihn auf die Intensivstation.© picture alliance / Everett Collection

Dass die Boxszenen in den "Rocky"-Filmen so realistisch wirken, liegt unter anderem daran, dass sie es sind! Denn Hauptdarsteller Sylvester Stallone (77) war Perfektionist und wollte sich nicht durch irgendwelche Tricks schonen. Im vierten Teil der Boxer-Saga (1985) forderte er seinen Gegenspieler Dolph Lundgren (66) alias "Ivan Drago" sogar explizit auf, nur keine Gnade walten zu lassen. Das wurde ihm fast zum Verhängnis: Der harte Schlag Lundgrens zerquetschte Stallone den vorderen Teil seines Herzens und brachte ihn auf die Intensivstation. Dort wurde ihm das Leben gerettet. Die Szene blieb im Film.

Wegen welchem Film sich Sylvester Stallone sieben OPs wegen eines Stunt-Unfalls unterziehen musste, erfährst du hier.

➡ Schau dir den Film "Rocky IV" jetzt auf Joyn an!

Anzeige

Isla Fisher: fatales Missverständnis

Schauspielerin Isla Fisher als Illusionskünstlerin Henley ertrank für einen Zaubertrick bei den Dreharbeiten zu "Die Unfassbaren - Now You See Me" fast in einem Wassertank.
Schauspielerin Isla Fisher als Illusionskünstlerin Henley ertrank für einen Zaubertrick bei den Dreharbeiten zu "Die Unfassbaren - Now You See Me" fast in einem Wassertank.© picture alliance / dpa

Vor den Augen ihrer Kolleg:innen wäre Isla Fisher (48) bei den Dreharbeiten zu "Die Unfassbaren - Now You See Me" (2013) fast ertrunken! In ihrer Rolle als Zauberkünstlerin Henley Reeves ließ sie sich in einem Wassertank anketten. Als sie zum Luftschnappen an die Oberfläche schwimmen wollte, verhedderten sich die Ketten jedoch. Fisher konnte sich weder befreien noch den Panik-Knopf betätigen und geriet buchstäblich in Todesangst. Obwohl viele Leute am Set waren, blieb der Unfall zunächst unbemerkt. Im Interview mit der Zeitschrift "Cinema" erinnerte sie sich:

"Ich musste in der Szene schreien: 'Hilfe, holt mich hier raus' und brüllte innerlich 'Holt mich endlich hier raus verdammte Sche ...'. Alle dachten, ich hätte die Szene so toll gespielt, dabei hatte ich einfach wirklich verdammte Angst."

Glücklicherweise erkannte doch noch rechtzeitig jemand die Lage und erlöste die Schauspielerin von ihren Qualen.

Lust auf mehr Film-Facts?

Brandon Lee: präparierte Set-Waffe

In "The Crow - Die Krähe" ist Schauspieler Brandon Lee wegen einer falsch präparierten Waffe gestorben.
In "The Crow - Die Krähe" ist Schauspieler Brandon Lee wegen einer falsch präparierten Waffe gestorben.© picture alliance/United Archives

Unvergessen der bizarre Tod von Brandon Lee, der 1993 während der Dreharbeiten zum Action-Fantasy-Streifen "The Crow - Die Krähe" durch den Schuss aus einer falsch präparierten Waffe starb. Andere Hollywood-Stars hatten mehr Glück als der damals 28-jährige Sohn von Kung-Fu-Legende Bruce Lee (1940 bis 1973).

➡ Schau dir den Film "The Crow - Die Krähe" jetzt auf Joyn an!

Mehr News und Videos
"Prison Break", "What We Do in the Shadows", "Killing Eve" und viele weitere Serien kannst du direkt ohne Wartezeit auf Joyn durchbingen.
News

10 Serien-Tipps auf Joyn - von "Californication" bis "Prison Break"

  • 17.07.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group