Anzeige
Die Geheimnisse der Gefängnis-Serie

"Prison Break": 5 Fakten, die du sicher noch nicht wusstest 

  • Aktualisiert: 11.07.2024
  • 15:42 Uhr
  • teleschau
Wusstest du, dass Wentworth Miller, der Hauptdarsteller von "Prison Break", erst eine Woche vor den Dreharbeiten gecastet wurde? Mehr faszinierende Fakten über die Kultserie gibt es hier.
Wusstest du, dass Wentworth Miller, der Hauptdarsteller von "Prison Break", erst eine Woche vor den Dreharbeiten gecastet wurde? Mehr faszinierende Fakten über die Kultserie gibt es hier.© picture alliance / Mary Evans Picture Library

Fünf Staffeln lang fesselte der Gefängnis-Thriller "Prison Break" Serien-Junkies weltweit. Doch selbst Fans dürften diese spannenden Insider-Infos zum US-Kult-Hit noch nicht kennen.

Anzeige

Lust, alle Staffel noch schnell zu bingen?
➡ Schau dir jetzt "Prison Break" kostenlos auf Joyn an!

5 faszinierende Fakten über "Prison Break"

Es gibt Serien, die Maßstäbe setzten. Der Flucht-, Knast- und Verschwörungs-Thriller "Prison Break" gehört sicherlich dazu. Obwohl die erste Staffel bereits 2007 in Deutschland zu sehen war, hat die Serie noch immer eine große Fan-Gemeinde. Und so kommen immer wieder spannende Informationen über die Hintergründe zur US-Produktion ans Tageslicht. 

Du liebst den Thrill? 6 geniale Psycho-Thriller für einen Filmabend der besonderen Art. Hier erklären wir das Ende von "Split": Darum taucht plötzlich Bruce Willis auf! Außerdem: Welcher Mörder wirklich hinter der Film- und Serien-Figur "Hannibal Lecter" steckt.

Im Clip: Diese „Prison Break“-Stars sind auch im wahren Leben wie Brüder

Anzeige
Anzeige

1. Gefängnis-Szenen spielen im echten Knast

Bei Hollywood-Produktionen ist es üblich, dass Outdoor- und Indoor-Szenen separat aufgenommen werden. Innenaufnahmen werden meist in aufwendig nachgebauten Kulissen im Filmstudio gedreht. Bei "Prison Break" war das anders.

Sowohl die Gefängnis-Szenen im Innenhof des "Fox River State Penitentiary", als auch die Szenen im Zellenblock und der Krankenstation spielen im "Joilet Correctional Center" in der Stadt Joliet im US-Bundesstaat Illinois. Zuvor hatte die ausgemusterte Haftanstalt schon in Filmen wie "Blues Brothers" und "Red Heat" als Kulisse gedient.

In "Prison Break" lässt sich Michael Scofield (Wentworth Miller) ins Gefängnis einsperren, um mit seinem unschuldig verurteilten Bruder auszubrechen.
In "Prison Break" lässt sich Michael Scofield (Wentworth Miller) ins Gefängnis einsperren, um mit seinem unschuldig verurteilten Bruder auszubrechen.© picture alliance / Mary Evans Picture Library

Da es im Gefängnis mitunter eng zugehen kann und die meisten Zellen nicht ausreichend Platz für Kamera samt Crew hergaben, wurden kurzerhand angeblich ein paar Wände entfernt.

Schon gewusst? Was sind eigentlich "Mugshots" und warum werden Polizeifotos von Promis so gehypt

2. Szenen in Zelle von berüchtigtem Serienmörder gedreht

"Prison Break" ist unter anderem für seine beklemmende Atmosphäre bekannt. Gruselig, wenn man bedenkt, wer zu Betriebszeiten tatsächlich im "Joilet Correctional Center" inhaftiert war: In der Zelle, die in der Serie von Michael Scofields (Wentworth Miller) Bruder Lincoln (Dominic Purcell) bewohnt wird, war ein berühmter amerikanischer Serienmörder untergebracht: John Wayne Gacy (1942-1994) wurde für die Vergewaltigung und Tötung von 33 Jungen und jungen Männern verurteilt.

Anzeige
Anzeige
Mehr Film- und Serienwissen:
Die originalen "Ghostbusters" und ihre Nachfolger:innen
News

Sieh dir auf Joyn die neuen Geisterjäger:innen an

"Ghostbusters: Legacy" - Serien und Filme rund um die Geisterjäger

Vor diesen Filmen musst du dich nicht verstecken, denn hier bekommen es höchstens die Geister mit der Angst zu tun. "Ghostbusters - Die Geisterjäger" begeistert seit 40 Jahren die Zuschauer:innen vor den Bildschirmen. Jetzt liegt es an der Neuauflage "Ghostbusters: Legacy", die Reihe würdig fortzuführen.

  • 10.07.2024
  • 18:22 Uhr

3. Website gab es wirklich

Wenn man aus dem Gefängnis ausbricht und auf der Flucht vor Polizei und US-Marshals ist, wird es schwierig zu kommunizieren. Die Flüchtigen um Michael und Lincoln, die in der Serie von den Medien als "Fox River Eight" bezeichnet werden, koordinieren ihre Flucht in der zweiten Staffel über eine Webseite mit dem Namen europeangoldfinch.net. Diese Webseite gab es wirklich.

Am 31. Juli 2006 sicherte sich die Produktionsfirma 20th Century Fox die Rechte an der Domain. Bezeichnenderweise ist der European Goldfinch (auf Deutsch "Stieglitz") ein Vogel, der aufgrund seines besonderen Gesangs oft in Gefangenschaft gezüchtet und gehalten wird, aus der er gerne auch mal ausbricht.

Anzeige
Anzeige

4. Serien-Tattoo hätte in der Realität 20.000 US-Dollar gekostet

Um seinem zum Tode verurteilten Bruder Lincoln zur Flucht zu verhelfen, inszeniert Michael einen Banküberfall, um ebenfalls im hiesigen Gefängnis inhaftiert zu werden. Um dort wieder herauszukommen, ließ er in einem Tattoo den Bauplan der Haftanstalt verstecken. Für Schauspieler Wentworth Miller (52) bedeutete das vor allem, vier Stunden in der Maske zu sitzen und das Make-up-Tattoo auf seinem Körper auftragen zu lassen.

Wentworth Miller als Michael Scofield in "Prison Break" mit seinem legendären Fluchtplan-Tattoo, das in der Serie eine zentrale Rolle spielt: Es ist eine Karte des Gefängnisses.
Wentworth Miller als Michael Scofield in "Prison Break" mit seinem legendären Fluchtplan-Tattoo, das in der Serie eine zentrale Rolle spielt: Es ist eine Karte des Gefängnisses.© picture alliance / Mary Evans/AF Archive/Fox Networ

Laut dem Designer jenes Tattoos hätte es in Wirklichkeit jede Menge Sitzungen über vier Jahre gebraucht, um ein solches Körperkunstwerk tatsächlich zu stechen. Kostenpunkt: 20.000 US-Dollar.

5. Hauptdarsteller erst eine Woche vor Dreh gecastet

Große Serien-Produktionen wie "Prison Break" werden über Jahre geplant. Für gewöhnlich werden die Schauspieler:innen auch lange vorher gecastet, oft werden sogar Szenen aus dem Drehbuch auf sie zugeschnitten. Nicht so bei "Prison Break".

Dort verspürte man anscheinend keine große Eile, einen passenden Hauptdarsteller zu finden. Wentworth Miller, der der Figur Michael J. Scofield in der Serie so viel Tiefe verleiht und maßgeblich zum Erfolg der Serie beigetragen hat, wurde verblüffenderweise erst eine Woche vor Drehbeginn gecastet. Dass dieser Umstand offensichtlich ein Glücksfall für die Serie war, davon kannst du dich jetzt auf Joyn überzeugen.

Du hast alle Staffeln durch? Welche Serien du außer "Prison Break" noch auf Joyn bingen kannst!

Anzeige
Mehr News und Videos
Prozess gegen Alec Baldwin wegen fahrlässiger Tötung am Set wird eingestellt

Prozess gegen Alec Baldwin wegen fahrlässiger Tötung am Set wird eingestellt

  • Video
  • 01:43 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group