Anzeige
Alles, was wir zu einem möglichen zweiten Teil wissen!

"Barbie 2": Kommt jetzt eine Fortsetzung? Alle Informationen zum zweiten Teil

  • Aktualisiert: 09.08.2023
  • 10:36 Uhr
  • Janina Schlotter
"Barbie"-Fans stürmen derzeit die Kinos und feiern weltweit die Veröffentlichung des Films. Doch können sie sich auch schon über einen zweiten Film zur Kult-Puppe freuen?
"Barbie"-Fans stürmen derzeit die Kinos und feiern weltweit die Veröffentlichung des Films. Doch können sie sich auch schon über einen zweiten Film zur Kult-Puppe freuen?© IMAGO/Everett Collection

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Filmhit "Barbie" läuft seit dem 20. Juli 2023 in den deutschen Kinos und wird weltweit total gehyped.

  • Das Ende des Films ermöglicht wohl einen weiteren Teil, was sich sicherlich viele Fans wünschen.

  • Was Regisseurin Greta Gerwig zu einer Fortsetzung sagt und wie Warner Bros., Hersteller Mattel sowie die "Barbie"-Hauptdarsteller:innen dazu stehen, erfährst du hier!

Anzeige

Seit Wochen steht die Welt Kopf oder besser gesagt: Pink! In diesem Sommer dreht sich wohl alles um die pinkfarbene und heile Welt von "Barbie". Der Film erzielt weltweit bereits nach kurzer Zeit unglaubliche Erfolge und lässt die Kinokassen ordentlich klingeln. Können wir uns etwa jetzt schon auf die Fortsetzung "Barbie 2" freuen?

Wohl keine Person kommt zurzeit an den großen Kinoplakaten, Social Media-Postings und pinken Klamotten vorbei. Die Kult-Puppe wurde erst kürzlich mit Margot Robbie (33) als Barbie und Ryan Gosling (42) als Ken zum Leben erweckt und zählt schon jetzt zu einer der größten Blockbuster des Jahres. In weniger als einer Woche konnte der Live-Action-Streifen von Regisseurin Greta Gerwigs über 400 Millionen US-Dollar einspielen. Viele Fans fragen sich bereits sicherlich schon jetzt, nach Ende des ersten Teils: Wird es eine Fortsetzung geben?

Im Clip: Ist Barbie die neue Rolex? Die größte Barbie-Sammlung der Welt

Ist Barbie die neue Rolex? Die größte Barbie-Sammlung der Welt

Anzeige
Anzeige

Können Fans sich schon auf "Barbie 2" freuen?

Wie HollywoodLife berichtet, hat die Film- und Fernsehgesellschaft Warner Bros. wohl vor der "Barbie"-Veröffentlichung noch keine offizielle Stellung zu einer möglichen Fortsetzung bezogen. Auch bis dato scheint noch kein grünes Licht gegeben worden zu sein – schließlich hängt die Produktion eines zweiten Teils auch immer von den Einspielergebnissen ab.

Der CEO von Hersteller Mattel Ynon Kreis sagt hingegen bereits vor den ersten Erfolgsschritten von "Barbie" gegenüber TIME hoffnungsvoll: "Wir wollen Filme machen, die zu kulturellen Ereignissen werden. Wenn man Filmemacher wie Greta und Noah [Baumbach] dazu bringen kann, die Gelegenheit zu ergreifen und kreative Freiheit zu haben, kann man wirklich etwas bewirken."

Auch "Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig äußert sich vor der Premiere gegenüber People, dass es erst "der Beginn einer Welt und einer Reihe verschiedener Barbie-Filme" ist. Sie fährt fort: "Es gibt einen Ton und einen Humor und eine Freude, und offensichtlich ist die Welt so schön. Ich möchte zurück ins Barbieland." Demnach wäre ihrerseits eine Fortsetzung von "Barbie" wohl genehmigt. Im Podcast Inside Total Film verrät sie zudem, dass im Hinblick auf einen weiteren Film alles möglich sei. 

Alles ist möglich.

Greta Gerwig, Juli 2023

Dennoch offenbart die Regisseurin nach dem ersten Erfolgswochenende schließlich, dass sie selbst bislang nicht über eine Fortsetzung nachdenke: "Ich fühle mich am Ende jedes Films so, als würde ich nie wieder eine Idee haben und alles, was ich schon immer machen wollte, habe ich getan. Ich möchte den Traum von niemandem zerstören, aber für mich bin ich in diesem Moment total am Nullpunkt."

Barbie
News

Anstelle von Schauspielerin Margot Robbie

SIE wäre beinahe "Barbie" geworden – Doch die Schauspielerin hat abgelehnt! Aus DIESEM Grund

Margot Robbie begeistert unzählige Kinobesucher als "Barbie" im gleichnamigen Film. Doch neben der Schauspielerin waren auch noch andere große Hollywood-Namen im Gespräch um die Rolle der Puppe.

  • 09.08.2023
  • 10:36 Uhr

Nach dem weltweit erfolgreichen Start von "Barbie" ist sicherlich nicht abwegig, dass Hersteller Mattel weitere große Pläne für das "reichhaltige Universum" der Kult-Puppe schmiedet. In einem Interview mit Variety verkündet der Geschäftsmann Ynon Kreiz: "Barbie als Marke hat viele verschiedene Iterationen. Die Produktlinien von Barbie sind eine sehr breite Marke. Neben der Barbie-Hauptfigur hat sie Familie, sie hat viele Elemente in ihrem Universum". 

Auch die Schauspieler:innen scheinen einen zweiten "Barbie"-Film nicht auszuschließen. Dennoch fokussiert sich Margot Robbie wohl erst einmal auf die Gegenwart und sagt gegenüber TIME: "Von diesem Punkt an könnte es in eine Million verschiedene Richtungen gehen" und ergänzt: "Aber ich denke, man tappt in eine kleine Falle, wenn man versucht, einen ersten Film auf die Beine zu stellen und gleichzeitig Fortsetzungen plant."

Für ihren Schauspielkollegen Ryan Gossling stehe hingegen wohl nichts im Weg. Er würde scheinbar direkt als Ken zurückkehren und "mit Greta und Margot an allem arbeiten", wie er gegenüber ET verrät:

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Sogar "Oppenheimer"-Star Cilian Murphy ist im "Barbie"-Hype. Omelete zufolge könne er es kaum erwarten, den Film zu sehen und sei auch nicht abgeneigt, in die "Ken"-Rolle zu schlüpfen. "Ich kann es kaum erwarten, den Film zu sehen. Ich denke, es ist großartig für das Kino, all diese großartigen Filme in diesem Sommer zu zeigen", sagt er im Interview.

Mehr spannende News gibt's hier:
Nominiert für Emmys sind sowohl Matt Barry für "What We Do in the Shadows" als auch Ryan Gosling für seinen Gastauftritt in "Saturday Night Live".
News

Emmy-Nominierungen für Joyn-Serien: Diese Titel gehen ins Rennen

  • 24.07.2024
  • 14:46 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group