Anzeige
die Chance auf einen oscar ist groß

 "Im Westen nichts Neues" bei den Oscars 2023: Alle Nominierungen für den deutschen Film

  • Aktualisiert: 12.03.2023
  • 23:35 Uhr
  • Philipp Taubert
Der Film "Im Westen nichts Neues" wurde mehrfach für einen renommierten Academy Award nominiert.
Der Film "Im Westen nichts Neues" wurde mehrfach für einen renommierten Academy Award nominiert.© Reiner Bajo/Netflix/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • "Im Westen Nichts Neues" hat die Chance, in neun Kategorien den berühmten Oscar-Preis zu gewinnen.

  • Bei dem Netflix-Film handelt es sich um eine deutsche Produktion.

  • Zu der hochkarätigen Besetzung gehören unter anderem die Schauspieler Edin Hasanovic und Daniel Brühl.

Anzeige

"Im Westen Nichts Neues" scheint alle Rekorde zu brechen: Ganze neun Mal ist der Film aus deutscher Produktion für den Oscar nominiert. Mit der Nominierung in einer bestimmten Kategorie schreibt er sogar Geschichte.

Unglaublich, der Film "Im Westen Nichts Neues" überzeugt in vier Kategorien, erfahre hier gegen welche Filme er sich in den Kategorien bester internationaler Film, beste Kamera, beste Filmmusik und bestes Szenenbild durchgesetzt hat.

Academy gibt Nominierungen bekannt: 9 Nominierungen für "Im Westen nichts Neues"

Für die Stars der deutschen Filmproduktion "Im Westen nichts Neues" könnte es aktuell nicht besser laufen: Allein in den ersten drei Tagen nach Veröffentlichung kam der Film auf über 31,5 Millionen Abrufstunden. Nun haben die Macher der Netflix-Produktion neun weitere Gründe zur Freude: Denn die Buchverfilmung, die auf dem gleichnamigen Roman von Erich Maria Remarque basiert, steht offenbar in der Gunst der Jury der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Die Beteiligten können somit in einer Reihe von Kategorien hoffen, den heißbegehrten Oscar zu gewinnen.

Das sind die Nominierungen:

Besonders erfreut dürfte man über die Nominierung in den prestigeträchtigen Top-Sparten "Bester internationaler Film" und "Bester Film" sein. Im letzteren Fall ist es sogar die allererste Möglichkeit für eine Produktion aus Deutschland jemals, den Preis in dieser Spitzenkategorie einzufahren. Daneben könnte "Im Westen nichts Neues" den Oscar für die beste Kamera, das beste adaptierte Drehbuch, den besten Sound, das beste Make Up & Hairstyling, das beste Produktionsdesign sowie die besten visuellen Effekte abstauben.

In der Vergangenheit war "Made in Germany" eher nicht als Qualitätssiegel für hochwertige, tiefgründige und großartige Filme und Serien bekannt. Doch diverse Eigenproduktionen der großen Streamingdienste wie Netflix und Amazon konnten den Ruf der deutschen Film-Fiction-Branche deutlich verbessern. Die zahlreichen Oscar-Nominierungen für den Film "Im Westen nichts Neues" sind nur jüngste Beispiele dafür.

Aber: Die wichtigsten Konkurrenten für "Im Westen nichts Neues" sind "Everything Everywhere All at Once" (mit elf Nominierungen) und "The Banshees of Inisherin" (ebenfalls neun Nominierungen). 

Anzeige
Anzeige

Wo kann man "Im Westen nichts Neues"sehen?

Man kann die deutsche Oscar-Hoffnung "Im Westen nichts Neues" bei Netflix sehen. Man braucht dazu aber ein kostenpflichtiges Abo des Streaming-Dienstes. 

Im Clip siehst du die Oscar-Nominierungen 2023

Anzeige

Star-Besetzung: Das sind die Schauspieler aus "Im Westen nichts Neues"

  • Felix Kammerer

Unter anderem dürfte der Erfolg der Inszenierung rund um Regisseur und Drehbuchautor Edward Berger auch am tollen Cast des Filmes liegen. In der Hauptrolle des Soldaten Paul Bäumer überzeugt zum Beispiel der Schauspieler Felix Kammerer, der mit "Im Westen nichts Neues" auch gleichzeitig sein Schauspieldebüt in einem Spielfilm feiert. Das 27-jährige Nachwuchstalent mischt mit seiner Leistung damit schon bei den ganz Großen mit. Bisher spielte der Österreicher nämlich vor allem im Ensemble des Wiener Burgtheaters mit.

  • Albrecht Schuch

Sein Kollege Albrecht Schuch übernimmt die Rolle des Stanislaus Katczinsky, der Paul im Krieg zu einem engen Vertrauten wird. Der 37-Jährige kann da schon auf etwas mehr Schauspielerfahrung zurückgreifen. Auch er verlieh am Theater seinen Rollen ein Gesicht, war jahrelang Ensemblemitglied Maxim-Groki-Theaters in Berlin. Außerdem war er schon in mehreren Folgen der "Tatort"-Reihe und der Fernsehserie "Bad Banks" zu sehen.

  • Edin Hasanovic

An ihrer Seite kämpft daneben auch der deutsche Film- und Fernsehstar Edin Hasanovic in der Rolle des Tjaden Stackfleet. Den meisten dürfte der Schauspieler seit seinem Durchbruch mit der Hauptrolle in "Schuld sind immer die Anderen" ein Begriff sein. Seither ist er aus der deutschen Bewegtbildwelt nicht mehr wegzudenken. Für seine Arbeit wurde der Deutsch-Bosnier sogar schon mit einem Grimmepreis, Comedypreis und einer Goldenen Kamera ausgezeichnet.

  • Daniel Brühl

Der internationale Superstar aus Deutschland, Daniel Brühl, verkörpert die Rolle des Matthias Erzbergers. Längst ist der Rotschopf nicht nur in Deutschland ein absoluter Geheimtipp mehr. Auch international durfte er schon mit dem "Who is Who" der Kino-Bekanntheiten drehen und schnupperte sogar bereits etliche Male Hollywood-Luft. Unter anderem spielte er an der Seite von Brad Pitt und Christoph Waltz in der Kriegserzählung "Inglourious Bastards" mit.

  • Devid Striesow

Schauspieler Devid Striesow, der vielen beispielsweise aus der Verfilmung von Hape Kerkelings Bestseller "Ich bin dann mal weg" bekannt sein dürfte, flimmert als General Friedrichs über den Bildschirm.

In weiteren Rollen sind außerdem Thibault De Montalembert, Anton von Lucke und Andreas Döhler zu sehen. Weiter wirkten Aaron Hilmer als Albert Kropp, Moritz Klaus als Franz Müller und Adrian Grünewald als Ludwig Behm.

Der Film "Im Westen nichts Neues"

"Im Westen nichts Neues" erzählt dabei die ergreifende Geschichte eines jungen deutschen Soldaten an der Westfront im Ersten Weltkrieg. Paul und seine Kameraden erleben am eigenen Leib, wie sich die anfängliche Kriegseuphorie in Schrecken, Leid und Angst umkehrt, während sie in den Schützengräben verzweifelt um ihr Leben kämpfen. Filmfans können die Eigenproduktion von Netflix auf eben diesen Streamingdienst begutachten. Aber auch in ausgewählten Kinos wird der Streifen gezeigt.

Update: Wir fassen die wichtigsten Informationen zu den Oscars 2023 zusammen. Wir zeigen alle Nominierungen und Oscar-Favoriten. Wir zeigen,  wie man die Red-Carpet-Übertragung live im TV und im Livestream sehen kann.

Das könnte dich auch interessieren:
Hazel Brugger
News

Hazel Brugger: Nach der Geburt postet sie ein erstes Foto von ihrem Baby

  • 20.02.2024
  • 14:13 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group