Profile image - Brad Pitt

Brad Pitt

Schauspieler, Filmproduzent, Oscarpreisträger

Foto: © IMAGO/PanoramiC

Der US-Schauspieler Brad Pitt wurde bereits zweimal zum "Sexiest Man Alive" gekürt. Bei den Oscars 2020 erhielt er den Oscar als "Bester Nebendarsteller". Auch einen den Golden-Globe Awards konnte er einheimsen. Noch mehr als die Kinozeitschriften füllt Brad Pitt allerdings die Titelseiten der Presse - etwa bei der Trennung des Hollywood-Traumpaares Brangelina oder mit wiederholten Gerüchten um neue Gefühle für seine Ex-Frau Jennifer Aniston und andere mögliche neue Freundinnen.

NameBrad
NachnamePitt
LandUSA
GeburtsortShawnee / Oklahoma
Alter60
Geburtstag18.12.1963
SternzeichenSchütze
Geschlechtm
Haarfarbeblond
Grösse1,80 m
Familienstandgeschieden
Kindervier

Biografie zu Brad Pitt

William Bradley Pitt kommt am 18. Dezember 1963 in Shawnee in Oklahoma zur Welt. Er wächst mit seinen zwei jüngeren Geschwistern und Eltern in Springfield in Missouri auf. Brad Pitt studiert zunächst Journalismus und will später in der Werbung arbeiten - jedoch schließt er das Studium nicht ab. Er fühlt sich von der Schauspielerei berufen und zieht deshalb nach Hollywood. Dort hält er sich zunächst als Chauffeur sowie als Hühnchen verkleidetes Werbe-Maskottchen und ähnlichen Jobs über Wasser.

Ein glücklicher Zufall beschert dem Sunnyboy nach sieben Monaten einen Vertrag für kleinere Serienrollen. So sieht man Brad Pitt Ende der 1980er Jahre als Randy in einigen Folgen der Erfolgsserie "Dallas". Auf sich aufmerksam macht er schließlich mit 28 Jahren als sexy Cowboy in "Thelma und Louise" (1991) mit Geena Davis und Susan Sarandon. Kurz darauf engagiert ihn Robert Redford für sein Regieprojekt "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" (1992). In dem Oscar-prämierten Film über zwei Brüder dominieren die ruhigen Töne. Ganz anders wird es 1993: In dem Roadmovie "Kalifornia" (mit Juliette Lewis und David Duchovny) spielt Brad Pitt einen Mörder und in "True Romance" (mit Christian Slater und Patricia Arquette), einem weiteren Roadmovie nach dem Drehbuch von Quentin Tarantino, einen Kiffer.

Durchbruch in Hollywood als Untoter

Der endgültige Durchbruch gelingt dem jungen Mimen 1994. In dem Jahr spielt Brad Pitt neben Tom Cruise und Kirsten Dunst in "Interview mit einem Vampir". Noch im selben Jahr folgt die Romanverfilmung "Legenden der Leidenschaft" (mit Anthony Hopkins und Aidan Quinn), in dem Brad Pitt den sensiblen amerikanischen Frauentraum verkörpert.

Vom Image als Frauenschwarm will der Mime aber trotz der damit verbundenen Golden-Globe-Nominierung schnell wieder weg und genau das gelingt ihm mit seiner folgenden kontroversen Rollenauswahl. In David Finchers "Sieben" ermittelt Brad Pitt gemeinsam mit Morgan Freeman in einer spektakulären Mordserie. 

Zu einer Kultfigur wird die Rolle des Tyler Duren in "Fight Club" (mit Jared Leto und Edward Norton): In dem Film aus dem Jahr 1999 spielt Brad Pitt die Rolle des charismatischen Typen, der eine tiefe Faszination für den Protagonisten, gespielt von Edward Norton, hat. Tyler Durden ist eine mysteriöse Figur, die als rebellischer und anarchistischer Anti-Held agiert. Er gründet zusammen mit dem namenlosen Erzähler den Fight Club, eine geheime Organisation, in der Männer ihre aggressiven und unterdrückten Emotionen durch Schlägereien ausdrücken können.

Brad Pitts Darstellung von Tyler Durden wird von Kritikern und Fans gleichermaßen gefeiert. Mit seinem markanten Aussehen, seiner rebellischen Attitüde und seinem rohen Charisma verkörpert er den archetypischen Bad Boy.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Im dystopischen Film "12 Monkeys" (mit Bruce Willis und Christopher Plummer) gibt Brad Pitt erstmals den Psychopathen. Er verkörpert die Rolle des Jeffrey Goines, einem exzentrischen und instabilen Insassen einer psychiatrischen Anstalt. Mit wilden Gesten, unberechenbarem Verhalten und einem auffälligen Äußeren bekommt Pitt Lob für seine Leinwand-Präsenz.

Jeffrey Goines ist eine wichtige Figur in der Handlung des Films, da er Informationen über eine tödliche Seuche besitzt, die die Welt bedroht. Diese Rolle gilt als Wendepunkt in der Karriere von Brad Pitt, denn er beweist durch die Darstellung der Figur, dass er auch komplexe und vielschichtige Charaktere spielen kann. Für "12 Monkeys" bekommt Brad Pitt nicht nur den Golden Globe, sondern auch seine erste Oscar-Nominierung.

Schließlich wird der Star-Regisseur Steven Soderbergh auf den jungen Hollywood-Star aufmerksam und verhilft ihm zu seiner wohl populärsten Filmreihe: "Ocean's Eleven" (2001). Der Film über eine Gruppe Panzerknacker wird dank der Story und des Star-Aufgebots (unter anderem George Clooney, Matt Damon, Julia Roberts und Andy Garcia) zum Top-Hit.

In "Ocean's Eleven" spielt Brad Pitt die Rolle des Rusty Ryan, einem hochgeschickten und erfahrenen Dieb. Rusty ist der engste Vertraute des Protagonisten Danny Ocean, gespielt von George Clooney. Gemeinsam mit einer Gruppe von Spezialisten plant das Duo einen waghalsigen Raubüberfall auf drei Casinos in Las Vegas.

Brad Pitt verleiht seiner Figur Rusty Ryan einen lässigen und charmanten Charakter, der perfekt zu seinem Image als Frauenschwarm passt. Vor allem die Dynamik zwischen Danny Ocean (Clooney) und Rusty Ryan (Pitt) bildet das Herzstück des Films.

Es folgen die zwei Fortsetzungen "Ocean's Twelve" (2004; mit Catherine Zeta-Jones und Bruce Willis) und "Ocean's Thirteen" (2007; mit Al Pacino und Ellen Barkin), die allesamt die Kassen klingeln lassen.

Brad Pitt und Angelina Jolie verschmelzen zu "Brangelina"

Der Arbeitsplatz ist und bleibt einfach die beste Kontaktbörse, das ist in Hollywood nicht anders. Auch Brad Pitt begegnet einigen seiner Gespielinnen zunächst am Filmset. Mit Gwyneth Paltrow etwa steht er für den Thriller "Sieben" gemeinsam vor der Kamera. Angelina Jolie lernt er bei den Dreharbeiten zur Rosenkrieg-Actionkomödie "Mr. & Mrs. Smith" (2005) kennen - und lieben. Während Brad Pitt mit Angelina Jolie anbandelt, ist der Womanizer allerdings noch mit Jennifer Aniston verheiratet - sowohl die Klatschpresse als auch die Paparazzi reiben sich darüber die Hände. Doch mit Angelia Jolie soll nun alles anders werden. Im Januar 2006 beichtet sie der Presse, dass sie von Brad Pitt ein Kind erwartet. Die beiden verschmelzen in der Öffentlichkeit zu "Brangelina" und sind von nun an das absolute Traumpaar Hollywoods.

Neben ihren Filmen und zahlreichen sozialen Engagements werden sie im Laufe ihrer Beziehung sechsfache Eltern -  drei leibliche Kinder sowie drei Adoptivkinder haben sie. Trotzdem vergeht dem Paar niemals das Strahlen in der Öffentlichkeit und sogar die Amputation beider Brüste sowie das Entfernen der Eierstöcke bei Angelina Jolie wegen erhöhtem Krebsrisiko meistern die Hollywood-Stars - zumindest nach außen - souverän und vorbildlich. Am 23. August 2014 findet dann an der Côte d'Azur endlich die längst überfällige Hochzeit des Traumpaares statt und Hollywood ist wieder um ein Happy End reicher - zumindest vorerst.

Brad Pitt geht unter die Filmemacher

Auch mit den Filmemachern kann Brad Pitt richtig gut. Mit dem amerikanischen Regisseur David Fincher dreht er "Sieben", "Fight Club" und "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (2008; mit Cate Blanchett und Julia Ormond), der ihm eine Oscar- und Golden-Globe-Nominierung einbringt. In der Rolle des Benjamin Button verkörpert Pitt einen Mann, der mit der Zeit rückwärts altert und beweist in dem Film erneut, dass er in der Lage ist, sich in eine komplexe Rolle einzufühlen und ihr Leben einzuhauchen.

In dem Film wird Brad Pitt von einem talentierten Ensemble begleitet, darunter Cate Blanchett als Daisy, Benjamins große Liebe. Die Chemie zwischen den beiden ist spürbar und verstärkt die emotionale Wirkung der Geschichte.

Regisseur David Fincher schafft es, die fantastische Prämisse des Films mit beeindruckender Leichtigkeit und visuellem Glanz umzusetzen. Die spektakulären Make-up-Effekte, die Pitts Alterungsprozess darstellen, sind technisch beeindruckend und tragen zur Glaubwürdigkeit der Geschichte bei.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Brad Pitt im Tarantino-Kriegsfilm "Inglorious Basterds"

Mit Kult-Filmemacher Quentin Tarantino steht er nach "True Romance" noch für "Inglourious Basterds" (2009; mit Christoph Waltz und Michael Fassbender) vor der Kamera. Der Film spielt während des Zweiten Weltkriegs und folgt einer Gruppe jüdisch-amerikanischer Soldaten, die hinter feindlichen Linien in Frankreich agieren.

In der Rolle des Aldo Raine ist Brad Pitt charismatisch, mutig und unberechenbar. Er verkörpert den Anführer der Basterds, der mit seinen Männern Nazi-Offiziere jagt und brutal zurückschlägt. Der Film wird damals von Kritiker:innen gefeiert und war auch an den Kinokassen ein großer Erfolg.

Mit dem Neuseeländer Andrew Dominik verbindet Brad Pitt der Western "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" (2007; mit Casey Affleck und Zooey Deschanel) ebenso wie "Killing Them Softly" (2012; mit Ray Liotta und James Gandolfini). In Ridley Scott's Thriller "The Counselor" (mit Michael Fassbender und Cameron Diaz) kehrt Brad Pitt 2013 zu seinen Anfängen zurück. Anno 2014 übernimmt er außerdem die Hauptrolle in dem Kriegsfilm "Herz aus Stahl" (2014; mit Shia LaBeouf und Logan Lerman).

Brad Pitt ist aber nicht mehr nur vor der Kamera aktiv, sondern bei immer mehr Filmprojekten als Produzent an Bord. So übernimmt er bei "12 Years a Slave" (2013; mit Michael Fassbender und Chiwetel Ejiofor) diesen Posten mit großem Erfolg: Der Sklaven-Epos wird bei den Oscars 2014 zum besten Film gekürt und erhält zwei weitere goldene Statuen. Auch der Sportfilm "Die Kunst zu gewinnen - Moneyball" (2011; mit Jonah Hill und Robin Wright), die Superhelden-Komödie "Kick-Ass" (2010; mit Nicolas Cage und Chloë Grace Moretz) und der bombastische Zombie-Thriller "World War Z" (2013; mit Mireille Enos und Moritz Bleibtreu) werden unter anderem von Brad Pitt produziert.

2015 produziert Brad Pitt erstmals einen Film zusammen mit seiner Frau Angelina Jolie, letztere steuert zu dem im Frankreich der 1970er spielenden Drama "By the Sea" noch das Drehbuch und die Regiearbeit bei. Die beiden Hauptrollen rund um ein desillusioniertes und krisengebeuteltes Künstlerehepaar übernehmen sie auch gleich selbst. Die Kritiker allerdings kanzeln das Drama als gepflegten Langweiler ab und das Publikum beachtet den Streifen kaum. Seinen nächsten Film, den Wirtschafts-Thriller "The Big Short" (2015; mit Christian Bale, Steve Carell und Ryan Gosling) produziert und spielt Brad Pitt wieder ohne seine bessere Hälfte und landet prompt einen Blockbuster, der sich zudem mit zahlreichen Nominierungen und Auszeichnungen schmücken darf - unter anderem mit einem Oscar für das "Beste Drehbuch".

Scheidung bei "Brangelina": Das Ende eines Hollywood-Märchens

Der Misserfolg des "Brangelina"-Projekts "By the Sea" sollte einem solch glamourösen Traumpaar wie Angelina Jolie und Brad Pitt eigentlich nichts anhaben können und ist wohl kaum schuld an der plötzlichen Trennung. Da haben die beiden mit Sicherheit schon weit Schlimmeres gemeinsam durchgestanden. Und doch geschieht im September 2016 das Unfassbare: Angelina Jolie reicht die Scheidung von Brad Pitt ein - Brangelina ist Geschichte, Hollywood um ein Happy End ärmer. Als Gründe für die Trennung wabern damals nur "unüberbrückbare Differenzen" durch den Blätterwald, auch der Genuss diverser Rauschmittel von Brad Pitt und der Umgang mit den Kindern könnte eine Rolle spielen.

Nach der Trennung von Angelina Jolie dichtet man Brad Pitt und seiner ersten Frau Jennifer Aniston zumindest einen heißen Flirt an. Auch wird über einen gemeinsamen Urlaub der beiden nach Paris in der Presse geschrieben. Allerdings gibt es aktuell keine Zeichen für ein Liebes-Comeback.  

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Hat Brad Pitt eine neue Freundin?

Seit der Scheidung von Angelina Jolie hat Brad Pitt sich mit keiner anderen Frau mehr in der Öffentlichkeit gezeigt - was die Presse aber nicht daran hinderte, über neue Partnerinnen des Hollywood-Schauspielers zu spekulieren. Im Jahr 2020 wurde spekuliert, dass Brad Pitt eine Beziehung mit dem deutschen Model Nicole Poturalski haben könnte. Die beiden wurden zusammen gesehen, aber: Heute ist Nicole Poturalski mit dem Fußballer Nico Schulz offiziell zusammen.

Vor den Beziehungs-Gerüchten mit Poturalski wurde Brad Pitt mit Neri Oxman in Verbindung gebracht. Oxman ist eine angesehene Architektin und Professorin am MIT. Obwohl es Gerüchte über eine Beziehung gab, wurde nie offiziell bestätigt, dass sie ein Paar waren.

Oscars 2020: Bester Nebendarsteller in "Once Upon a Time in Hollywood"

Filmseitig landet Pitt 2019 jedenfalls wieder einen Volltreffer: Zusammen mit Leonardo DiCaprio und Margot Robbie spielt der Star in Quentin Tarantinos schwarzer Komödie "Once Upon a Time in Hollywood".

Der Film ist ein nostalgischer Rückblick auf das Hollywood der 1960er-Jahre und eine Hommage an das damalige Kino. Brad Pitts herausragende Leistung als Cliff Booth trägt maßgeblich zum Erfolg des Films bei und zeigt erneut sein außergewöhnliches schauspielerisches Talent.

Er verkörpert in "Once Upon a Time in Hollywood" den Charakter Cliff Booth, der als Stuntman und enger Freund des Hauptdarstellers Rick Dalton (gespielt von Leonardo DiCaprio) agiert.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Cliff Booth wurde vom Stuntman zum persönlichen Assistenten, zu einer Art Hausmeister und zu einem wichtigen Vertrauten für Rick Dalton. Mit seiner lockeren und zuverlässigen Art ist er eine wichtige Stütze für die frühere Western-TV-Legende Dalton, der mit dem Älterwerden und dem Niedergang seiner Karriere zu kämpfen hat. Legendäre Szenen aus dem Film sind Brad Pitts - also Cliff Booths - Kampf gegen Bruce Lee und am Ende gegen die Manson-Family. 

Bei den Golden Globes 2020 gewinnt der Film drei Trophäen, unter anderem als Bester Film. Und einen Golden Globe schnappt sich Brad Pitt gleich als Bester Nebendarsteller für "Once Upon a Time in Hollywood". Auch bei den Oscars 2020 gewinnt der Hollywood-Star den Academy Award als "Bester Nebendarsteller". 

Oscars_2020_Brad Pitt
Artikel

Bester Nebendarsteller: Brad Pitt gewinnt bei den Oscar®-Gewinner 2020

Der Schauspieler galt schon im Vorfeld als Favorit. Er darf bei der 92. Verleihung einen Preis mitnehmen.

  • 15.11.2022
  • 12:13 Uhr

Was sind die aktuellen Filme von Brad Pitt?

  • "Bullet Train" (2022): In diesem Action-Thriller spielt Brad Pitt einen Auftragskiller, der in einem Zug voller Killer gefangen ist.
  • "The Lost City" (2022): In diesem Abenteuerfilm spielt Brad Pitt an der Seite von Sandra Bullock und Channing Tatum.
  • "Babylon" (2023): Brad Pitt spielt die Rolle des Stummfilmstars Jack Conrad. Der Film ist gleichzeitig ein Abgesang und ein Nachruf auf das alte Hollywood der 1920er Jahre. Neben Brad Pitt spielt auch Margot Robbie in "Babylon" mit.

Philanthropie und soziales Engagement von Brad Pitt

Brad Pitt ist nicht nur als Schauspieler und Hollywoodstar bekannt, sondern auch für sein großes Engagement im Bereich der Philanthropie und des sozialen Aktivismus. 

Eine der bekanntesten Organisationen, die Brad Pitt unterstützt, ist die "Make It Right Foundation". Diese Stiftung wurde 2007, zwei Jahre nach dem verheerenden Hurrikan Katrina, ins Leben gerufen, um Wohnraum für diejenigen zu schaffen, die durch die Naturkatastrophe obdachlos wurden. Brad Pitt war maßgeblich an der Gründung der Organisation beteiligt und hat persönlich dazu beigetragen, umweltfreundliche Häuser für bedürftige Familien in New Orleans zu bauen.

Die von Brad Pitt gegründete Stiftung geriet aber mittlerweile in Verruf: 2018 wurde erstmals berichtet, dass sich die Bewohner der Make-it-Right-Häuser in New Orleans darüber beschwerten, dass viele dieser Häuser verrotten würden und gefährlich seien. Sie beklagten sich über Schimmel und einstürzende Strukturen, elektrische Brände und Gaslecks. Anfang 2022 wurde berichtet, dass nur noch sechs der 109 Make It Right-Häuser in einem Zustand waren, den ein Stadtforscher als "einigermaßen gut" bezeichnete.

Darüber hinaus hat Brad Pitt gemeinsam mit seiner Ex-Frau Angelina Jolie die "Jolie-Pitt Foundation" gegründet. Die Stiftung konzentriert sich auf humanitäre Projekte auf der ganzen Welt und unterstützt unter anderem Bildungsprogramme, Gesundheitsversorgung und den Umweltschutz. Sie hat Millionen von Dollar für wohltätige Zwecke gespendet und sich aktiv für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen in Entwicklungsländern eingesetzt.

Ein weiteres Projekt, das Pitt unterstützt, ist die "Not On Our Watch" Initiative. Diese Organisation wurde gegründet, um internationale Aufmerksamkeit auf die anhaltende humanitäre Krise im Sudan zu lenken. Brad Pitt engagiert sich aktiv in der Organisation, die sich für die Beendigung von Konflikten, die Förderung von Menschenrechten und die Verbesserung der humanitären Hilfe in der Region einsetzt.

Neben diesen großen Projekten unterstützt Brad Pitt auch zahlreiche andere wohltätige Zwecke und Organisationen, darunter die AIDS-Forschung, den Umweltschutz und den Kampf gegen die Armut.

Mehr Informationen über Brad Pitt
Bewegende Rede: Brad Pitt gewinnt Oscar und ist den Tränen nahe

Die besten Oscar-Momente: Brad Pitt gewinnt Oscar und ist den Tränen nahe

  • Video
  • 01:19 Min
  • Ab 12
Mehr Stars

© 2024 Seven.One Entertainment Group