- Bildquelle: ProSieben/Marc Rehbeck © ProSieben/Marc Rehbeck

+++ Update, 11.03.2021 +++

Miriam ist raus

Überraschung in Folge 6: Nach dem Winter-Wonderland-Walk und dem Sedcardshooting gibt es am Ende kein Foto für Miriam. Das Petite Model ist raus und musste sich von ihren GNTM-Mitbewerberinnen verabschieden – und das trotz ihrer Erfahrungen als Model. Oder waren genau die vielleicht sogar der Grund fürs Ausscheiden?

Zunächst ist Miriam noch guter Dinge. Sie hofft, dass ihr Vorwissen eine Hilfe sein wird. "Ich hab den anderen Mädels voraus, dass ich zum Einen weiß, wie die Modelindustrie abläuft", sagt Miriam. "Und durch die 'Miss Universe' weiß ich auch, wie es ist, mit wunderschönen Frauen auf einem Fleck zu sein."

Selbstbewusst gibt sie ihrer Mitbewerberin Jasmine Tipps für einen möglichst lockeren Walk, nicht ahnend, dass ihr eigener Walk bei Heidi Klum und Gastjuror Christian Anwander nicht wirklich gut angekommen ist.

Im Verlauf der Sendung wird deutlich, dass die langjährigen Modelerfahrungen Miriam nicht unbedingt zum Vorteil gereichen. Heidi und Christian haben den Eindruck, dass das Model in ihren Posen und Bewegungen schon sehr festgefahren ist. Sie gehe zu sehr auf Nummer sicher, kritisieren die beiden. Von Wandlungsfähigkeit und Überraschungen keine Spur.

Im Clip: Miriam ist raus - War sie zu perfekt?

Christian Anwander bringt es überspitzt auf den Punkt: Miriam erinnere ihn an eine TV-Moderatorin aus den 1980er Jahren, sagt er und spricht von "altmodischen Katalog-Posen". Miriam trägt die Entscheidung mit Fassung. Sie respektiert Heidis Meinung, ist sich allerdings sicher, dass die Ansichten zu ihrem Modelauftritt ein Stück weit auch Geschmackssache sind. "Ich werd auch jetzt danach weitermodeln", sagt Miriam zuversichtlich.

Miriam: Von Miss Universe zu "Germany’s Next Topmodel"

Das Modeln war für Miriam aus Berlin schon immer eine große Leidenschaft. Mit sieben Jahren hat sie damit begonnen, diesen Traum zu verfolgen. Doch einfach war das nicht immer. Mit 1,64 Metern misst sie nicht die typische Modelgröße. "Ich hab sehr oft 'Nein' gehört", erzählt die 24-Jährige. Mit ihrer Größe brauche sie es gar nicht erst versuchen, hatte man ihr gesagt. Doch sie hat es versucht und ist weit gekommen.

Im Clip: Miriam: Ich habe Deutschland bei der Wahl zur Miss Universe 2019 vertreten

Miriam machte ihr Hobby zum Beruf

Ihre Leidenschaft fürs Modeln führte Miriam schon nach London und nach Kapstadt. Jedes Jahr versucht sie wenigstens vier Monate in der britischen Hauptstadt zu verbringen. Auch für große Kunden stand sie bereits vor der Kamera: "Ich hab schon für ganz viele tolle Marken gearbeitet", verrät sie. Darunter waren auch About You, Zalando und Essence Cosmetics.

Der Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere war wohl die Teilnahme bei Miss Universe, dort durfte sie 2019 Deutschland vertreten. Ihr Selbstvertrauen, verdankt sie ihren Eltern und deren Unterstützung, wie Miriam mit strahlenden Augen erzählt: "Die haben mir immer gesagt, dass ich alles erreichen kann. [Auch deshalb] hab ich immer an mich geglaubt und ich wusste immer, dass ich meine Träume erreichen kann."

Miriam freut sich auf neue Herausforderungen bei #GNTM

Ob in schwindelerregender Höhe, unter Wasser oder mit exotischen Tieren – auf die vielfältigen Shootings bei "Germany’s Next Topmodel" freut sich Miriam: "Also da kann mich auf jeden Fall noch so einiges herausfordern."

Außerdem will sie jedem Mut machen, der davon träumt, Model zu werden und die eigentlich typische Modelgröße nicht erreicht. Neben ihrer Modelkarriere hat Miriam Journalismus und Unternehmenskommunikation studiert. In ihrer Freizeit schreibt sie Bücher und produziert einen Podcast, in dem sie Einblick in die Model-Welt gibt.

Miriams nervöser Tick

Ein Ziel hat Miriam außerdem noch vor sich: Sie will sich einen Tick abgewöhnen. "Wenn ich nervös bin, dann zieh ich immer an meiner Lippe", erzählt die 24-Jährige. Besonders schlimm hat sie ihre Lippe während der Studienzeit tracktiert: "Ich saß wirklich in den Klausuren und hab meine Lippe gepiesackt. Das ist echt ein Tick, der mich selbst auch nervt."

Aber so ist immer gleich ersichtlich, welche Herausforderungen bei "Germany’s Next Topmodel" das Petite Model nervös machen.

Infos zu GNTM 2021 im Überblick:
  • "Germany's Next Topmodel" 2021 kommt ab 4. Februar jeden Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben.
  • Keinen Fernseher in der Nähe? Mit unserem Liveticker verpasst du garantiert nichts!
  • Falls du donnerstags eine Episode verpasst, gibt es am darauffolgenden Freitag um 20:15 Uhr die  Wiederholung auf sixx.
  • Auf gntm.de und Joyn kannst du dir  die ganzen Folgen kostenlos und in voller Länge online ansehen.

Das könnte dich auch interessieren: