Beim Casting für das Magazin Nylon dürfen sich die drei Teilnehmerinnen Liliana, Yasmin und Ashley eines von drei Kleidern aussuchen. Dann sollen die Models ein zu ihrem Outfit passendes Make-up auftragen und den Look vor Chefredakteurin Turid Reinicke und Fashion Director Nina Petters präsentieren.

Nach kurzer Abstimmung mit Yasmin und Liliana bleibt für Ashley ein rot-weißes Outfit übrig. Dieses stammt, wie die anderen Looks auch, von eine:r der Jungdesigner:innen, die in diesem Jahr auf der Fashion Week Berlin gefeaturet werden.

Aus eins mach drei

Beim Ankleiden unterläuft Ashley allerdings ein schwerer Fehler. Und dass, obwohl sie sich viele Gedanken über das Outfit macht. "Ich habe mich für das Kleid entschieden, weil es schön kurz ist", sagt sie. "Aber zur selben Zeit hat es auch was sehr, sehr … so rotkäppchenmäßiges, finde ich."

Das Nachwuchsmodel zeigt auf die einzelnen Teile, die auf einem Kleiderständer parat hängen. Das eine Kleidungsstück sei nur ein einzelner Rock und das Kleid, für das sich letztlich entschieden hat, gefalle ihr besser als das dritte Teil, ein Body-Suit, erklärt sie ihre Wahl.

Ashley wundert sich in diesem Moment nicht darüber, dass eigentlich nur drei Outfits für alle drei Models zur Auswahl stehen sollten. Nachdem Yasmin und Liliana ihre Kleider bereits angezogen haben, müssen diese drei Elemente zusammengehören.

Nina bestätigt das abseits der Nachwuchsmodels im Interview: "Unser experimentellstes Outfit ist unser Dreiteiler. Der besteht aus einem Body-Suit, einem Kleid und noch einem Oberteil." Die drei Stücke, die Ashley für Einteiler hält, sind in Wirklichkeit Teile desselben Outfits.

Im Clip: Panne beim NYLON-Casting - Wird der Kunde jemanden buchen?

Keine Punkte für Ashley

"Sie hat einfach das halbe Outfit nicht angezogen. Damit hat sie nicht unbedingt gepunktet, dass sie sich nur ein Teil vom Outfit ausgesucht hat", bewertet Turid den Fauxpas im Nachgang.

Zu Ashley sagt die Chefredakteurin: "Das ist eigentlich nicht das Outfit." Ihre Kollegin Nina ergänzt: "Tatsächlich haben wir ja gesagt, wir haben drei Looks, drei Mädchen. Das heißt: aus Respekt gegenüber dem Designer bitten wir dich, dich einmal noch umzuziehen und dann noch mal das Outfit zu präsentieren."

Für Ashley ist es eine unangenehme Situation. Sie nickt einsichtig und zieht sich mit Hilfe ihrer Model-Kolleginnen schnell um.

Doch für die Jobzusage ist der Fehler am Ende zu groß. Nicht Ashley wird für das Nylon-Shooting engagiert, sondern Liliana. Dabei hätte Ashley den Job dringend gebraucht, um im Gesamtvergleich nicht zurückzufallen.

Ob Ashley vor dem Finale von "Germany's Next Topmodel" noch aufholen kann, erfährst du immer donnerstags, 20:15 Uhr, auf ProSieben sowie im Livestream und Liveticker.

Infos zu GNTM 2021 im Überblick