Anzeige
Plötzliches Unwohlsein

GNTM: Sorge um Simone! Sanitäter kümmern sich um sie

  • Veröffentlicht: 15.02.2019
  • 08:44 Uhr
  • ct
Article Image Media
© ProSieben/Martin Bauendahl

Für "Germany's next Topmodel 2019" muss Kandidatin Simone über sich hinauswachsen. Doch kurz vor einem wichtigen Shooting verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand.

Anzeige

In Folge 2 von "Germany's next Topmodel 2019" geht es für die Kandidatinnen hoch hinaus: Bei einem spektakulären Berg-Shooting sollen die Topmodel-Anwärterinnen ihr Model-Talent beweisen. Um daran teilnehmen zu können, muss sich Kandidatin Simone zuvor einer persönlichen Herausforderung stellen: ihrer Höhenangst.

Die Shooting-Location befindet sich in 3000 Metern Höhe. Tapfer besiegt die 21-Jährige ihre Höhenangst und steigt mit den anderen Models in die Gondel. Auf dem Gipfel angekommen, schlüpft die Studentin in eine rote Haute Couture-Robe von Designerin Jule Waibel und wartet auf ihren Einsatz. Doch Simones Gesundheitszustand verschlechtert sich plötzlich.

GNTM-Simone bekommt Kreislaufprobleme

Die GNTM-Kandidatin fühlt sich nicht gut, klagt über Kreislaufprobleme. Sanitäter kümmern sich um sie. Zum Glück gibt's nach kurzer Zeit Entwarnung: Simones Werte sind normal, sagen die Sanitäter. Kurz darauf kann sie für Fotograf Kristian Schuller posieren.

Ihr Tipp: Beine hochlegen und etwas Zucker zu sich nehmen. "Kälte und Schnee ist gar nichts meins. Ich bin ein Sommer-Mensch. Mit der Höhe komme ich leider nicht so gut klar", erklärt Simone.

"Germany's next Topmodel 2019" läuft immer donnerstags, 20.15 Uhr, auf ProSieben.

Folge 2 von "GNTM" verpasst? Im Live-Ticker gibt's die wichtigsten Infos.

Mehr News
Mares Angst wird auch Lucas beim Unterwasser-Shooting zum Verhängnis.
News

"Wie aus'm Horrorfilm!" Mare ist bei GNTM 2024 raus

  • 21.07.2024
  • 10:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group