Anzeige
Es ist hart, seine Liebsten so lang nicht zu sehen

GNTM 2019: Heimweh belastet die Topmodel-Anwärterinnen

  • Veröffentlicht: 06.05.2019
  • 14:29 Uhr
  • mm
Article Image Media
© ProSieben

Jede Woche gibt es für die GNTM-Mädchen, neue Herausforderungen und Aufgaben zu bewältigen. Doch unter Heimweh leiden nach 13 Wochen alle Kandidatinnen. Damit kommen nicht alle gleich gut zurecht.

Anzeige

"Germany's next Topmodel" 2019 bringt für die Kandidatinnen immer wieder neue Belastungen. In Folge 14 erwartet die Nachwuchsmodels zum Beispiel ein Bodypaint-Shooting auf dem Rodeo Drive. Inzwischen wächst auch das Heimweh unter Heidi Klums Mädchen. Schon 13 Wochen sind sie von Zuhause weg. Jedes Mädchen hat seine eigene Methode, um damit fertig zu werden.

Sayana hat Bilder gegen das Heimweh

"Mein Heimweh, das ist wirklich zu groß. Diese paar Minuten, die wir so telefonieren können in der Woche, das reicht überhaupt gar nicht", erzählt Sayana. Sie hat ganz viele Bilder und Glücksbringer von ihrem Freund und ihrer Familie dabei.

Anzeige
Anzeige

Sarah und Vanessa vermissen ihre Liebsten

Die Sehnsucht nach Freunden und Familie wächst mit jedem Tag. Vanessa vermisst vor allem ihren Freund: "Am allermeisten vermiss' ich natürlich den Roman. Je mehr der Druck hier steigt, desto mehr wünsch' ich mir, dass er hier bei mir ist", sagt sie im Interview. Sarah hätte am liebsten ihre Mama bei sich, um ihr bei schweren Aufgaben Mut zu machen. "Ich zähle wirklich die Tage, wie lange es noch gehen könnte und ich hab auch schon ein paar Abende jämmerlich in meinem Bett geheult", verrät die 20-Jährige.

Alicija hilft ihre "positive Liste"

Ein ganz besonderes Mittel gegen Heimweh und Kummer hat GNTM-Kandidatin Alicija. Die Studentin hat eine "positive Liste". Darauf stehen aufmunternde Gedanken und nette Dinge, die ihre Familie oder Heidi Klum zu ihr gesagt haben. Wenn sie schlechte Laune hat, liest sie sich die lieben Worte durch und wird sofort aufgemuntert.

Anzeige

Simone ist es gewohnt, allein unterwegs zu sein

Am abgeklärtesten scheint Simone mit dem Heimweh umzugehen. "Ich bin schon öfters mit jungen Jahren einfach in die große weite Welt hinaus gereist und ich bin das schon gewohnt alleine unterwegs zu sein", sagt die 21-Jährige. Aber eine kleine Verbindung in die Heimat trägt auch sie mit sich herum: Ein Glücksbändchen von ihrer Mama. "Das hatte ich im Casting an und das trag' ich immer bei mir", erzählt sie.

Welche Mädchen für "Germany's next Topmodel" 2019 noch länger um die Welt reisen, seht ihr am 9. Mai um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Das könnte dich auch interessieren:

GNTM 2019: Naomi Campbell ist Gastjurorin in Folge 14

Caroline vs. Sarah: Wer gewinnt das Shoot-out?

Mehr News
Die erste Fashion-Show stand in Folge 3 auf dem Programm: Wer konnte seinen besten Catwalk zeigen?
News

Die erste Fashion-Show der Staffel! So lief Folge 3

  • 29.02.2024
  • 23:07 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group