Anzeige
Warnstufe rot

Gefährlicher Zyklon "Bella": Auge im Indischen Ozean auf Land getroffen

  • Veröffentlicht: 15.01.2024
  • 14:28 Uhr
  • Clarissa Yigit
Der Zyklon "Bella" hat die Insel La Réunion erreicht und fegt mit heftigen Winden über das Eiland.
Der Zyklon "Bella" hat die Insel La Réunion erreicht und fegt mit heftigen Winden über das Eiland.© Foto: Valerie Koch/ZUMA Press Wire/dpa

Der Zyklon "Bella" hat die Insel La Réunion im Indischen Ozean erreicht. Bewohner:innen sind angehalten, ihre Häuser nicht zu verlassen. 

Anzeige

Über die Insel La Réunion im Indischen Ozean zieht der Zyklon "Bella" mit starken Winden hinweg. So sei das Auge des Zyklons bereits im Nordwesten der Insel angekommen, erklärte Jérôme Filippini, Präfekt des französischen Überseegebiets, gegenüber dem Sender "France Info" am Montagmorgen (15. Januar).

Bereits seit der Nacht galt die höchste Zyklon-Warnstufe, und die Bewohner:innen der Insel wurden aufgerufen, ihr Zuhause nicht zu verlassen. Lediglich Rettungskräfte dürften nun noch eingreifen, schreibt "France Info".

Zudem sei, so Filippini, in rund 27.000 Haushalten der Strom ausgefallen und rund 55.000 Menschen haben kein fließendes Wasser.

Im Video: Sturm Michaung rast auf Indien zu. Sintflutartig Regenfälle

Heftige Orkanböen gemessen

Auf der Insel seien Orkanböen mit einer Geschwindigkeit von mehr als 150 Kilometern pro Stunde gemessen worden, so Filippini.

Zudem ergänzt Emmanuel Séraphin - Bürgermeister der Stadt Saint-Paul, die im Westen der Insel liegt - gegenüber dem Sender "France Info", dass dort am frühen Morgen Winde mit einer Geschwindigkeit von bis zu 215 Kilometer in der Stunde erfasst wurden. Auch nehme der Wellengang immer weiter zu.

An der Küste wurden Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometern pro Stunde erwartet; in den Hochlagen mehr als 250 km/h. Zudem rechneten die Expert:innen mit meterhohen Wellen.

Im Video: Acapulco nach Rekord-Hurrikan von Außenwelt abgeschnitten

"Wir haben den Zyklon keineswegs hinter uns gelassen, aber wir sind unterhalb des ursprünglich befürchteten kataklysmischen Charakters", erklärt der Präfekt. "Wir sehen das Ende des Tunnels", meinte er in der Hoffnung, in den kommenden Tagen keine böse Überraschung zu erleben.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Insgesamt leben auf der östlich von Madagaskar liegenden Insel La Réunion etwa 870.000 Menschen. Die Insel wurde zuletzt im Jahr 2014 von einem schweren Zyklon getroffen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • T-online.de: "La Réunion: Gefährlicher Zyklon soll französische Insel treffen"
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240302-99-192161
News

Festnahmen: "Letzte Generation" beschmiert Bundeskanzleramt mit Farbe

  • 02.03.2024
  • 12:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group