Anzeige
Höchste bisher verhängte Strafe

"General des Kapitol-Sturms": Ex-"Proud Boys"-Anführer muss 22 Jahre in Haft

  • Veröffentlicht: 06.09.2023
  • 07:53 Uhr
  • Lena Glöckner

Wegen des Angriffs auf das US-Kapitol im Januar 2021 muss der frühere Anführer der rechtsradikalen Gruppe "Proud Boys" 22 Jahre lang in Haft. Es ist die höchste Strafe in Zusammenhang mit der Kapitol-Attacke.

Anzeige

Der ehemalige Anführer der rechtsextremen Gruppe "Proud Boys" ist wegen seiner Rolle beim Sturm auf das US-Kapitol im Januar 2021 zu 22 Jahren Haft verurteilt worden. US-Bezirksrichter Timothy Kelly verhängte am Dienstag (5. September) das Urteil gegen den 39-jährigen Enrique Tarrio wegen aufrührerischer Verschwörung bei dem Aufstand von Anhängern des damaligen Präsidenten Donald Trump

Tarrios Anwälte kündigten Berufung an. Es handelt sich um die bisher höchste Strafe, die im Zusammenhang mit dem Sturm auf das Kapitol verhängt wurde.

"Tarrio war der oberste Anführer dieser Verschwörung"

Tarrio war zwar selbst am 6. Januar nicht in Washington, als tausende Trump-Anhänger den Kongress stürmten, um den Wahlsieg von Amtsinhaber Joe Biden zu verhindern. Bei der Verkündung des Strafmaßes sagte der Richter jedoch: "Mr. Tarrio war der oberste Anführer dieser Verschwörung. Herr Tarrio war der ultimative Anführer, die ultimative Person, die organisierte, die von revolutionärem Eifer motiviert war".

Die Staatsanwaltschaft erklärte, auch wenn Tarrio am 6. Januar 2021 nicht persönlich in Washington gewesen sei, habe er "weit mehr Schaden angerichtet, als er es als individueller Aufrührer hätte tun können". Tarrio habe mehr "als General denn als ein Soldat" gehandelt, sagte sie. "Der einzige Grund, warum Tarrio nicht neben den anderen marschiert ist, war, dass er bei seiner Ankunft in Washington DC festgenommen worden ist." Tarrio habe Kontakt zu den "Proud Boys" gehalten und deren Aktionen überwacht. Er sei eine außergewöhnlich einflussreiche Figur innerhalb der rechtsextremen US-Miliz gewesen.

Vier Mitglieder der Gruppe "Proud Boys", die mit Tarrio gemeinsam angeklagt sind.
Vier Mitglieder der Gruppe "Proud Boys", die mit Tarrio gemeinsam angeklagt sind.© IMAGO/MediaPunch

Auch Trump muss sich im Zusammenhang mit dem Sturm seiner Anhänger auf das Kapitol vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, seine Anhänger aufgestachelt zu haben. Mehr als 1.000 Personen sind im Zusammenhang mit der Erstürmung des Kapitols angeklagt worden. Bei den Ausschreitungen starben fünf Menschen, darunter ein Polizist, mehr als 140 Polizeibeamte wurden verletzt. Am Kapitol entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos
Milliardenschaden: Weltweite IT-Panne löst Debatte um digitale Abhängigkeit aus

Milliardenschaden: Weltweite IT-Panne löst Debatte um digitale Abhängigkeit aus

  • Video
  • 01:42 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group