+++ BREAKING NEWS +++

Russland wegen Menschenrechtsverletzungen verurteilt

Anzeige
Gefährdete Art

Italien: Seltene Sichtung eines Riesenhais vor der Adria-Küste

  • Veröffentlicht: 18.03.2024
  • 14:26 Uhr
  • Clarissa Yigit
Ein Riesenhai wurde an der Adria-Küste in Italien gesichtet (Symbolfoto).
Ein Riesenhai wurde an der Adria-Küste in Italien gesichtet (Symbolfoto).© Chris Gotschalk/wikimedia

Das Tier zählt zu den größten Fischen der Welt und steht auf der Liste der gefährdeten Arten.

Anzeige

In den Gewässern des Golfs von Triest wurde am Sonntag (10. März) ein Riesenhai gesichtet, wie das italienische Nachrichtenportal "Triest Prima" berichtet. Demnach soll das Tier etwa acht Meter lang sein und an der Adria-Küsten leben. 

Auch soll es ein Video des Meeresbewohners geben, das belegt, welches das Tier im Meeresabschnitt zwischen Santa Croce und Marina di Aurisina gesehen wurde. So seien auf einem Video die Spitzen der Flossen, die aus dem Wasser herausragen, zu sehen. Die Flosse sei unverwechselbar, schreibt "Triest Prima" und beruft sich auf Angaben der Techniker:innen des Meeresreservates Miramare und des Nationalen Ozeanografischen und Geophysikalischen Instituts. Zudem sei deutlich erkennbar, wie sich der Riesenhai sehr langsam bewege. Das Video sei von Bord eines Bootes gefilmt worden, auf das dem deutlich zu erkennen sei.

"Die letzte Sichtung im Golf von Triest stammt aus dem Jahr 2015, erklärt Saul Ciriaco gegenüber "Triest Prima". "Daher können wir die Sichtung der letzten Tage als selten betrachten."

Im Video: Strand evakuiert - Hai-Alarm in Südfrankreich

Strand evakuiert: Hai-Alarm in Südfrankreich

Der Riesenhai

Der Fisch gilt als zweitgrößter der Welt - nach dem Walhai. Er hat einen sehr langen zylinderförmigen Körper. Dieser kann fast einfarbig von dunkelgrau bis schwärzlich sein, beschreibt der WWF das Tier. Zudem ist die Schnauze verlängert und konisch zugespitzt. Sie überragt deutlich das auf ihrer Unterseite liegende riesige, kräftig gebogene Maul. Riesenhaie können bis zu zwölf Meter lang werden und rund fünf bis sieben Tonnen schwer sein.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Der Riesenhai ernährt sich überwiegend von Plankton, Algen und mikroskopisch kleinen Tieren. Die Tiere können über das Maul große Mengen an Wasser zu sich nehmen und so ihre Nahrung filtern. Der Lebensraum von Riesenhaien erstreckt sich normalerweise von kalten bis mäßig warmen Gewässern. In der Regel halten sich die Tiere sowohl in unmittelbarer Ufernähe als auch im offenen Wasser auf. Zudem zählen Riesenhaie zu den wandernden Tierarten. Daher halten sie sich im Sommer für einige Monate an einer bestimmten Küste auf.

Riesenhaie zählen zu den gefährdete Tierarten.

  • Verwendete Quellen:
  • WWF: "Riesenhai im Artenlexikon"
Mehr News und Videos
APTOPIX Election 2024 Trump
News

Maulkorb-Erlass: US-Abgeordnete dürfen Trump nicht mehr Verbrecher nennen

  • 25.06.2024
  • 12:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group