Anzeige
Weltraum

Pentagon-Bericht: Keine Beweise für Aliens auf der Erde

  • Veröffentlicht: 09.03.2024
  • 10:45 Uhr
  • Lisa Apfel
Das Pentagon ist von der Air Force One aus zu sehen.
Das Pentagon ist von der Air Force One aus zu sehen. © Patrick Semansky/AP/dpa

Um Aliens ranken sich so manche Verschwörungstheorien. Einige glauben fest daran, dass sie schon öfter auf der Erde Halt gemacht haben. Haltbare Beweise dafür gibt es laut US-Verteidigungsministerium aber nicht.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut dem US-Verteidigungsministerium gibt es weder Beweise für Besuche von Aliens auf der Erde noch Bemühungen, Informationen darüber geheim zu halten.

  • Das geht aus einem Bericht hervor, den das Pentagon am Freitag veröffentlichte.

  • Demnach seien zwar viele Sichtungen noch ungeklärt, es fehlten aber schlichtweg verwertbare Daten.

Sci-Fi-Fans dürfte diese Nachricht enttäuschen: Obwohl über Jahrzehnte hinweg Menschen immer wieder Beweise für außerirdisches Leben abgefilmt, gesehen oder fotografiert haben wollen – bislang gibt es nichts, was glaubhaft beweist, dass Aliens je auf der Erde gewandelt haben.

Pentagon: Keine Bemühungen, Informationen geheim zu halten

Das geht aus einem Bericht des US-Verteidigungsministeriums vom Freitag (8. März) hervor. Demnach gebe es weder Beweise für Besuche von Aliens auf der Erde noch Bemühungen, Informationen darüber geheim zu halten.

Zwar seien viele Sichtungen "nicht identifizierter anomaler Phänomene" - gemeinhin als UFOs bekannt - noch ungeklärt, heißt es darin. In den allermeisten Fällen fehlten aber schlicht verwertbare Daten. Außerdem seien Ressourcen und Personal bei den zuständigen Regierungsstellen häufig "irregulär und sporadisch", was die Untersuchungen zusätzlich erschwere.

Anzeige
Anzeige
:newstime

:newstime

Aktuelle Nachrichten, Bilder und Videos aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Panorama und Sport von :newstime.

SPACE-EXPLORATION/TELESCOPE
News

HABEX LÖST JAMES WEBB AB

Schon in 25 Jahren: NASA sagt voraus, wann wir mit Aliens in Kontakt treten

Bald schon könnte gewiss werden, dass es noch andere Lebewesen im Universum gibt. Das "Habitable Worlds Observatory" (HabEx) – der Nachfolger des "James Webb Space Telescope" – der NASA soll dabei behilflich sein.

  • 09.05.2023
  • 12:11 Uhr

Bericht dementiert Vertuschungs-Versuche

Konkret geht der Bericht auf Untersuchungen der US-Regierung solcher Sichtungen seit 1945 ein und bezieht sich dabei auch auf Erkenntnisse aus geheimen Regierungsarchiven. Demnach gibt es keine Beweise dafür, dass Informationen über außerirdisches Leben etwa durch das US-Militär zurückgehalten worden seien. Der Fokus habe vielmehr auf "wichtigeren Anliegen" gelegen, wie der Erkundung sowjetischer Technologien.

Man sei sich darüber im Klaren, dass der Gedanke an außerirdisches Leben viele Menschen beschäftige, heißt es zudem in dem Bericht. Fernsehen, Bücher, Filme und das Internet befeuerten die Debatte ebenso wie das Vertrauen in vermeintlich glaubwürdige Quellen. Es gehe aber nicht darum, einen bestimmten Glauben zu widerlegen, sondern mit wissenschaftlichen Methoden zu empirisch belastbaren Ergebnissen zu gelangen.

Im Video: Neue Studie: Hier könnten Aliens zu finden sein

Neue Studie: Hier könnten Aliens zu finden sein

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Nancy Faeser (SPD), Bundesministerin für Inneres und Heimat
News

Ende Gelände: Gleichnamige Klima-Bewegung jetzt  extremistischer Verdachtsfall

  • 18.06.2024
  • 14:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group