Anzeige
Schreckliche Vermutung

 Vermisstes Kind in Australien: Wurde es von einem Krokodil getötet?

  • Aktualisiert: 03.07.2024
  • 14:12 Uhr
  • dpa
in Australien wird ein zwölfjähriges Kind vermisst, die Behörden vermuten eine Krokodilattacke (Symboldbild).
in Australien wird ein zwölfjähriges Kind vermisst, die Behörden vermuten eine Krokodilattacke (Symboldbild).© epa/dpa

Im Norden von Australien dauert die Suche nach einem zwölfjährigen Kind an. Die Behörden gehen mittlerweile davon aus, dass es keine Hoffnung mehr gibt, es lebend zu finden.

Anzeige

Im abgelegenen Northern Territory von Australien wird ein Kind vermisst - allem Anschein nach wurde es Opfer eines Krokodil-Angriffs. Nach dem Reptil wird fieberhaft gesucht.

Kind schwamm in Mango Creek 

Das Kind war zuletzt am Dienstagnachmittag (2. Juli) gesehen worden, als es in einem Wasserlauf namens Mango Creek etwa 350 Kilometer südwestlich von Darwin schwamm. Nachdem zunächst von einem Mädchen die Rede gewesen war, ließen Medien und Behörden das Geschlecht des Opfers mittlerweile offen.

"Man kann wohl mit Sicherheit sagen, dass wir uns in der Bergungsphase befinden", zitierten australische Medien Polizeiminister Brent Potter.

Inmitten von Krokodilen: Pilot wartet nach Unglück auf dem Flugzeugflügel

Anzeige
Anzeige

Gewässer bekannt für viele Krokodile

Potter sprach von einem "tragischen Vorfall" und betonte, es sei schrecklich für eine Familie, ein Kind unter solchen Umständen zu verlieren. Die Einsatzkräfte seien beauftragt worden, das Krokodil zu finden und aus dem Gewässer zu entfernen, um das Kind zu bergen: "Diese Beamten sind als Taucher ausgebildet und gehen bei Bedarf auch in Krokodil-verseuchte Gewässer."

Diese Beamten sind als Taucher ausgebildet und gehen bei Bedarf auch in Krokodil-verseuchte Gewässer.

Brent Potter, Polizist

Die Beamten waren mit Booten im Einsatz und suchten nahe der Aborigine-Gemeinde Nganmarriyanga einen großen Abschnitt des Mango Creek ab. Polizeisprecherin Erica Gibson sagte: "Unsere Gedanken sind bei der Familie und der Gemeinde." 

:newstime

Der Regierung des Northern Territory zufolge leben in der Region mehr als 100.000 Krokodile. Durchschnittlich kommt es in ganz Australien zu zwei tödlichen Krokodilangriffen pro Jahr. Erst im Juni hatten Mitglieder einer Aborigine-Gemeinde im Northern Territory ein "Problemkrokodil", das sich zuvor immer wieder Tieren und Menschen genähert hatte, erschossen und gemeinschaftlich verspeist. 

Anzeige
Anzeige

Süßwasser- und Salzwasserkrokodile in Australien

In der Region leben sowohl Salzwasser- als auch Süßwasserkrokodile. Salzwasserkrokodile, die bis zu sechs Meter lang werden können, gelten als weitaus gefährlicher und extrem aggressiv.

Die bis zu drei Meter langen Süßwasserkrokodile, "Freshies" genannt, greifen Menschen nur an, wenn sie sich bedroht fühlen. Die Attacken sind aber zumeist nicht tödlich.

Mehr News und Videos
Der Mann, der überlebte: Wie Milwaukee Donald Trump als Heilsbringer inszeniert

Der Mann, der überlebte: Wie Milwaukee Donald Trump als Heilsbringer inszeniert

  • Video
  • 01:52 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group