Anzeige
Umfrage

Ukraine-Krieg: So denken die Deutschen über Kampfjet-Lieferungen

  • Aktualisiert: 20.02.2023
  • 15:49 Uhr
  • Simone Vinnbruch
Der EU-Chefdiplomat hält Kampfjets für die Ukraine weiter für möglich.
Der EU-Chefdiplomat hält Kampfjets für die Ukraine weiter für möglich.© Harald Tittel/dpa

Die Ukraine hofft auf Unterstützung aus Deutschland in Form von Kampfjets. Die Bundesregierung ist skeptisch, die deutsche Bevölkerung laut einer Umfrage dagegen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Ukraine fordert Unterstützung in Form von Kampfjets.

  • Laut einer Umfrage sind die Deutschen mehrheitlich dagegen, dieser Forderung nachzukommen.

  • Die meiste Ablehnung findet sich unter Anhänger:innen der AfD und der Linke.

Die Bundesregierung steht der Lieferung von Kampfflugzeugen an die Ukraine skeptisch gegenüber - und auch die Deutschen sind mehrheitlich dagegen. Im ARD-"Deutschlandtrend" lehnten 64 Prozent der Befragten die Bereitstellung deutscher Kampfjets für die Ukraine ab. Nur 23 Prozent sprachen sich dafür aus, 13 Prozent wollten oder konnten keine Aussage dazu machen, wie aus dem Ergebnis der Umfrage hervorgeht, das im ARD-"Morgenmagazin" (17. Februar) veröffentlicht wurde.

NATO-Gipfel: Mehr Munition - aber Kampfjets sind erstmal kein Thema

Die NATO-Außenminister sind sich einig: Erstmal keine Kampfjets für die Ukraine. Obwohl das bereits viele fordern - allen voran die Ukraine will möglichst schnell auch in der Luft aufrüsten. Deutschland stellt sich bislang dagegen.

  • Video
  • 02:00 Min
  • Ab 12
Anzeige
Anzeige

Forderung nach Kampfjets stößt auf Ablehnung

Besonders groß ist die Ablehnung einer Lieferung von Kampfflugzeugen demnach unter Anhängern der AfD (86 Prozent) und Linken (81 Prozent). Am meisten Zuspruch findet der Vorschlag noch bei Anhängern von Grünen (38 Prozent) und FDP (34 Prozent), bei CDU/CSU (27 Prozent) und SPD (26 Prozent) sind es bereits deutlich weniger. Über die Parteigrenzen hinweg gibt es aber durchweg mehr Ablehnung als Zustimmung.

Anzeige

Nach Leopard-Panzern fordert Ukraine Kampfflugzeuge

Nach der deutschen Zusage zur Lieferung von Leopard-2-Panzern in die Ukraine hatte deren Staatspräsident Wolodymyr Selenskyj zuletzt wiederholt auch Kampfflugzeuge, "weitreichende Raketen" und mehr Artillerie für den Abwehrkampf gegen Russland gefordert. Die Bundesregierung hat sich bislang skeptisch zur Bereitstellung von Kampfjets für die Ukraine geäußert. Auch die USA wollen bislang keine Militärjets an die Ukraine liefern.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Abiturprüfungen in Hessen: Punktabzug für gendersensible Sprache

Abiturprüfungen in Hessen: Punktabzug für gendersensible Sprache

  • Video
  • 01:44 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group