Laurie Elizabeth Metcalf

Wer Laurie Metcalf hört, denkt sofort an Jackie aus dem Sitcom-Evergreen Roseanne. Oder doch an eher an Sheldons Mutter aus The Big Bang Theory? Tatsache ist: Die US-Schauspielerin ist nicht nur im Fernsehen, sondern auch im Kino und auf der Theaterbühne regelmäßig zu sehen. 2018 hat sie ihre erste Oscar®-Nominierung eingeheimst.

prosieben.de
VornameLaurie Elizabeth
NachnameMetcalf
LandUSA
Alter63
Geburtstag16.06.1955
GeburtsortCarbondale, Illinois
SternzeichenZwilling
Geschlechtweiblich
Haarfarbebraun

Biografie zu Laurie Metcalf

Laurie Metcalf begann schon als Schülerin Theater zu spielen. Auf der Bühne konnte der schüchterne Teenager zum ersten Mal richtig aus sich herauskommen. Nach ihrem Schulabschluss schrieb sie sich an der Universität von Illinois ein. Auch hier übernahm sie als Studentin weiterhin kleine Theaterrollen.

Ihr Kommilitone und späterer Schauspielkollege Terry Kinney erkannte ihr Talent und überzeugte sie, sich ganz dem Theater zu widmen. Laurie Metcalf wechselte also ihren Studiengang und machte 1976 ihren Abschluss in Theaterwissenschaften. Sie wurde Mitglied in der von Kinney mitgegründeten "Steppenwolf Theatre Company" und spielte in den folgenden Jahren ausschließlich Theater. Parallel zu ihrer Theaterkarriere übernahm Metcalf auch Filmrollen, z. B. in Susan, verzweifelt gesucht (1985) mit Madonna oder in Die Braut, die sich nicht traut (1999) mit Julia Roberts.

1988 nahm Laurie Metcalf eine TV-Rolle in der Erfolgsshow Roseanne (1988–1997; mit Roseanne Barr, John Goodman und Johnny Galecki) an – und wurde in den folgenden neun Jahren unsterblich als Jackie, die Schwester von Roseanne. Von 1992 bis 1994 gewann sie dreimal in Folge den Emmy als Beste Nebendarstellerin einer Comedy-Serie. Beinahe hätte sie 2018 ihren vierten Emmy für die neueste Staffel von Roseanne eingeheimst, aber es blieb bei der Nominierung. Nach dem Ende der Sitcom Roseanne spielte sie in unzähligen anderen TV-Serien – zuletzt in The Big Bang Theory (seit 2007; mit Johnny Galecki, Kaley Cuoco und Simon Helberg) als superreligiöse Mutter des Protagonisten Dr. Dr. Sheldon Cooper (Jim Parsons). Dem Theater und auch der Leinwand blieb sie jedoch immer treu. 

Dank "Lady Bird" winkt Laurie Metcalf ein Oscar®

2017 übernahm Laurie Metcalf eine Rolle in Greta Gerwigs Regiedebüt Lady Bird (2017). Die Tragikomödie erzählt die Geschichte des Teenagers Lady Bird, dargestellt von Saoirse Ronan. Lady Bird will sich nicht in die üblichen Schemata einfügen und versucht, ihrer rational denkenden Mutter zum Trotz, ihren eigenen Weg im Leben zu finden und ihren Träumen zu folgen. Saoirse Ronan konnte für ihre Performance schon einen Golden Globe als beste Hauptdarstellerin einheimsen. Laurie Metcalf, die Lady Birds Mutter spielt, wurde für ihre Leistung mit einer Oscar®-Nominierung als beste Nebendarstellerin belohnt. Sicher ist: Es wird nicht der letzte Erfolg von Laurie Metcalf bleiben. 

Die zwei Gesichter der Laurie Metcalf 

Dass Laurie Metcalf zu einer erfolgreichen Theaterschauspielerin wurde, grenzt an ein Wunder – schließlich beschreibt sie sich selbst als eher introvertiert. "Ich bin wahnsinnig schüchtern, wenn es um mich selbst geht. Aber auf der Bühne kann ich nackt herumrennen und Fischen die Köpfe abbeißen", sagte sie dazu einmal in einem Interview. Auch als sie ihre Leidenschaft fürs Theater bereits entdeckt hatte, wollte Metcalf eigentlich nicht Schauspielerin werden, weil ihr die Job-Aussichten zu unsicher waren. Umso besser, dass ihr das Schicksal dennoch eine Bühnen- und TV-Karriere beschert hat – und wir daran teilhaben können. 

Fun Facts – was Du noch nicht über Laurie Metcalf wusstest

  • Bevor sie Schauspielerin wurde, studierte Laurie Metcalf Deutsch und Anthropologie an der Universität von Illinois.
  • Zu ihren Uni-Kommilitonen, die sie endgültig zum Theater brachten, gehörte unter anderem der Schauspieler John Malkovich.
  • Während ihres Studiums jobbte Laurie Metcalf als Sekretärin und konnte 90 Wörter in der Minute tippen.
  • Laurie Metcalf engagiert sich für Organisationen wie UNICEF und Plan USA, die die Kinderrechte auf der ganzen Welt fördern.

Die beliebtesten Videos aus red! im TV