Anzeige
Für kostenbewusste Trendsetter

Modisch, aber günstig! Mit diesen 9 Tipps sparst du Geld, ohne auf Style zu verzichten

  • Veröffentlicht: 21.01.2024
  • 09:00 Uhr
  • Jana Terlutter
Abwechslungsreiche und ausgefallene Looks, die nicht teuer sind? Mit unseren Tricks kein Problem mehr!
Abwechslungsreiche und ausgefallene Looks, die nicht teuer sind? Mit unseren Tricks kein Problem mehr!© Adobe Stock: Pixel Stories/Stocksy

Stylish aussehen, ohne das Budget zu sprengen? Das klingt wie Musik in den Ohren, oder? Zum Glück gibt es viele clevere und kreative Möglichkeiten gibt, um Geld zu sparen, ohne dabei auf lässige Outfits und angesagte Mode zu verzichten.

Anzeige

#1 Kleidung ausmisten und verkaufen

Ein einfacher und effektiver Spartipp ist es, den Kleiderschrank zu sortieren und die Sachen, die du nicht mehr magst, zu verkaufen. Damit schaffst du nicht nur Platz für neue Lieblingsstücke, sondern kannst auch noch etwas Geld verdienen. Hier sind ein paar Tipps, wie man das am besten angeht.

  • Beginne damit, deinen Kleiderschrank gründlich durchzugehen und auszusortieren. Sei ehrlich zu dir selbst! Wenn du etwas seit Monaten oder sogar Jahren nicht mehr angezogen hast, ist es Zeit, sich davon zu trennen.
  • Überprüfe den Zustand der Kleidung, die du verkaufen möchtet. Stelle sicher, dass sie sauber und gut erhalten ist. Kleidungsstücke mit Löchern, Flecken oder starken Abnutzungsspuren werden kaum Interesse wecken. Nutze Online-Plattformen wie eBay-Kleinanzeigen oder Vinted, um die Kleidung zu verkaufen.
  • Erstelle ansprechende Fotos von deinen Teilen, beschreibe sie genau und setze einen fairen Preis fest.
  • Wenn du lieber persönlich verkaufen möchtest, kannst du einen Flohmarktstand reservieren oder deine Kleidung an Secondhand-Läden verkaufen. Beachte jedoch, dass die Preise hier oft niedriger sind als online.
  • Alternativ kannst du auch eine Kleidertausch-Party mit Freunden organisieren. Jeder bringt Kleidungsstücke mit, die er nicht mehr mag, und ihr könnt einander einkleiden, ohne Geld auszugeben.
  • Kleidung, die wirklich nicht mehr verkauft werden kann, kannst du an gemeinnützige Organisationen oder wohltätige Zwecke spenden. So kannst du anderen Menschen helfen und deine aussortierten Sachen werden sinnvoll genutzt.

Denke darüber nach, ob du wirklich neue Kleidung brauchst, bevor du etwas kaufst. Ein minimalistischer Ansatz beim Shoppen kann nicht nur Geld sparen, sondern auch deinen Kleiderschrank übersichtlicher gestalten. Also, worauf wartest du? Mach dich ans Ausmisten, und du wirst nicht nur Platz schaffen, sondern auch dein Sparschwein füllen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Tipps, um den Schrank auszusortieren

#2 Klamotten richtig waschen und pflegen

Wenn du deine Kleidung gut behandelst, musst du seltener neue Teile kaufen, was dein Budget entlastet. Hier sind einige Tipps, wie du deine Kleidung richtig waschen und pflegen kannst:

  • Achte auf die Pflegeetiketten und folge den Anweisungen. Diese geben dir Informationen darüber, wie du die jeweiligen Materialien am besten waschen und pflegen kannst, um sie in optimalem Zustand zu erhalten.
  • Wasche eher bei niedrigen Temperaturen, etwa bei 30 °C oder sogar kalt. Das spart Energie und verhindert, dass die Farben verblassen oder die Kleidung einläuft.
  • Wähle ein geeignetes Waschmittel aus. Es gibt spezielle Produkte für empfindliche Stoffe, dunkle Farben oder Sportkleidung. Dosiere nicht über, um Umwelt und Geldbeutel zu schonen. Verwende den Schonwaschgang, wenn deine Kleidung dies zulässt. Dieser ist sanfter zu den Stoffen und verhindert übermäßigen Verschleiß.
  • Verwende keinen Wäschetrockner, da dies die Fasern der Kleidung strapazieren kann.
  • Hänge deine Wäsche zum Trocknen auf oder lege sie flach hin. Bügle nur dann, wenn es wirklich notwendig ist, und verwende die richtige Bügeltemperatur für den Stoff, um Beschädigungen zu vermeiden.
  • Behandle Flecken so schnell wie möglich, da sie sonst schwerer zu entfernen sein können.
  • Falte deine Klamotten ordentlich oder hänge sie auf, um Falten zu vermeiden und sie in Form zu halten.
  • Bewahre deine Anziehsachen an einem dunklen Ort auf, um sie vor direktem Sonnenlicht zu schützen. Die UV-Strahlen können die Farben ausbleichen.
  • Lerne einfache Nähtechniken, um kleine Löcher oder Risse selbst zu reparieren. Dies kann dazu beitragen, dass deine Kleidung länger hält. Indem du sie sorgfältig behandelst und pflegst, kannst du ihre Lebensdauer verlängern.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

#3 Unabhängig von der Saison shoppen

Hier geht es darum, deine Garderobe das ganze Jahr über zu erweitern, ohne auf die aktuellen Saison-Kollektionen angewiesen zu sein. Das bedeutet, dass du nicht nur im Sommer nach Bikinis und im Winter nach warmen Mänteln suchen musst. Stattdessen kannst du das ganze Jahr über nach zeitlosen und vielseitigen Teilen suchen, die sich leicht kombinieren lassen.

Der Vorteil des saisonunabhängigen Shoppens liegt auf der Hand: Du kannst Schnäppchen machen, wenn die Preise gesenkt werden, um Platz für die neue Saison zu schaffen. Das bedeutet, dass du hochwertige Kleidung zu reduzierten Preisen ergattern kannst. Außerdem musst du nicht warten, bis die gewünschten Artikel wieder auf Lager sind, da viele zeitlose Stücke das ganze Jahr über verfügbar sind.

Ein weiterer Tipp: Achte auf Qualitätsmarken und Materialien, wie Seide oder Leder, die langlebig sind. Auf lange Sicht lohnt es sich, in hochwertige, nachhaltige Mode zu investieren, die weniger schnell ersetzt werden muss. Das saisonunabhängige Shoppen eröffnet viele Möglichkeiten, Geld zu sparen und dennoch stilvoll gekleidet zu sein. Du kannst deinen persönlichen Stil bewahren, ohne dein Budget zu strapazieren. Also los, stöbere das ganze Jahr über nach zeitlosen Schätzen und fülle deinen Kleiderschrank nachhaltig und budgetfreundlich!

#4 Auf Secondhand-Mode setzen

Secondhand-Shopping ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch super trendy. In vielen Städten, wie Hamburg und München, gibt es tolle Secondhand-Läden und Online-Marktplätze, auf denen du nach Vintage-Klamotten stöbern, die einzigartig und stylish sind. Das Beste daran? Oft ergattert man Markenkleidung zu einem Bruchteil des Neupreises, kaum getragen und im Top-Zustand. Und manchmal kannst du sogar coole Designer-Bags abstauben, ohne das Budget zu sprengen.

Ein weiterer Vorteil von Secondhand ist die Vielfalt. Du findest nicht nur aktuelle Trends, sondern auch Retro-Styles etwa Millenial-Mode, die gerade wieder total angesagt sind. So kannst du deinen eigenen, einzigartigen Look kreieren. Außerdem tust du der Umwelt einen Gefallen, indem du gebrauchte Kleidung kauft. Das bedeutet weniger Ressourcenverbrauch und weniger Textilabfall. Nachhaltigkeit und Style - was gibt es Besseres?

Aber Achtung: Beim Secondhand-Shopping ist Geduld gefragt. Manchmal musst du ein bisschen suchen, um das perfekte Schnäppchen zu finden. Aber das ist Teil des Spaßes! Also, nichts wie los zum nächsten Secondhand-Laden oder auf die Online-Plattformen für gebrauchte Kleidung. Dort warten echte Fashion-Schätze auf dich, die dein Budget nicht belasten und deinen Style auf ein neues Level heben!

Anzeige
Tipps für Secondhand-Fans
5 coole Spots für Vintage-Mode in Berlin
News

Secondhand-Fashion shoppen

Shopping-Tour durch Berlin: Das sind unsere 5 Lieblingsläden für coole Vintage-Mode

Berlin Baby! Wir haben dir 5 coole Spots in der Hauptstadt herausgesucht, in denen du dein nächstes Lieblingsteil finden wirst.

  • 22.12.2023
  • 10:40 Uhr

#5 Kreatives Upcycling

Manchmal reicht es schon aus, ein wenig Fantasie und Geschick einzusetzen, um alten Teilen neues Leben einzuhauchen. Schau dir deine Garderobe genau an und überlege, welche Klamotten du aufpeppen kannst. Das ge auf verschiedene Arten geschehen:

  • Aus einer alten Jeans wird ganz leicht eine trendige Shorts, ein witziges DIY-Design verschönert ein weißes T-Shirt. Accessoires können ebenfalls Wunder wirken: ein neuer Gürtel, eine stylishe Mütze oder ein auffälliger Schal können Outfits aufwerten.
  • Falls deine Kleidung verblasst ist oder dir die Farbe nicht mehr gefällt, kannst du sie ganz einfach neu einfärben. Textilfarben gibt es auch in angesagten Nuancen wie Peach Fuzz, sodass du deine Kleidung up to date gestalten kannst.
  • Manchmal reicht es auch, einfach vorhandene Kleidungsstücke auf neue Weise zu kombinieren. Ein Oberteil, das du normalerweise mit einer bestimmten Hose trägst, kann in Kombination mit einem Rock oder über ein Kleid getragen völlig anders aussehen.

Diese kreativen Ansätze verleihen deinen Outfits neuen Schwung, ohne dass du viel Geld ausgeben musst. Ganz gleich, ob du ein DIY-Enthusiast bist oder einfach nur nach Möglichkeiten suchst, deine Kleidung neu zu interpretieren. Oder lass dich von den unzähligen Upcycling-Accounts in den sozialen Medien inspirieren.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

# 6 Zurückgeben, was nicht passt oder gefällt

Du hast Kleidungsstücke gekauft, die dir nicht richtig passen oder doch nicht so gut gefallen, wie du ursprünglich gedacht hast? Keine Sorge, hier ist ein Spartipp, wie du damit umgehen kannst: Viele Läden handhaben Warenumtausch großzügig. Mach davon Gebrauch!

Bevor du jedoch losgehst, solltest du dir die Rückgaberichtlinien des Geschäfts überprüfen. Überlege, ob du die zurückgegebenen Artikel gegen andere Stücke austauschen möchtest oder ob du lieber eine Rückerstattung des Kaufpreises erhalten möchtest. Die Möglichkeit, Kleidung zurückzugeben oder umzutauschen, kann dir helfen, Fehlkäufe zu vermeiden und dein Budget zu schonen. Nutze diese Optionen, um sicherzustellen, dass deine Garderobe nur aus Lieblingsstücken besteht.

#7 Rabattcodes nutzen

Neben den saisonalen Schlussverkäufen gibt es auch unterm Jahr laufend Rabatt-Aktionen, die großartige Möglichkeiten sind, um beim Shoppen bares Geld zu sparen. Sie sind oft online verfügbar und können auf verschiedene Arten verwendet werden:

  1. Online-Shopping: Beim Online-Shopping kannst du Rabattcodes direkt während des Bestellvorgangs eingeben. Suche nach einem Feld mit der Bezeichnung "Rabattcode" oder "Gutscheincode" und gib dort den Code ein. Der Rabatt wird automatisch auf deinen Einkauf angewendet.
  2. Couponing: In vielen Läden kannst du auch physische Coupons oder Gutscheine verwenden. Diese findest du oft in Zeitschriften, Zeitungen oder online auf Coupon-Websites. Drucke sie aus und nimm sie mit zum Einkaufen. Zeige den Coupon an der Kasse vor, um den Rabatt zu erhalten.
  3. Newsletter-Abonnements: Abonniere die Newsletter deiner Lieblingsgeschäfte oder Marken. Oft erhalten Abonnenten exklusive Rabattcodes und Sonderangebote per E-Mail.
  4. Cashback-Apps: Verwende Cashback-Apps oder Websites, um Geld zurückzuerhalten, nachdem du eingekauft hast. Diese Plattformen bieten oft spezielle Rabatte und Angebote, die mit deinem Einkauf verknüpft sind.
  5. Soziale Medien: Folge deinen Lieblingsmarken und Geschäften in sozialen Medien. Manchmal teilen sie dort Rabattcodes oder organisieren spezielle Verkaufsaktionen für ihre Follower.

Denke daran, dass Ermäßigungen oft zeitlich begrenzt sind und bestimmte Bedingungen haben können, wie Mindestbestellwerte oder Produkte, auf die sie angewendet werden können. Achte darauf, die Einlösebedingungen zu lesen, bevor du sie verwendest. Rabattcodes sind eine einfache Möglichkeit, um beim Einkaufen Geld zu sparen. Sei aufmerksam und suche regelmäßig nach neuen Angeboten, um das Beste aus deinem Budget herauszuholen.

#8 Alternativen suchen

Die Welt der Mode ist vielfältig und voller Optionen, die über teure Designerstücke hinausgehen. Die Suche nach Duplikaten und erschwinglichen Alternativen zu teuren Modeteilen, wie günstigen Capsule Collections von Modedesignern für preiswertere Labels, kann nicht nur Geld sparen, sondern auch deine Garderobe vielseitig gestalten.

Nach Alternativen zu suchen erfordert ein gewisses Maß an Kreativität und Geduld, aber sie kann sich definitiv auszahlen. Du kannst hochwertige und stilvolle Kleidung finden, ohne dein Budget zu sprengen. Es lohnt sich, diese Optionen zu erkunden und deinen persönlichen Stil zu bereichern.

#9 Passend zu deinem Kleiderschrank shoppen

Suche gezielt nach Teilen, die sich gut mit deinen Outfits kombinieren lassen. Dieser Ansatz ermöglicht es dir nicht nur, deine Ausgaben für Neuanschaffungen zu verringern, sondern auch deine bestehenden Kleidungsstücke vielseitiger zu nutzen und deinem Stil treu zu bleiben. Hier sind einige Tipps, wie dir das ganz leicht gelingt:

  1. Nimm dir Zeit, um deine aktuelle Garderobe zu überprüfen und herauszufinden, welche Art von Kleidung oder Farben fehlen.
  2. Bevor du zum Einkaufen gehst, erstelle eine Liste der Kleidungsstücke, die du wirklich benötigst, um die vorhandenen Outfits zu vervollkommnen.
  3. Investiere in zeitlose Basics wie eine gut sitzende Jeans, eine weiße Bluse oder eine schwarze Strickjacke. Diese vielseitigen Teile können mit vielen Outfits kombiniert werden.
  4. Achte darauf, dass die neuen Kleidungsstücke zu den Farben passen, die bereits in deinem Kleiderschrank vorhanden sind. Auf diese Weise kannst du sie leichter in deine Outfits integrieren.
  5. Suche nach Kleidung, die sich leicht mit anderen Stücken kombinieren lässt. Zum Beispiel ein Blazer, der sowohl zur Lederhose als auch zu einem Rock getragen werden kann.
  6. Denke auch an Accessoires wie Schals, Gürtel und Schmuck, die deine vorhandene Kleidung aufpeppen können.
  7. Bevor du ein neues Kleidungsstück kaufst, überlege, mit welchen Teilen aus deinem Kleiderschrank du es kombinieren könntest. So bist du sicher, dass es vielseitig einsetzbar ist.

Fazit: Stil hat nichts mit Geld zu tun!

Am Ende des Tages ist guter Style eine Frage des persönlichen Geschmacks, deiner Kreativität und deines Selbstbewusstseins. Es ist nicht notwendig, Unmengen von Geld für teure Designerteile auszugeben, um gut auszusehen und sich wohlzufühlen.

Mit unseren cleveren Spartipps und einer Prise Kreativität kannst du deinen Kleiderschrank auffrischen und dabei auch noch Geld sparen. Die Suche nach Duplikaten und Alternativen zu teurer High Fashion kann Spaß machen und deine Garderobe vielseitiger gestalten. Das Ausnutzen von Sales und Rabattcodes ermöglicht es dir, hochwertige Kleidung zu günstigeren Preisen zu erwerben. Der Blick in Secondhand-Geschäfte und Vintage-Läden kann echte Schätze zu erschwinglichen Preisen offenbaren.

Denke daran, dass es nicht darauf ankommt, was du trägst, sondern wie du es trägst. Ausstrahlung und ein individuelles Styling sind die besten Accessoires, die du haben kannst. Experimentiere mit deiner Kleidung, kreiere neue Looks und lass deinen persönlichen Stil erstrahlen. Lass dich nicht von Preisschildern ausbremsen. Sei kreativ, spare Geld und zeige der Welt deinen einzigartigen Stil, denn guter Style hat wirklich nichts mit Geld zu tun.

Mehr Fashion-News und Styling-Tipps
Gucci Marmont
News

Trend-Handtaschen von Gucci: Diese It-Bags des Luxus-Labels sind auch 2024 angesagt

  • 27.02.2024
  • 13:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group