Anzeige
Tagescreme mit LSF, das Must-have für schöne Haut

UV-Schutz im Winter: 5 überzeugende Gründe, warum ihr täglich Lichtschutzfaktor tragen solltet!

  • Aktualisiert: 11.11.2023
  • 08:55 Uhr
  • Jana Terlutter
Sonnenschutz ist im Winter genauso wichtig wie in den Sommermonaten, um vorzeitige Hautalterung zu vermeiden.
Sonnenschutz ist im Winter genauso wichtig wie in den Sommermonaten, um vorzeitige Hautalterung zu vermeiden.© javiindy - stock.adobe.com

Die tägliche Gesichtspflege ist für viele von euch wahrscheinlich schon zur festen Gewohnheit geworden, um eure Haut gesund und strahlend zu halten. Doch während Feuchtigkeitscremes und Seren oft einen festen Platz in der morgendlichen Routine haben, wird ein entscheidender Aspekt oft nicht berücksichtigt: der Schutz vor schädlicher UV-Strahlung. Eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor (LSF) kann jedoch einen erheblichen Unterschied für die Gesundheit und das Aussehen eurer Haut machen. Wir haben hier für euch die 5 wichtigsten Gründe.

Anzeige

#1 Schutz vor UV-Strahlen

Der wichtigste Grund für die tägliche Anwendung einer Tagescreme mit LSF ist der Schutz vor schädlichen UV-Strahlen. Diese Strahlen dringen tief in eure Haut ein und können vorzeitige Hautalterung, Pigmentflecken und Hautkrebs verursachen. Eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor bildet eine Schutzbarriere gegen UVA- und UVB-Strahlen. Diese Strahlen können eure Haut selbst an bewölkten oder winterlichen Tagen schaden.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Sonnenschutz, aber richtig!

#2 Verlangsamte Hautalterung

Eine Tagescreme mit LSF trägt - auch im Winter - dazu bei, die Hautalterung zu verlangsamen. UV-Strahlen sind einer der Hauptfaktoren für vorzeitige Hautalterung, da sie den Kollagenabbau und die Faltenbildung fördern. Durch den täglichen Schutz vor diesen Strahlen bleibt eure Haut länger straff und jugendlich, wodurch feine Linien und Falten reduziert werden. Das verleiht eurem Teint ein frischeres Aussehen und fördert eine gesündere Haut.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

#3 Vorbeugung von Pigmentflecken

Wenn ihr täglich eine Tagescreme mit LSF verwendet, kann das das Auftreten von Pigmentflecken verhindern. UV-Strahlen sind dafür bekannt, Pigmentstörungen wie Sommersprossen und Altersflecken zu begünstigen. Indem ihr eure Haut vor diesen schädlichen Strahlen schützt, reduziert ihr das Risiko der Bildung unerwünschter Pigmentflecken. Eure Haut bleibt gleichmäßig und frei von unschönen Verfärbungen, was zu einem strahlenden und makellos wirkenden Teint beiträgt.

Wer täglich Sonnenschutz verwendet, beugt Pigmentflecken auf Stirn oder Wangen vor.
Wer täglich Sonnenschutz verwendet, beugt Pigmentflecken auf Stirn oder Wangen vor.© lavizzara - stock.adobe.com

#4 Intensive Pflege

Tagescremes mit LSF sind oft mit zusätzlichen pflegenden Inhaltsstoffen angereichert. Dies bedeutet, dass ihr nicht nur vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlen geschützt seid, sondern eure Haut gleichzeitig auch mit Feuchtigkeit und wertvollen Wirkstoffen, wie Niacinamid oder Hyaluronsäure versorgt. Es ist eine einfache Möglichkeit, eure tägliche Hautpflege-Routine zu optimieren und eurer Haut die Aufmerksamkeit und Pflege zu geben, die sie verdient.
Achtet bei der Wahl der Creme auf gute Inhaltsstoffe und lasst euch in einer dermatologischen Praxis oder im Kosmetikstudio beraten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

#5 Schutz vor Sonnenschäden

Mit einer Tagescreme mit LSF schützt ihr eure Haut vor Sonnenschäden wie zum Beispiel Hautrötungen oder Sonnenbrand. Die tägliche Anwendung sorgt dafür, dass eure Haut gesund und schön bleibt. Durch die Verwendung einer Tagescreme mit LSF spart ihr euch zudem die Sonnencreme.

Wie sollte eine optimale Hautpflege-Routine aussehen?

Eine optimale Hautpflege-Routine sollte auf eure individuellen Bedürfnisse und Hauttypen abgestimmt sein. Im Allgemeinen könnt ihr euch aber an folgendem Ablauf orientieren:

  1. Reinigung mit milden Reinigungsprodukten, welche Schmutz, Make-up-Reste und überschüssiges Öl entfernt.
  2. Ein Toner, oder auch Gesichtswasser, gleicht den pH-Wert eurer Haut aus und bereitet sie auf die nachfolgenden Pflegeschritte vor.
  3. Nutzt spezielle Seren, also hochkonzentrierte Formeln, die eure Hautprobleme wie Falten, Pigmentflecken oder Trockenheit gezielt behandeln können.
  4. Eine gute Feuchtigkeitscreme spendet eurer Haut Feuchtigkeit und hält sie geschmeidig.
  5. Eine Tagescreme mit LSF morgens ist besonders wichtig, um die Haut vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Tragt diese unbedingt täglich auf; auch an bewölkten Tagen.
  6. Nachts regeneriert sich die Haut besonders intensiv. Verwendet eine Nachtcreme oder ein spezielles Nachtserum, um diesen Prozess zu unterstützen.
  7. Ergänzt eure Routine mit wöchentlichen Behandlungen wie Peelings oder Masken, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Hautstruktur zu verbessern.
  8. Achtet auf eine ausgewogene Ernährung, Ruhezeiten, ausreichende Wasserzufuhr und vermeidet übermäßiges Sonnenbaden und Rauchen. Diese Faktoren spielen nämlich auch eine entscheidende Rolle für eure gesunde Haut.

Nicht jede Haut benötigt die gleichen Produkte und Inhaltsstoffe. Passt eure Pflege-Routine an euren Hauttypen und eventuelle Hautprobleme an. Hautärzt:innen können euch entsprechend beraten.

Mehr Beauty-News und Tipps für schöne Haut
Vegane Düfte
News

Geschenktipp: Diese Düfte schneiden im Test mit "sehr gut" ab!

  • 28.11.2023
  • 12:54 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group