Anzeige
Der manipulative Kontrollfreak

Für 24 Stunden blind: Mike Cees wird bei "Das große Promi-Büßen" 2023 von der Gruppe verstoßen

  • Aktualisiert: 24.11.2023
  • 14:40 Uhr
  • cf

Das Wichtigste in Kürze

  • Mike Cees ist einer der Kandidat:innen von "Das große Promi-Büßen" 2023.

  • Bekannt aus dem "Sommerhaus der Stars" litt sein Ruf unter dem eigenen Fehlverhalten innerhalb der Sendung.

  • Jetzt will der 36-Jährige bei "Das große Promi-Büßen" für sein Verhalten gerade stehen.

  • Hier findest du alle weiteren Infos zu "Das große Promi-Büßen" sowie die aktuellen Sendezeiten und -termine.

Anzeige

Mike Cees zieht als dritter Kandidat ins Camp von "Das große Promi-Büßen" 2023 ein. In seiner "Runde der Schande" muss er sich für seine Fehltritte erklären und schockiert die anderen Promis. Seine symbolische Strafe entreißt dem Kontrollfreak sein wichtigstes Gut. Blind ist er auf die Hilfe der anderen angewiesen und kann nicht mehr so viel kontrollieren.

+++ Update, 23. November 2023 +++

Anzeige
Anzeige

Harte Strafe für den Kontrollfreak

In seiner Runde der Schande mit Olivia Jones bekommt Mike eine für ihn zurechtgeschnittene, symbolische Strafe erteilt. Er muss bis zum nächsten Abend eine Augenbinde tragen. Viel Kontrolle bleibt dem 36-Jährigen da nicht mehr. Er ist auf die Hilfe seiner Mit-Camper:innen angewiesen. Wird Mike diesen Kontrollverlust meistern können?

"Das große Promi-Büßen" 2023: Mike Cees in der "Runde der Schande"
News

Die "Runde der Schande"

Mike Cees schockiert Olivia in der "Runde der Schande": "Das klingt mir sehr nach Kontrollfreak!"

In Folge 3 von "Das große Promi-Büßen" 2023 wird Mike Cees von Olivia Jones in die "Runde der Schande" zitiert und mit seinem Verhalten gegenüber seiner Frau im "Sommerhaus der Stars" konfrontiert. Mehr dazu liest du hier.

  • 28.11.2023
  • 15:13 Uhr

Zurück bei den anderen, steht Mike ziemlich verloren am Eingang des Schlafsaals. Von angebotener Hilfe keine Spur. Die Promis lassen den 36-Jährigen links liegen und gehen ihrem Alltag nach. Mikes Aussagen in der "Runde der Schande" haben alle schockiert und diese neue Seite müssen sie erst verarbeiten. "Ich helf’ dem nicht. Der kann die Treppe runterfallen, ist mir egal", verkündet Jürgen. Leon bezweifelt, dass Mike auf einem Weg der Besserung ist. "Ich glaub' bei Mike, da hilft nicht mal ein Psychologe", stellt der Youtuber fest.

Der einzige, der sich um den 24-Stunden-Blinden kümmert, ist Eric. Er führt den Kontrollfreak über die Pfütze vor dem Eingang und hilft ihm, sich im Camp zurechtzufinden. Außerdem versucht er dem 36-Jährigen zu vermitteln, wie seine Worte in der "Runde der Schande" auf die anderen Promis gewirkt haben. "Für viele kam es so rüber, dass du das einfach nur abspulst und vielleicht im Inneren das gar nicht meinst", erklärt Eric ruhig und diplomatisch.

Ich hab da drin einfach mal blank gezogen und dann ist es eigentlich die Aufgabe der Gesellschaft, jemanden, der blank zieht, ihn aufzufangen und nicht zu verstoßen.

Image Avatar Media

Mike Cees

Das sehen seine Mit-Camper:innen wohl anders. Die Empathie, die sich der 36-Jährige wünscht, können und wollen sie ihm nicht entgegenbringen. Deswegen heißt es ja auch Strafe, denn um Mitleid geht es in der "Runde der Schande" nicht.

Anzeige

"Das große Promi-Büßen" läuft immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und kostenlos bei Joyn.

+++

Anzeige

Mike Cees - Der manipulative Kontrollfreak

"Temptation Island", "Sommerhaus der Stars" oder "Kampf der Reality-Stars". Mike Cees hüpfte in der Vergangenheit schon durch viele mehrere TV-Formate. Besonders im "Sommerhaus der Stars" sorgte der 36-Jährige für Aufsehen. Das Verhalten seiner Noch-Ehefrau Michelle gegenüber verschaffte Mike negative Schlagzeilen über seine "toxische Männlichkeit".

Ein Schandfleck in einer sehr guten Laufbahn.

Image Avatar Media

Mike Cees

So bezeichnet der TV-Darsteller seinen Auftritt im "Sommerhaus". Der 36-Jährige hat in der Vergangenheit jedoch sehr an sich gearbeitet. Da er in seinen Augen nun "resozialisiert" ist, möchte Mike wieder in der Gesellschaft aufgenommen werden: "Jemanden, der am Boden liegt, den kann jeder treten."

Worauf möchte Mike nicht verzichten?

Für die erste Aufgabe muss Mike am Camp-Eingang ein Privileg wählen, auf das er und seine Mitbewohner:innen nicht verzichten wollen. Der 36-Jährige wählt "Alle Koffer". "Du kannst ja nicht wochenlang in den gleichen Klamotten rumlaufen", stellt er klar, "dann hätte ich ein anderes Outfit genommen."

Anzeige

Der Sprung ins Buß-Camp

Wenig später bekommt Mike Gesellschaft von einer weiteren Kandidatin. Gloria Glumac zieht ebenfalls ins Camp ein. Auch sie wählt eine der Annehmlichkeiten und entscheidet sich für "Shampoo". Die Aufgabe: Einer der beiden Promis muss für den selbst gewählten Vorteil aus 70 Metern Höhe an einem Bungee-Seil ins Camp springen. Die beiden entscheiden sich, dass Mike springt und so alle Koffer der Bewohner:innen erspielt.

Auf der Plattform geht es für den Kontrollfreak erstmal aufwärts. Aus dem Camp winkt ihm Steff Jerkel zu, der bereits eingezogen ist. "Wie nett, dass er winkt", meint Mike abfällig. Der Malle Macho hatte mal geäußert, dass er Mike und seiner Frau kein Kind zusammen wünscht. Diese Aussage bekommt der 36-Jährige nicht mehr aus dem Kopf.

Die Angst ist dem TV-Darsteller anzusehen. "Ich mach’ das. Ich mach’ das. Ich mach' das", manifestiert Mike. Und dann springt er. Schreiend geht es in die Tiefe. Unten angekommen ist der 36-Jährige erleichtert, und auch Gloria ist stolz auf ihn. Weniger freundlich ist der erste Kontakt mit Steff. Dass noch einiges zwischen den beiden steht, ist nicht zu verleugnen. "Lass uns bei null anfangen und gut ist", möchte der 54-Jährige einen großen Streit umgehen. Die beiden werden aber im Camp noch aneinander geraten, das scheint trotz dieses "Neustarts" unausweichlich.

Mehr News und Videos
Danni Büchner am Morgen des Halbfinales in Folge 7 von "Das große Promi-Büßen" 2023
News

Danni Büchner spielt "Küss den Frosch" und trifft im Finale schwere Entscheidungen

  • 23.12.2023
  • 17:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group