Anzeige
Gewürz

Ingwer: So gesund ist die  Vitamin-Knolle für dich

  • Aktualisiert: 14.03.2024
  • 05:00 Uhr
  • Sven Hasselberg

Ingwer ist reich an Vitamin-C und gilt als gesunder Alleskönner. Die Knolle hilft angeblich gegen Erkältung, Übelkeit und sogar Muskelkater. Aber stimmt das wirklich?

Anzeige

Lust auf mehr Galileo?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an

Das Wichtigste in Kürze zum Thema Ingwer

  • Ingwer ist unter anderem mit Kurkuma verwandt und zählt zu den Ingwer-Gewächsen. Die Knolle zählt zu den ältesten Gewürzpflanzen der Welt.

  • Gingerol heißt der Wirkstoff, der die Knolle so besonders macht. Er hilft der Verdauung, bei Muskelkater oder auch bei Übelkeit.

  • Ingwer lässt sich frisch oder gemahlen vielseitig verwenden: Sei es als Ingwertee oder Ingershot, oder auch als Gewürz in klassischen Currys. Zu Weihnachten wird das Gewürz als Veredelung in Lebkuchen genossen. 

Ingwer zählt zu den ältesten Gewürzpflanzen

Botanisch gesehen gehört Ingwer zu den Ingwer-Gewächsen. Die Pflanze selbst wird in etwa zwei Meter hoch und ist mit Kurkuma oder auch Kardamom verwandt. Verwendet wird bei uns die Knolle der Pflanze (Rhizom genannt), die unterirdisch wächst und weit verzweigt ist. Das Rhizom ist von einer korkigen, hellbraunen Schicht umgeben und das Fleisch darunter leicht gelblich. Der Ingwer, der im Handel bei uns erhältlich ist, ist meistens zwischen acht und zehn Monaten gewachsen.

Die Knolle zählt zu einer der ältesten Gewürzpflanzen. Importiert wird er in Deutschland hauptsächlich aus China oder Peru, welche die Haupt-Anbauländer sind. 

Anzeige
Anzeige

Ingwer: Diese Inhaltsstoffe machen ihn so gesund

💪 Schon asiatische Seeleute packten früher Ingwer ein. Der versorgte sie mit Vitamin C. Außerdem enthält er Eisen, Calcium, Magnesium, Kalium, Zink, Natrium und ätherische Öle. Er stärkt das Immunsystem und die Schleimhäute in Mund und Rachen. Deshalb hilft er bei Erkältungen.

👅 Seine Geheimwaffe: der Inhaltsstoff Gingerol. Der sogenannte Scharfstoff sorgt für den scharfen Geschmack. Er wirkt infektionsbekämpfend und entzündungshemmend. Gingerol sorgt zusammen mit Shogaol für Würze, regt den Stoffwechsel an und hilft gegen Blähungen und Völlegefühl.

🦵 Die Scharfstoffe helfen auch bei Muskelkater und Rückenschmerzen. Fans machen sich lauwarme Ingwer-Wickel. Handtuch mit Ingwer-Wasser benetzen und einfach mal ausprobieren.

🤢 Die Knolle hilft auch gegen Übelkeit. Solltest du allerdings unter Sodbrennen oder Reflux leiden, ist Ingwer nicht geeignet. Die Scharfstoffe verschlimmern dann alles noch. Achte darauf, ob du allergisch auf Ingwer reagiert. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte auch vorsichtig sein.

👩‍⚕️ Immer wieder wird gewarnt, dass Menschen, die blutverdünnende Mittel nehmen, auf Ingwer verzichten sollten. Hier ist sich die Forschung nicht einig. Ähnlich bei Schwangeren: Einige Studien raten von Ingwer ab und schreiben ihm eine Wehen fördernde Wirkung zu, andere preisen ihn gegen Schwangerschafts-Übelkeit an. Sprich am besten mit deiner Ärztin oder deinem Arzt über Möglichkeiten und Dosierungen.

Meist wird nur die Knolle der Pflanze verwendet..
Meist wird nur die Knolle der Pflanze verwendet..© Imago Images /blickwinkel

So lagerst und kochst du Ingwer richtig

Zeit: Frischer Ingwer hält gut drei Wochen. Je länger du ihn lagerst, desto schärfer wird er. Allerdings verliert er auch seine ätherischen Öle und damit seinen Geschmack.

🌡 Temperatur: Er liebt es kühl und trocken. Du kannst Ingwer im Kühlschrank lagern. Auch Raumtemperatur ist okay, zu warm sollte es nicht sein.

🌒 Dunkelheit: Das Gemüsefach im Kühlschrank aber auch eine Speisekammer sind gute Lagerplätze.

🛒 Frische: Der Test im Supermarkt ist einfach. Je fester und glatter die Schale, desto frischer. Ist die Wurzel prall, ist sie frisch, kannst du sie eindrücken ist sie älter.

🍛 Zubereitung: Willst du den vollen Geschmack, solltest du Ingwer erst kurz bevor du ihn zubereitest schneiden. Die Schale kannst du mitessen. Achte auf biologisch angebauten Ingwer. Vor dem Verzehr waschen!

🔪 Schnittstellen: Angeschnittener Ingwer wird schnell holzig. Deshalb diee Schnittstelle mit feuchtem Küchenpapier einwickeln. Dann luftdicht verpacken und in den Kühlschrank.

🧊 Tiefkühlfach: Du kannst Ingwer einfrieren. Davor solltest du ihn geschält und zerkleinert haben und luftdicht verpacken. Tiefgekühlt hält er drei Monate.

Anzeige

Ingwer: Vielseitige Anwendung in der Küche

Du findest Ingwer in den meisten Supermärkten frisch oder gemahlen und getrocknet als Pulver. Durch das eiweißspaltende Enzym Zingibiain macht das Gewürz Fleisch zarter oder verleiht Saucen und Dips eine angenehm scharfe Note.  Vor allem in asiatischen Gerichten ist das Gewürz fast immer zu finden. 

Wenn du merkst, dass du am Anfang einer Erkältung stehst, kann Ingwer Tee ein guter Unterstützer sein. Schneide dazu ein paar Scheiben Ingwer auf und übergieße diese mit heißem Wasser. Du musst die Knolle auch nicht zwingend schälen, vor allem bei Bio-Ingwer kannst du diese ohne schlechtes Gewissen mitessen. Wasche sie aber trotzdem gründlich ab.

Ingwer kann außerdem auch als Gewürz für Gebäck und Suppe oder als Beilage bei Sushi verwendet werden.

03 Gericht Ingwer Kurkuma Shot
Rezept

Gesund in 5 Minuten: Das Rezept für Ingwer-Kurkuma-Shots

Ingwer-Kurkuma-Shots sind gesund. Die Knollen wirken entzündungshemmend und stärken dein Immunsystem. Für die Zubereitung brauchst du nur 5 Minuten. Wir zeigen dir, wie es geht. Im Clip: Erfahre alles über den Superheld Ingwer.

  • 24.01.2022
  • 17:00 Uhr
Anzeige

Wie nachhaltig ist die Knolle?

Ingwer wird von dir bestimmt nicht kiloweise konsumiert, dennoch solltest du darauf achten, zum Bio-Ingwer zu greifen. Grundsätzlich sind die Bio-Produkte weniger mit Pestiziden belastet und du kannst auch die Schale guten Gewissens mitverwenden.

Meistens wird Ingwer aber von weit her importiert, zum Beispiel aus China, Peru oder Brasilien. Ab und zu gibt es auch Ingwer aus Frankreich, der Ursprung kann aber auch von der Frankreich zugehörigen Insel La Réunion im Indischen Ozean sein. Ingwer hat also lange Transportwege und somit einen hohen CO2-Verbrauch. Im besten Fall kaufst du also nicht allzu häufig Bio-Ingwer - oder du baust ihn selbst bei dir zuhause an.

Ingwer Plantage in Ostchina, Shandong. Ingwer kommt meist von weit her und verursacht durch lange Transportwege hohe CO2-Emissionen.
Ingwer Plantage in Ostchina, Shandong. Ingwer kommt meist von weit her und verursacht durch lange Transportwege hohe CO2-Emissionen.© picture alliance / Photoshot

Häufige Fragen zu Ingwer

Das könnte dich auch interessieren
Buchweizen-Salat
News

Buchweizen: Das macht das Pseudogetreide zu einem echten Superfood

  • 20.05.2024
  • 05:37 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group