Anzeige
Turnier in Indian Wells

Einreise verweigert: Tennisstar Djokovic fehlt bei ATP-Masters in den USA

  • Veröffentlicht: 06.03.2023
  • 12:13 Uhr
  • Anne Funk

Zuletzt erreichte er in Dubai das Halbfinale, in den USA wird Novak Djokovic aber gar nicht erst antreten. Dem Weltranglisten-Ersten wurde die Einreise verweigert, das ATP-Masters in Indian Wells wird ohne den Tennis-Profi stattfinden.

Anzeige

Er ist Erster der ATP-Weltrangliste, am Masters-Turnier in Indian Wells wird Novak Djokovic trotzdem nicht teilnehmen. Wie die Veranstalter am Sonntag (5. März) mitteilten, habe der Tennis-Profi seine Teilnahme zurückgezogen. Zwar wurde offiziell kein Grund genannt, doch gilt es als wahrscheinlich, dass eine fehlende Impfung gegen das Coronavirus schuld daran sei.

In den USA gilt noch bis zum 11. Mai die Regel, dass Besucher:innen aus dem Ausland einen Impfnachweis benötigen, wenn sie mit dem Flugzeug einreisen. Novak Djokovic hatte sich offenbar um eine Ausnahme bemüht, diese sei ihm aber nicht genehmigt worden. Das twitterte der republikanischer Senator Rick Scott zuletzt.

Fehlender Impfschutz

Djokovic hatte bereits im vergangenen Jahr nicht am Turnier in Indian Wells teilgenommen, weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft  und der Impfschutz Voraussetzung für die Einreise war. Sollte nicht kurzfristig noch eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden, wird Djokovic wohl auch nicht an den Miami Open teilnehmen können, die kurz nach Indian Wells stattfinden.

Das Masters-Turnier im US-Bundesstaat Kalifornien beginnt am Montag (6. März) mit der Qualifikation. Als top gesetzter deutscher Profi geht Olympiasieger Alexander Zverev an den Start. Das Turnier gilt als das wichtigste auf der Tour nach den vier Grand Slams und findet bis zum 19. März statt. 

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

80 Cent pro Stunde: Thüringer Landrat verpflichtet Geflüchtete zur Arbeit

  • Video
  • 01:11 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group