LIVE: Rekord-Kokainfund - Jetzt geben Ermittler Details bekannt
IN 00:33:20
  • 17.06.2024
  • Ab 12:30 Uhr
LIVE: Rekord-Kokainfund - Jetzt geben Ermittler Details bekannt
Anzeige
Mit schwarzen Kunststoff-Teilen

Rückruf bei Alpina: Kochlöffel, Suppenkellen und Pfannenwender betroffen

  • Aktualisiert: 12.06.2024
  • 12:19 Uhr
  • Michael Reimers

Wegen möglicher Gesundheitsgefährdung ruft die Firma EDCO verschiedene Kunststoff-Küchenhelfer ihrer Marke Alpina zurück. Diese wurden seit 2021 auch bei Netto verkauft.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Verschiedene Küchenhelfer der Marke Alpina aus Kunststoff sind von einem Rückruf betroffen.

  • Produkttests ergaben erhöhte Werte an primären aromatischen Aminen.

  • Diese Stoffe können gesundheitsgefährdend sein, weshalb von einer weiteren Verwendung der Alpina-Küchenhelfer abgeraten wird.

Das niederländische Handelsunternehmen EDCO aus Eindhoven hat einen Rückruf verschiedener Produkte seiner Marke Alpina® Nylon-Küchenzubehör bekannt gegeben. Wie es auf der Firmenwebsite heißt, ergaben Produkttests erhöhte Werte an primären aromatischen Aminen.

Primäre aromatische Amine (PAA) sind chemische Verbindungen, die zum Beispiel bei der Herstellung von schwarzen Farben verwendet werden. Einige davon werden als krebserregend eingestuft. Diese Stoffe können auf Lebensmittel übergehen, die mit Küchengegenständen in Berührung kommen. Von einer weiteren Verwendung der Alpina-Küchenhelfer wird deshalb abgeraten, der Verkauf wurde EDCO zufolge eingestellt.

Im Video: Rückruf bei Penny - beliebte Wurst mit Salmonellen belastet

Küchenhelfer mit schwarzen Kunststoff-Teilen

Die betroffenen Produkte sollen nach Informationen der Website produktwarnung.eu seit Januar 2021 über verschiedene Handelswege verkauft worden sein, dazu zählte auch der Discounter Netto. Es handelt sich sowohl um Schaum-, Spaghetti- und Servierlöffel als auch um Schöpf- und Suppenkellen, Pfannenwender, Abschäumer, Spatel, Sieblöffel sowie Kartoffelstampfer.

Wer seit dieser Zeit Alpina-Küchenhelfer aus schwarzem Kunststoff - Griffe teilweise aus anderen Materialien - erworben hat, kann diese Artikel EDCO zufolge in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird voll erstattet.

Im Video: Warnung vor Salmonellen in Sesam-Mus

Anzeige
Anzeige

Diese Artikel sind vom Rückruf betroffen

  • Küchenwerkzeuge, Barcode: 8711252 06867 1
  • Küchenwerkzeuge, Barcode: 8711252 24548 5
  • Schaumlöffel, Barcode: 8711252 14598 3
  • Geschlitzter Pfannenwender, Barcode: 8711252 23082 5
  • Schöpfkelle, Barcode: 8711252 14599 0
  • Spaghetti-Servierer, Barcode: 8711252 23083 2
  • Spatel, Barcode: 8711252 14600 3
  • Abschäumer, Barcode: 8711252 23084 9
  • Nylon-Spaghettilöffel, Barcode: 8711252 14870 0
  • Nylon-Suppenkelle, Barcode: 8711252 23085 6
  • Nylon-Servierlöffel, Barcode: 8711252 14871 7
  • Kartoffelstampfer, Barcode: 8711252 23086 3
  • Nylon-Schaumlöffel, Barcode: 8711252 14872 4
  • Sieblöffel, Barcode: 8711252 23677 3
  • Nylon-Suppenkelle, Barcode: 8711252 14875 5
  • Spaghettigabel, Barcode: 8711252 23678 0
  • Nylon-Pfannenwender, Barcode: 8711252 14876 2
  • Servierlöffel, Barcode: 8711252 23679 7
  • Nylon-Schaumlöffel Barcode: 8711252 14878 6
  • Spatel, Barcode: 8711252 24571 3
  • Schaumlöffel, Barcode: 8711252 23081 8

Weitere Informationen erteilt EDCO unter www.edco.nl/de/sicherheitsinformation sowie telefonisch: +31 40 250 11 11.

:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • produktwarnung.eu: "Rückruf: Schadstoffe – EDCO ruft verschiedene Alpina Küchenhelfer zurück"
Weitere Rückrufe
Rewe
News

Salmonellen-Gefahr: Rückruf für Basilikum-Gewürz von Rewe

  • 14.06.2024
  • 08:28 Uhr
Mehr News und Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group