LIVE: Biden erklärt seinen Rückzug - und den Zukunftsplan
IN 5 STUNDEN
  • 25.07.2024
  • Ab 02:00 Uhr
LIVE: Biden erklärt seinen Rückzug - und den Zukunftsplan
Anzeige
Nur einige Bundesländer betroffen

 "Thüringer Knacker" von Penny: Wurst-Rückruf wegen Salmonellen

  • Aktualisiert: 18.06.2024
  • 12:12 Uhr
  • Clarissa Yigit
Die Supermarktkette Penny ruft die "Thüringer Knacker" der Firma Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH zurück. (Symbolbild)
Die Supermarktkette Penny ruft die "Thüringer Knacker" der Firma Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH zurück. (Symbolbild)© Andrey - stock.adobe.com

Wegen des Verdachts auf Salmonellen ruft der Supermarkt Penny eine seiner Wurstsorten zurück.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Lebensmittelmarkt Penny ruft seine "Thüringer Knacker" zurück.

  • Bei dem betroffenen Produkt sei demnach eine Kontamination mit Salmonellen nicht ausgeschlossen.

  • Allerdings sind nicht alle Bundesländer von dem Warenrückruf betroffen.

Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH ruft sein Produkt "Thüringer Knacker" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 07. Juli und 15. Juli 2024 zurück. Grund für den Rückruf ist ein Laborbefund einer Eigenkontrolle, in dem Salmonellen nachgewiesen wurden. Verkauft wurde der Artikel in Penny-Supermärkten.

Im Video: Listerien-Befall - Käse-Rückruf ausgeweitet

Listerien-Befall: Käse-Rückruf ausgeweitet

Folgende Artikel sind von dem Rückruf betroffen:

  • Artikel: Thüringer Knacker
  • Inhalt: 4 x 75 Gramm
  • MHD: 07.07. 2024 und 15.07.2024
  • Chargen-Nummer: 982203
  • Hersteller: Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH
  • In Verkehrbringer: Penny
Der Wursthersteller Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH ruft seine "Thüringer Knacker" zurück.
Der Wursthersteller Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH ruft seine "Thüringer Knacker" zurück.© Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH

Das Produkt wurde hauptsächlich in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern verkauft.

Ander Produkte der Firma Meininger Wurstspezialitäten aus Thüringen GmbH sind von dem Warenrückruf ausgeschlossen.

Die Firma rät Konsument:innen, die betroffenen "Thüringer Knacker" nicht zu essen, und empfiehlt, die Wurstwaren entweder zu vernichten oder diese im jeweiligen Penny-Markt - auch ohne Vorlage des Kassenbons und gegen Erstattung des Kaufpreises - zurückzugeben.

Im Video: Großer Kartoffel-Rückruf bei Rewe und Penny - Diese Bundesländer sind betroffen

Großer Kartoffel-Rückruf bei Rewe und Penny: Diese Bundesländer sind betroffen

Anzeige
Anzeige

Salmonellen-Infektion

Bei einer Salmonellenerkrankung handelt es sich um eine typische Lebensmittelinfektion. Hierbei können sich Salmonellen schnell auf ungekühlten Lebensmitteln vermehren.

Betroffen sind dabei häufig rohe oder nicht vollständig durchgegarte Eier und Eiprodukte (beispielsweise Mayonnaise), Speiseeis, rohes Fleisch, rohes Hack oder Tatar sowie Rohwurstsorten (zum Beispiel Salami), schreibt "Infektionsschutz.de".

Die gängigsten Symptome einer Salmonellen-Erkrankung sind plötzlicher Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, allgemeines Unwohlsein, gelegentlich Erbrechen und häufig leichtes Fieber.

In seltenen Fällen kann eine Salmonellen-Infektion auch zu schweren Krankheitsverläufen führen. Meist klingen die Beschwerden allerdings nach mehreren Tagen von selbst ab.

  • Verwendete Quellen:
  • Lebensmittelwarnung.eu: "Rückruf: Salmonellen – Meininger Wurstspezialitäten ruft Thüringer Knacker via Penny zurück"
  • Infektionsschutz.de: "SALMONELLEN"
Weitere Rückrufe
baby food
News

Rückruf von Hipp-Babynahrung

  • 24.07.2024
  • 18:12 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group