Anzeige
"Mindestens dreimal" USA überflogen

USA: Ignorierte Trump Spionage-Ballons? Pentagon bestätigt Sichtungen

  • Aktualisiert: 06.02.2023
  • 17:41 Uhr
  • Lena Glöckner
Während Donald Trumps Amtszeit haben drei Spionage-Ballons den US-amerikanischen Luftraum durchflogen.
Während Donald Trumps Amtszeit haben drei Spionage-Ballons den US-amerikanischen Luftraum durchflogen.© AP

Die Ballon-Affäre lässt die Beziehungen zwischen den USA und China auf einen Tiefpunkt fallen. Dabei war es nicht der erste Vorfall im US-amerikanischen Luftraum. Laut Pentagon wurden während Trumps Amtszeit drei Ballons gesichtet.

Anzeige

Die USA haben mit einer Rakete einen mutmaßlichen chinesischen Spionageballon vom Himmel geholt. Nach tagelanger Beobachtung brachten US-Kampfjets den "Überwachungsballon" auf Anweisung von US-Präsident Joe Biden vor der Atlantikküste des Bundesstaates South Carolina mit einer Rakete zum Absturz. Die USA warfen der Volksrepublik "inakzeptable Verletzung" der Souveränität vor.

Im Video: Generalstaatsanwältin fordert Verurteilung von Donald Trumps Kindern.

Offenbar sollte der Ballon strategisch wichtige Militärstandorte ausspionieren. Peking protestierte gegen die "Überreaktion", wies die Spionagevorwürfe zurück und sprach von einem "zivilen" Forschungsballon auf Irrwegen. Das Verhältnis der beiden Großmächte ist angespannt.

Es war allerdings nicht das erste Mal, dass ein chinesischer Beobachtungsballon in den US-Luftraum eingedrungen ist. Wie ein Pentagon-Beamter am Wochenende enthüllte, hätten "Überwachungsballons" aus China während der vorherigen Regierung von Donald Trump "mindestens dreimal" die USA kurz überflogen. Es weckte Fragen, warum es damals nicht bekannt oder auch warum diesmal soviel Wirbel gemacht wurde.

Ballons erst in Biden-Amtszeit entdeckt

Der ehemalige Verteidigungsminister der Trump-Administration, Mark Esper, sagte am Freitag (3. Februar) gegenüber CNN, er sei von dieser Nachricht "überrascht". "Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals jemand in mein Büro kam oder etwas darüber gelesen hat, dass die Chinesen einen Überwachungsballon über den Vereinigten Staaten hatten", sagte er. Auch der ehemalige Präsident selbst schrieb in seinem Netzwerk Truth Social, dass die Berichte "gefälschte Desinformationen" seien.

Jetzt wird klar, warum Trump nichts von den Ballons zu wissen schien. Wie ein hochrangiger Regierungsbeamter gegenüber CNN mitteilte, wurde der Transit der Spionagegeräte erst nach dem Amtsantritt von Biden entdeckt. Wie oder wann diese Vorfälle entdeckt wurden, sagte der Beamte nicht. Das Pentagon teilte den Kongressabgeordneten mit, die Ballons wären damals in der Nähe von Texas und Florida geflogen.

Der Ballon, der am Samstag (4. Februar) abgeschossen wurde, sei jedoch einzigartig - sowohl in Bezug auf den Weg, den er in die USA zurückgelegt hatte, als auch in Bezug auf die Zeit, die er über dem sensiblen Raketenstandort in Montana verbracht hatte.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240613-911-007376
News

G7-Gipfel: Laut Biden kein Nachgeben in der Unterstützung der Ukraine

  • 14.06.2024
  • 09:57 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group