Anzeige
Naher Osten

"Unterstützung der Hamas wahrscheinlich": Warnung vor Einfluss Putins auf Krieg in Israel

  • Aktualisiert: 13.10.2023
  • 16:07 Uhr
  • Emre Bölükbasi

Unmittelbar nach den Angriffen der Hamas auf Israel wurde dem Iran eine Verstrickung in die Spannungen vorgeworfen. Der CDU-Außenexperte Kiesewetter erhebt jetzt auch schwere Vorwürfe gegen Russland: Moskau sei an einem "brutalen" Krieg interessiert.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Dem Iran wird seit Beginn der Spannungen im Nahen Osten eine Verstrickung in den Krieg vorgeworfen.

  • Der CDU-Außenpolitiker Kiesewetter sieht jetzt auch bei Russland eine Mitschuld.

  • Moskau sei an einem "brutalen" Krieg interessiert, sagte er.

Der CDU-Außenexperte Roderich Kiesewetter hat Russland eine Verstrickung in den Krieg in Israel vorgeworfen. "Wir müssen ganz klar sehen, dass es das Interesse Russlands ist, dass der Krieg gegen Israel möglichst lange und brutal geführt wird", sagte der Unionspolitiker gegenüber der "Augsburger Allgemeinen". Moskau wolle den Krieg "zu einem Flächenbrand im Nahen und Mittleren Osten" ausweiten, warnte er.

Kiesewetter sieht dabei eine "Allianz der Autokratien", die die gegenwärtige Ordnung schwächen wolle. Zu diesen Ländern zählten etwa China, der Iran, Nordkorea und Russland. "Der brutale Angriff auf Israel entspricht daher sowohl dem Modus Operandi als auch den Interessen Russlands und Irans", unterstrich er weiter. Auch mit dem Kremlchef ging er hart ins Gericht: Es sei das Kalkül des russischen Präsidenten Wladimir Putin, einen "Abnutzungskrieg gegen den Westen" zu führen.

ISRAEL-PALESTINIANS/LEBANON

Krieg in Israel

Überraschend hat die Hamas Israel angegriffen, das Land schlägt mit aller Härte zurück. Aktuelle Entwicklungen und Hintergrundvideos finden Sie auf der :newstime-Themenseite.

Der Außenpolitiker sieht auch mögliche Hinweise auf eine Unterstützung der Terrororganisation Hamas durch Russland. So habe etwa der tschetschenische Machthaber Ramsan Kadyrow den Palästinensern die Entsendung von "Friedenstruppen" angeboten. "Deshalb ist eine Unterstützung der Hamas durch Russland auch wahrscheinlich und so interpretiere ich die Aussage, dass Kadyrow seine Truppen für die Unterstützung der Hamas vorbereitet“, fasste Kiesewetter zusammen.

Anzeige
Anzeige

Auch die Ukraine sieht Verstrickung Russlands in den Krieg

Zuvor hatte auch schon der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj vor einer möglichen Einflussnahme Putins auf den Krieg in Israel gewarnt. "Wir haben Daten, die klar beweisen, dass Russland daran interessiert ist, im Nahen Osten einen Krieg loszutreten, sodass eine neue Quelle von Schmerz und Leid die Einheit der Welt untergräbt", hatte er am Montag (9. Oktober) auf X erklärt. Konkrete Beweise lieferte er vorerst nicht.

Der Präsident hatte dem Kreml zudem eine Kooperation mit dem Iran vorgeworfen. "Wir sehen Moskaus iranische Freunde, die offen jene unterstützen, die Israel angegriffen haben", schrieb Selenskyj auf X weiter. "Russische Propagandisten" seien schadenfroh, fügte er hinzu.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Verwendete Quellen:
  • Augsburger Allgemeine: CDU-Außenexperte Kiesewetter warnt vor Einflussnahme Putins auf Terror gegen Israel
Mehr News und Videos

Joe Biden zieht zurück: Kamala Harris übernimmt

  • Video
  • 02:42 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group