The Masked Singer: Der Gewinner ist... 

Max Mutzke
© ProSieben/ Julia Feldhagen

Mit Spannung haben wir das Finale verfolgt! Bis zuletzt haben wir uns gefragt: Wer gewinnt bei Staffel 1 von "The Masked Singer"? Und: Welcher Promi wird dann am Ende aufgedeckt? Wer singt unter dem Astronauten-Helm? Wer kuschelt als Monster? Wer tänzelt als Grashüpfer über die Bühne? Wer rockt im Kudu-Kostüm? Wer überrascht als Engel? Die letzte Enthüllung hat gezeigt: Es ist der Astronaut! Dahinter verbarg sich die ganze Zeit über Max Mutzke!

Das waren die Finalisten von TMS 2019

Insgesamt fünf Masken waren ins Finale gestartet:

  • Der Astronaut (Sieger)
  • Der Engel (Platz 3
  • Der Grashüpfer (Platz 2)
  • Der Kudu (Platz 5)
  • Das Monster (Platz 4)

So wurde der Gewinner ermittelt

Es gab insgesamt drei Durchgänge:  

  1. In Runde 1 sind alle Finalisten mit ihrem ersten Song gestartet. Die Maske mit den wenigsten Stimmen in Runde 1 war der Kudu - enthüllt wurde dann als erster Finalist Moderator Daniel Aminati.
  2. In der zweiten Runde sind die übrigen vier Masken in zwei Duellen gegeneinander angetreten: Zuerst der Grashüpfer gegen das Monster, danach folgte das Duell Engel gegen Astronaut. Immer im Anschluss an ein Duell gab es eine weitere Enthüllung. Zuerst erwischte es das Monster - es war Boxerin Susan Kentikian, dann folgte der Engel, der sich als Bülent Ceylan enthüllte.
  3. In der finalen Runde 3 kam es dann zum Showdown: Grashüpfer vs. Astronaut. Der Verlierer dieses letzten Duells und damit auf Platz 2 landete der Grashüpfer - darunter zum Vorschein kam Gil Ofarim. Er legte damit als vorletzter Undercover-Promi seine Maske ab. Der Astronaut folgte als Sieger dann direkt im Anschluss: Max Mutzke trug dieses Kostüm. Er darf damit als allererster deutscher Sieger von "The Masked Singer" die Trophäe in Empfang nehmen.

Staffel 2 kommt 2020

Nach dem Motto "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel" können sich Fans der verrücktesten Live-Musikshow Deutschlands schon jetzt freuen, denn es wird eine Staffel 2 im kommenden Jahr 2020 geben. Wir halten euch dazu natürlich auf dem Laufenden.