LIVE: Von der Leyen spricht im EU-Parlament - wird sie wiedergewählt?
JETZT LIVE
  • Seit 01 Std 35 Min
LIVE: Von der Leyen spricht im EU-Parlament - wird sie wiedergewählt?
Anzeige
Notfallplan für Überschwemmungen

Palma de Mallorca: Nach Überflutung am Flughafen – Suche nach Verantwortlichen beginnt

  • Aktualisiert: 17.06.2024
  • 09:01 Uhr
  • Clarissa Yigit

Ein Unwetter setzte den Flughafen auf Mallorca unter Wasser. Etliche Starts und Landungen fielen aus. Die Lage hat sich inzwischen entspannt.

Anzeige

Ein heftiges Unwetter führte am Dienstag (11. Juni) auf dem Flughafen von Mallorca (Spanien) zu einer vorübergehenden Lahmlegung des Flugbetriebes. Augenzeug:innen hätten von Gewitter, Starkregen und Sturm berichtet, schreibt "Bild".

Demnach seien alle Starts und Landungen am Dienstagnachmittag zeitweilig ausgesetzt worden, da es nicht nur in verschiedenen Bereichen der Stadt Palma zu Überschwemmungen kam, sondern eben auch am Flughafen. Außerdem gab es an der Playa de Palma - dem sogenannten Ballermann - Überschwemmungen, so die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Nach Überschwemmung werden nun Verantwortliche gesucht

Mittlerweile ist der Flughafen wieder trockengelegt und die Flugverbindungen laufen auch wieder ohne größere Verspätungen, berichtet die "Mallorca Zeitung" am Donnerstag (13. Juni). Bis in die frühe Morgenstunde des Mittwoch (12. Juni) waren Mitarbeiter:innen des Terminal A mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Allerdings stellt sich nun die Frage, wer für die Überschwemmungen zur Verantwortung gezogen werden soll. So liege der staatliche Flughafenbetreiber Aena mit der Firma Acciona im Streit, denn der Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau sei für den Umbau zweier Terminals von Son Sant Joan federführend verantwortlich, so ein Bericht der Zeitung "Diario de Mallorca".

Aena behaupte, dass Acciona verantwortlich für die Überflutung des größtenteils fertiggestellten Terminals A sei, in dem zurzeit noch immer einzelne Arbeiten laufen. In diesen Bereich hatte es in Strömen hineingeregnet. Auch im Duty-Free-Shop flossen Regenmassen von oben durch die Decke. Ebenso war das Terminal D, in dem ebenfalls gebaut wird, von Überflutungen betroffen.

Zudem kritisierten nun Expert:innen, dass der Flughafen in einem Überschwemmungsgebiet errichtet worden sei. So sei es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis ein solches Ereignis den Airport lahmlege, meint der Meteorologe Albert Ambrós.

Anzeige
Anzeige

Chaotische Zustände auf Flughafengelände

Aufgrund der starken Überschwemmungen konnten auf dem Flughafen in Palma Flugzeuge weder abheben noch landen, da die Start- und Landebahnen vollständig überflutet gewesen waren.

Außerdem habe es chaotische Zustände beim Zugang zu den Einrichtungen gegeben. So standen beispielsweise Teile des Terminals - darunter der Duty-Free-Shop und andere Läden - teilweise unter Wasser. Aber auch die Zufahrtsstraßen und die Parkplätze. In einigen Geschäften sei der Regen durch die Decke gedrungen. Es wurden unzählige Verspätungen oder Annullierungen auf den Fluginformationsbildschirmen angezeigt.

:newstime

Der Flughabenbetreiber Aena hatte gemeldet, dass alle Flüge eingestellt worden seien, "weil ein sicherer Betrieb nicht möglich ist", berichtet "Diario de Mallorca".

Außerdem seien mehrere ankommende Flugzeuge beispielsweise nach Barcelona und Ibiza umgeleitet worden, berichten die Regionalblätter "Diario de Mallorca" und "Última Hora" unter Berufung auf die Flughafensprecherin.

Der spanische Verkehrsminister Oscar Puente schreibt auf dem Kurznachrichtendienst X: "Der Betrieb auf dem Flughafen von Palma de Mallorca ist wegen des schlechten Wetters vorübergehend eingestellt worden." So seien einige der Zugänge zum Flughafen und zum Gebäude überflutet worden.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Zudem ergänzt Aena auf X, dass der Flughafen "seinen Notfallplan für Überschwemmungen in den Zufahrten und in einigen Bereichen des Gebäudes aktiviert" habe. Aena zufolge seien binnen einer Stunde 45 Liter Regen gefallen - mit Spitzenwerten von 90 Litern.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Der lokale Wetterdienst Aemet schätzte die Regenmenge auf circa 43 Liter Wasser pro Quadratmeter. Dies sei ungefähr ein Zehntel der Regenmenge, die Palma üblicherweise in einem ganzen Jahr misst.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Bild: "Unwetter-Chaos auf Malle-Airport"
  • Diario de Mallorca: "Aena paraliza todos los vuelos en el aeropuerto de Palma por la inundación"
  • Mallorca Zeitung: "Wer trägt die Schuld an der Überschwemmung am Flughafen Mallorca?"
Mehr News und Videos
Yellow emergency helicopter
News

Dramatischer Vorfall in Tirol - Deutscher Urlauber in Schlucht verschollen

  • 18.07.2024
  • 09:57 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group