"SAG Awards 2016"-Haupt-Nominierte für Kinofilme

Die Mitglieder der amerikanischen Schauspielergewerkschaft hatten sich bei der männlichen Hauptrolle für eine erwartbare Nominierungsliste entschieden. Einmal mehr ging Leonardo DiCaprio für "The Revenant - Der Rückkehrer" das übergeordnete "Projekt Leo-Oscar" in einem Award-Event an. Seine Konkurrenten bei den "SAG Awards 2016" hießen Bryan Cranston für "Trumbo", Johnny Depp für "Black Mass", Michael Fassbender für "Steve Jobs" und Eddie Redmayne für "The Danish Girl". Bei den Damen ging Cate Blanchett, Brie Larson, Helen Mirren, Saoirse Ronan und Sarah Silverman als beste Kino-Hauptdarstellerinnen ins Rennen.

"SAG Awards 2016"-Haupt-Nominierte für TV-Produktionen

Bei den Drama-Serien stritten sich Peter Dinklage aus "Game of Thrones", Jon Hamm aus "Mad Men", Rami Malek aus "Mr. Robot", Bob Odenkirk aus "Better Call Saul" und einmal mehr Kevin Spacey aus "House of Cards" um die Auszeichnung als bester Schauspieler. Claire Danes für "Homeland", Viola Davis für "How to Get Away With Murder", Julianna Margulies für "The Good Wife", Maggie Smith für "Downton Abbey" und Robin Wright für "House of Cards" hießen die weiblichen Pendants. Weitere Schauspieler wurden für Comedy-Serien und Mini-Serien/TV-Filme ausgezeichnet.        

Sonderpreis für TV-Ikone

Die US-amerikanische Schauspielerin Carol Burnett hat den "Life Achievement Award" bei der diesjährigen Preisverleihung für ihre lebenslangen Leistungen in TV-Serien und -Filmen erhalten. Die "SAG Awards 2016" wurden am 30. Januar 2016 im "Shrine Exposition Center" von Los Angeles verliehen. Im Bereich Kinofilm wurden in insgesamt sechs Kategorien die Trophäen vergeben, im Bereich TV in neun Sparten.

Die Gewinner von den "SAG Awards 2016"

Bester Hauptdarsteller
Leonardo DiCaprio – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant) (Gewinner)
Bryan Cranston – Trumbo
Johnny Depp – Black Mass
Michael Fassbender – Steve Jobs
Eddie Redmayne – The Danish Girl

Beste Hauptdarstellerin
Brie Larson – Raum (Room) (Gewinnerin)
Cate Blanchett – Carol
Helen Mirren – Die Frau in Gold (Woman in Gold)
Saoirse Ronan – Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Brooklyn)
Sarah Silverman – I Smile Back

Bester Nebendarsteller
Idris Elba – Beasts of No Nation (Gewinner)
Christian Bale – The Big Short
Mark Rylance – Bridge of Spies – Der Unterhändler (Bridge of Spies)
Michael Shannon – 99 Homes
Jacob Tremblay – Raum (Room)

Beste Nebendarstellerin
Alicia Vikander – The Danish Girl (Gewinnerin)
Rooney Mara – Carol
Rachel McAdams – Spotlight
Helen Mirren – Trumbo
Kate Winslet – Steve Jobs

Bestes Schauspielensemble in einem Film
Billy Crudup, Brian d’Arcy James, Michael Keaton, Rachel McAdams, Mark Ruffalo, Liev Schreiber, John Slattery und Stanley Tucci – Spotlight (Gewinner)
Abraham Attah, Kurt Egyiawan und Idris Elba – Beasts of No Nation
Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling, Melissa Leo, Hamish Linklater, John Magaro, Brad Pitt, Rafe Spall, Jeremy Strong, Marisa Tomei und Finn Wittrock – The Big Short
Neil Brown, Jr., Paul Giamatti, Corey Hawkins, Aldis Hodge, O’Shea Jackson junior und Jason Mitchell – Straight Outta Compton
Adewale Akinnuoye-Agbaje, Louis C.K., Bryan Cranston, David James Elliott, Elle Fanning, John Goodman, Diane Lane, Helen Mirren, Michael Stuhlbarg und Alan Tudyk – Trumbo

Bestes Stuntensemble in einem Film
Mad Max: Fury Road (Gewinner)
Everest
Fast & Furious 7 (Furious 7)
Jurassic World
Mission: Impossible – Rogue Nation

Gewinner und Nominierte im Bereich Fernsehen

Bester Darsteller in einem Fernsehfilm oder Miniserie:
Idris Elba – Luther (Gewinner)
Ben Kingsley – Tut – Der größte Pharao aller Zeiten (Tut)
Ray Liotta – Texas Rising
Bill Murray – A Very Murray Christmas
Mark Rylance – Wölfe (Wolf Hall)

Beste Darstellerin in einem Fernsehfilm oder Miniserie
Queen Latifah – Bessie (Gewinnerin)
Nicole Kidman – Grace of Monaco
Christina Ricci – The Lizzie Borden Chronicles
Susan Sarandon – The Secret Life of Marilyn Monroe
Kristen Wiig – The Spoils Before Dying

Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Drama
Kevin Spacey – House of Cards (Gewinner)
Peter Dinklage – Game of Thrones
Jon Hamm – Mad Men
Rami Malek – Mr. Robot
Bob Odenkirk – Better Call Saul

Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Drama
Viola Davis – How to Get Away with Murder (Gewinnerin)
Claire Danes – Homeland
Julianna Margulies – Good Wife (The Good Wife)
Maggie Smith – Downton Abbey
Robin Wright – House of Cards

Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Komödie
Jeffrey Tambor – Transparent (Gewinner)
Ty Burrell – Modern Family
Louis C.K. – Louie
William H. Macy – Shameless
Jim Parsons – The Big Bang Theory

Beste Darstellerin in einer Fernsehserie – Komödie
Uzo Aduba – Orange Is the New Black (Gewinnerin)
Edie Falco – Nurse Jackie
Ellie Kemper – Unbreakable Kimmy Schmidt
Julia Louis-Dreyfus – Veep – Die Vizepräsidentin (Veep)
Amy Poehler – Parks and Recreation

Videos zu den SAG-Awards

Bilder zu den SAG-Awards