Anzeige
Der Coach im exklusiven Interview

"Es geht bei Rap nicht darum, erfolgreich zu sein" - Kool Savas im exklusiven Interview bei "The Voice Rap by CUPRA"

  • Aktualisiert: 20.10.2023
  • 13:00 Uhr
  • pp
Kool Savas ist Coach des neuen "The Voice"-Formates "The Voice Rap by CUPRA". So will er sich gegen Dardan den Sieg holen.
Kool Savas ist Coach des neuen "The Voice"-Formates "The Voice Rap by CUPRA". So will er sich gegen Dardan den Sieg holen.© Joyn / Richard Hübner

Das Wichtigste in Kürze

  • Kool Savas spricht im exklusiven Interview über seine neue Aufgabe als Coach bei "The Voice Rap by CUPRA" und seinen Kontrahenten Dardan.

  • Dardan, Eko Fresh, Nas & Co.: Mit diesen MCs könnte sich "King" Kool Savas eine Zusammenarbeit vorstellen.

  • Hier erfährst du, weshalb Kool Savas "The Voice Kids" gut findet und wie er auf Teilnahme seines Sohnes reagieren würde.

Anzeige

"The Voice Rap by CUPRA" läuft seit dem 14. September 2023. Kool Savas ist auf der Suche nach den besten Rap-Talenten. Im exklusiven Interview erzählt der Coach, welche Merkmale ihm bei der Performance wichtig sind und wie er seinen Kontrahenten Dardan besiegen will.

Kool Savas erzählt im exklusiven Interview über die Herausforderungen als Coach

Kool Savas sucht zum ersten Mal auf dem roten Stuhl nach den besten Talenten. Trotz seines Coaching-Debüts ist sich die Rap-Legende sicher, durch die langjährige Erfahrung in der Szene den Gewinner der Show stellen zu können. Im exklusiven Interview erklärt der Musiker, nach welchen Merkmalen er während der Blind Audition sucht und wie er sein Team optimal fördern will.

Anzeige
Anzeige
"The Voice Rap" startet ab 14. September 2023 auf Joyn!
News

Ein Muss für alle Hip-Hop-Fans!

Diese Infos zur brandneuen Show solltest du kennen

Kool Savas und Dardan sitzen auf den roten Stühlen und sind seit dem 14. September 2023 bei "The Voice Rap by CUPRA" auf der Suche nach den krassesten Talenten. Alle Infos zur neuen Show findest du hier!

  • 28.09.2023
  • 10:45 Uhr

Kool Savas, wie hast du "The Voice" bisher als Zuschauer erlebt?

Meine Frau und ich haben das immer gern geschaut, besonders die Blind Auditions. Wer am Ende gewonnen hat, war für mich nicht ausschlaggebend. Ich fand es spannend, mir zu überlegen, ob ich mich selbst umgedreht hätte oder nicht und was ich gesagt hätte. Ich habe mich als Zuschauer schon in diese Coach-Situation hineinversetzt. Ich mag besonders "The Voice Kids". Da geht mir als Vater das Herz auf, wenn ich sehe, wie inbrünstig und mit wie viel Spaß die Kinder performen.

Anzeige
Anzeige
So krass kann Rap bei "The Voice Kids" sein
Emma mit "Lose Yourself" im Finale: Läuft sie Eminem jetzt den Rang ab?

Emma mit "Lose Yourself" im Finale: Läuft sie Eminem jetzt den Rang ab?

Emma ging schon mit ihrer Eminem-Performance aus den Blind Auditions viral. Jetzt tritt sie erneut mit einem Hit von ihm an und wirft bei "Lose Yourself" mit Worten um sich. Bringt ihr der grandiose Sprechgesang den Pokal bei "The Voice Kids" 2023?

  • Video
  • 03:33 Min
  • Ab 6

Wie hat sich deine bisherige musikalische Reise auf deine Entscheidung ausgewirkt, Coach bei "The Voice Rap by CUPRA" zu werden?

Ich musste mich da nicht großartig entscheiden. Ab dem Punkt, wo diese Anfrage stand, ging es für mich nur noch darum, wie machen wir das? Wann geht's los? Und was erwartet man von mir? Ich hatte die ganze Zeit Lust darauf. Ich fühle mich absolut wohl. Und das Coaching macht mir auch wahnsinnig Spaß. Ich finde es sehr cool, dass die Talente Lust haben, Input zu bekommen. Selbst nach den Aufzeichnungen habe ich immer noch Talente, die mir schreiben und Songs schicken und denen ich Feedback gebe.

Anzeige
Anzeige

Wie hat dein Sohn darauf reagiert, dass du Coach von "The Voice Rap by CUPRA" wirst?

Er fand das sehr cool, weil er auch "The Voice Kids" sehr mag. Er ist zweimal zu den Aufzeichnungen gekommen, hat sich das angeguckt und hatte Riesenspaß. Mein Sohn ist total stolz und happy.

Anzeige

Was würdest du sagen, wenn dein Sohn selbst bei "The Voice Kids" teilnehmen möchte?

Ich finde es okay, wenn das seine Entscheidung ist, und solange er damit klarkommt, dass er vielleicht auch nicht gebuzzert wird und dass sich keiner umdreht. Wenn er glaubt, dass er da gefestigt genug ist, damit zurechtzukommen - völlig in Ordnung, dann soll er das machen.

Mit welchem Song könnte dich dein Sohn überzeugen?

Wenn ich wüsste, dass es mein Sohn ist, dann wäre ich sowieso schon überzeugt. Besonders mag ich aber den Song von JayZ mit Linkin Park, "Numb Encore". Außerdem wäre ich beeindruckt, wenn jemand einen Song von mir gut performen würde.

Was erwartet die Zuschauer:innen bei "The Voice Rap by CUPRA"?

Auch wenn es Rap ist, gibt es auch ein bisschen Gesang. Man merkt auch als jemand, der sich vielleicht mit Rap nicht so gut auskennt, dass es von den Styles auch große Unterschiede gibt. In meinem Team hatte ich zum Beispiel eine Rapperin, die seit über zehn Jahren Musik macht, aber auch Leute, die erst seit einem halben Jahr rappen. Wenn man das jetzt vergleicht:

Beim Rappen ist es oftmals etwas einfacher, die ersten Schritte zu machen als beim Singen.

Image Avatar Media

Kool Savas

Im Studio selbst Songs zu schreiben, einen eigenen Text verfassen und den dann zehn Minuten später aufzunehmen - das ist das Schwierige. Besonders, weil wir die auf Herz und Nieren getestet haben.

Welchen Rat gibst du den Teilnehmer:innen von "The Voice Rap by CUPRA", um in diesem Genre erfolgreich zu sein?

Der wichtigste Rat ist: Es geht bei Rap nicht darum, erfolgreich zu sein, sondern dass man das macht, was man selbst fühlt und dass man sich verwirklicht und präsentiert. Wichtig ist auch, dass man am Ende nicht wie ein Karaoke-Sänger ist, der einfach nur andere Texte nachsingt, sondern jemand, der es schafft, sein Leben in der Musik widerzuspiegeln und den Menschen einen Teil von sich mitzugeben. Ob man damit erfolgreich ist oder nicht - das hängt von so vielen Faktoren ab.

Welche Rolle spielen Authentizität und Selbstausdruck in diesem Genre und auch bei "The Voice Rap by CUPRA"?

Für mich persönlich ist es wichtig, dass es authentisch ist. Ich möchte jemandem das glauben, was er oder sie da erzählt und nicht das Gefühl haben, dass das einfach nur heruntergelesen ist. Wenn ich das Gefühl habe, die Musik hat mit der Person nicht so viel zu tun, dann höre ich sie auch nicht gern.

Für mich ist Musik immer ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit.

Image Avatar Media

Kool Savas

Daher ist mir wichtig, dass die Talente authentisch sind und ihren Weg gehen. Das muss mir auch nicht zu 100 Prozent gefallen, sondern man muss ihnen die Freiheit lassen, den eigenen Weg zu finden und zu wählen. Ich kann dabei nur unterstützen oder ihnen helfen, diesen Weg besser oder schneller zu finden.

Was willst du den Talenten mitgeben?

Manchmal war es einfach musikalisch so weit weg von dem, was ich mache, und deswegen konnte ich mich da nicht reinfühlen. Manchmal fehlte einfach die Erfahrung oder es war einfach noch viel zu früh. Ich halte nichts davon, Musiker zu früh in einen professionellen Kontext zu pressen und zu sagen: "So, jetzt musst du proben, jetzt hast du Promo-Termine, jetzt musst du Auftritte machen." Jeder sollte die Zeit haben, da hineinzuwachsen.

Was erwartest du von deiner Aufgabe als Coach und der Zusammenarbeit mit deinem Team?

Ich hoffe, bestimmte Prozesse zu beschleunigen und einen Blick von außen zu liefern, den sie vielleicht in der Form nicht hatten. In dem Moment, in dem man Coach ist, ist man auch eine Autoritätsperson. Ich muss verantwortungsvoll damit umgehen und versuchen, eine Stimme zu sein, die sie sonst vielleicht nicht gehört hätten, denn man bekommt sonst oft nur Feedback aus dem eigenen Kosmos. Das sind die, die einem folgen, das sind Freunde, Verwandte und Bekannte. Und das ist kein konstruktives und weiterbringendes Feedback. Ich versuche fair und allumfassend die Talents zu unterstützen.

Neben dir sitzt Dardan auf dem roten Stuhl. Kanntet ihr euch vorher?

Wir kannten uns schon vorher und wir haben uns immer wieder geschrieben.

Er ist ein cooler, respektvoller und wirklich netter Typ, dem ich seinen Erfolg gönne.

Image Avatar Media

Kool Savas über Dardan

Wir haben uns dort noch mal ein Stück besser kennengelernt. Das war auf jeden Fall cool und wir hatten eine Woche, die wir miteinander verbringen und etwas mehr in die Tiefe gehen konnten.

Wird man von euch auch nach "The Voice Rap by CUPRA" noch etwas hören?

Wir haben auf jeden Fall darüber gesprochen, ins Studio zu gehen. Aber wann wir das machen, das steht in den Sternen. Ich denke, irgendwann nach dem Sommer. Wir sind musikalisch schon unterschiedlich und das ist die Herausforderung und das Coole daran, dass wir da etwas finden, das auch ein bisschen unerwartet sein könnte.

Mit welcher Taktik willst du Dardan besiegen? Wer hat wo Vorteile?

Meine Strategie war, alles auf meine Stärken zu setzen. Ich versuche nicht etwas anderes zu machen, sondern ich nehme die Talente, bei denen ich das Gefühl habe, dass ich mit ihnen zusammen diesen Weg gehen und was anfangen kann. Ich bin in meiner Komfortzone geblieben und ich habe versucht, da weder an mich noch an die Talente die größten Erwartungen zu stellen, sondern in erster Linie einfach das Bestmögliche herausholen und Spaß zu haben. Meine Strategie war, auf die Stärken zu setzen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Hast du eine Kampfansage an Dardan?

Dardan soll sich das alles nicht zu leicht vorstellen. Es ist nicht so einfach, wie der Rest seiner Karriere. Der hat die ganze Zeit einen Höhenflug und bei ihm läuft immer alles super.

Aber jetzt wird mit harten Bandagen gekämpft.

Image Avatar Media

Kool Savas

Trap und Cloud-Rap haben die Szene grundlegend verändert. Kannst du dem Genre etwas abgewinnen, obwohl du aus der Boom-Bap-Zeit kommst?

Allein schon aus Anstand verschließe ich mich da nicht. Aber das muss nicht mein Geschmack sein, um eine Legitimation zu haben. Rap lebt davon, dass es schnell und schnelllebig ist und dass sich Dinge erneuern, auch wieder zurück zum Ursprung gehen. Das ist ein natürlicher Prozess, und ich möchte nicht dastehen und darüber meckern, nur weil das jetzt nicht genau mein Stil ist.

Wer ist dein:e Most-Wanted-MC für zukünftige Projekte und warum?

Also ich bin international nach wie vor ein großer Nas-, J. Cole- und Eminem-Fan. Das sind die Musiker, die ich von den Internationalen sehr gern höre. In Deutschland habe ich Rapper, mit denen ich zusammengearbeitet habe und wo immer etwas Gutes bei herausgekommen ist. Zum Beispiel mein langjähriger Kollege Olli Banjo, mit dem ich schon seit Jahren zusammenarbeite. Auch Cr7z ist jemand, mit dem ich gern zusammenarbeite und mit dem ich schon auch häufiger auf Tour war. Ansonsten gibt es viele Newcomer und die Alteingesessenen, wie Samys und Azad. Deren letzte Projekte fand ich auch immer super. Ich mache einfach gern Musik mit Freunden.

Vor nicht allzu langer Zeit hast du deinen Beef mit Eko Fresh beigelegt. Kann Rap-Deutschland auf ein Feature hoffen?

Wir haben darüber jetzt nicht gesprochen, aber das mit Eko ist schon Jahrzehnte her. Es gibt schon lange kein böses Blut mehr. Und Eko hat ja auch in meinem Buch: 'King of Rap: Die 24 Gesetze', ein paar Seiten gewidmet bekommen, in denen er auch über diesen Beef gesprochen hat. Das ist alles beigelegt, aber aktuell auch nichts geplant.

Inwiefern kann Hip-Hop und Rap als politisches Sprachrohr genutzt werden?

Also ich glaube, es liegt in der Natur von Rap und Hip-Hop, dass es sich mit Missständen in der Gesellschaft und mit den sozialen Problemen auseinandersetzt. Die Wenigsten sind so aufgewachsen, dass denen der Erfolg zugeflogen ist. Man kann sich damit ganz gut identifizieren, wenn es einem nicht so gut geht.

Mehr zu Kool Savas
Leon "Ezo" Weick feat. Kool Savas & NKSN: "Aura"

Leon "Ezo" Weick feat. Kool Savas & NKSN: "Aura"

  • Video
  • 03:06 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group