- Bildquelle: ProSieben/Richard Hübner © ProSieben/Richard Hübner

Heidi wählt beide in eine Gruppe  

Der Konkurrenzkampf zwischen Martina und Lou-Anne intensiviert sich deutlich in Folge 3. Für das Plakat-Shooting der Werbekampagne von "Germany's Next Topmodel" wählt Heidi ausgerechnet das Mutter-Tochter-Duo in eine Gruppe. Wer vor Starfotograf Rankin am besten posiert, hat die Chance, mit der Modelchefin zusammen am Folgetag zum Opener-Dreh zu fahren. Allerdings nimmt Heidi hierfür nur die besten zehn der 26 Models mit.  

Im Clip: Sehen sich Martina und Tochter Lou-Anne als Konkurrentinnen? 

Harmonie vs. Konkurrenz 

Für das Mutter-Tochter-Gespann ist es eine ungewohnte Situation. Denn für das perfekte Foto müssen die Models möglichst harmonisch agieren, während sie sich gleichzeitig in einer Kokurrenzsituation befinden. Die veränderten Gegebenheiten beschäftigen Martina. "Dass Lou-Anne mit mir in dieser Gruppe in direkte Konkurrenz tritt, ist schon eine Herausforderung", gesteht die Österreicherin.  

Martina: "Ich denke an nichts anderes als die Performance" 

Trotzdem bleibt die 50-Jährige professionell und weiß Familie und Arbeit zu trennen. "Wenn wir am Foto-Set oder dem Laufsteg sind, sind wir nicht Mutter und Tochter, sondern dann bin ich da ganz für mich", erklärt Martina. Ihr Fokus gehöre dann schlichtweg der Arbeit: "Ich denke an nichts anderes als die Performance." 

Lou-Anne: "Ich mach trotzdem mein Ding und geb mein Bestes" 

Tochter Lou-Anne scheint die Ruhe selbst zu sein: "Mama war ja letzte Woche die Beste. Aber um ehrlich zu sein, steigt mein Druck trotzdem nicht". Am Ende müsse einfach ein gutes Bild herauskommen. Die Konkurrenzsituation mit der eigenen Mutter sei da Nebensache: "Ich mach trotzdem mein Ding und geb mein Bestes." 

And the winner is …? 

Letzte Woche konnte Mama Martina jede Menge Lob einheimsen. Folge 3 endet hingegen zu Gunsten von Tochter Lou-Anne, die nach dem Shooting mit zum Opener-Dreh darf. "Jetzt hab ich mal was bekommen", freut sich die 18-Jährige, die auf eine gute Wochenleistung zurückblicken kann. Martina nimmt's sportlich: "Daran werden wir uns wahrscheinlich gewöhnen müssen, dass immer eine von uns beiden leer ausgeht." Grund zur Freude hat sie trotzdem: "Ich werd Lou-Anne dann bei jedem Opener sehen!" Dazu gibt's eine herzliche Umarmung.  

Wie sie sich bei "Germany’s Next Topmodel" 2022 weiter schlagen, siehst du jeden Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.  

Das könnte dich auch interessieren: