Anzeige
Enge Entscheidung im Finale

GNTM 2022 – Martina belegt den 3. Platz

  • Veröffentlicht: 17.06.2022
  • 14:43 Uhr
  • cb/lh/isl
Article Image Media
© ProSieben/Willi Weber

Im großen Finale von "Germany's Next Topmodel" scheidet Martina als Drittplatzierte aus. Luca und Lou-Anne müssen das Rennen nun unter sich ausmachen. 

Anzeige

Im Clip: Starten Martina und Lou-Anne als Schauspielerinnen durch?

+++ Update 02. Februar 2023 +++

Das sind die neuen Kandidatinnen bei GNTM 2023: Alina, Ana, Anna Maria, Anya, Cassy, Coco, Elisabeth, Eliz, Elsa, Emilia, Ida, Indira, Jülide, Juliette, Katja, Lara, Leona, Melina, Melissa, Mirella, Nina, Olivia, Sarah, Selma, Slata, Somajia, Tracy, Vivien und Zoey.

Wir fassen alle Informationen zu Germany's Next Topmodel 2023 zusammen und zeigen alle Sendetermine und Sendezeiten von Staffel 18.

+++ Update 26. Mai 2022 +++

Martina ist raus. Im spannenden Finale um den Titel Germany's Next Topmodel entscheidet sich Heidi für Luca und Lou-Anne. Die beiden müssen das Rennen nun unter sich ausmachen. Im Interview erzählt die 50-jährige Martina, wie es nach GNTM für sie weitergeht. 

+++ Update 24. Mai 2022 +++

Unsere Kolleg:innen von "Harper's Bazaar" haben sich Gedanken dazu gemacht, warum sich gerade Martina im Finale durchsetzen könnte.

+++ Update 29. April 2022 +++

Martina: "Ich will mit meiner Psycho-Story ein bisschen unterhalten" 

Die Begegnung zwischen Topmodel-Anwärterin Martina und Hollywood-Ikone Brigitte Nielsen ist eine besondere. Beide sind groß, schlank und haben einen hellen Teint. Doch es sind vor allem die kurzen blonden Haare, die die Ähnlichkeit zwischen Topmodel-Kandidatin Martina und Schauspielerin Brigitte Nielsen unterstreichen. Dieser Umstand spielt Martina beim Videodreh in die Karten.

Mit einem perfiden Plan sorgt Martina nicht nur für die verstörendste Geschichte des Videodrehs, sondern kann Begeisterungsstürme bei Heidi Klum und Brigitte Nielsen auslösen. 

+++ Update 14. April 2022 +++

Anzeige
Anzeige

Martina läuft auf Berlin Fashion Week

Nach einem anstrengenden und emotionalen Partner-Walk gibt es in Woche 11 eine kleine Überraschung. Das Modelabel Marc Cain lädt zum Casting ein und gibt sechs Anwärterinnen die Chance, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Eine Einladung erhalten Martina, Juliana, Vanessa, Luca, Sophie und Amaya.

Besonders Martina ist mehr als begeistert. Die 50-Jährige ist ein großer Fan des Labels. "Ich liebe diese Marke, ich habe sie selbst im Kleiderschrank", schwärmt das Best-Ager-Model. Dass sie sich mit dem Stil von Marc Cain identifiziert, sieht man der 50-Jährigen bei ihrem Auftritt an.

Folge 11: Bodypainting-Shooting

GNTM-Kandidatin Martina auf der Berlin Fashion Week

Martina hat den Kunden überzeugt und holt sich den Runway-Job. Sie darf auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin bei der Show von Marc Cain laufen. Für die 50-Jährige ist das ein besonderer Erfolg, denn sie ist selbst Fan des Modelabels.

  • Video
  • 05:12 Min
  • Ab 12
Anzeige

"Wow, da fühlt sich jemand wohl im Outfit"

Die Österreicherin spaziert dermaßen locker-lässig über die Theaterbühne, dass die Marken-Vertreterinnen nur staunen können. "Wow", sagt Marketing Directorin Karin bewundernd und fügt an: "Da fühlt sich jemand wohl im Outfit." Martina bestätigt: "Absolut, ich fühl das total."

Mit ihrer selbstbewussten und lässigen Art schafft es Martina, die Marc-Cain-Vertreterinnen von sich zu überzeugen. "Wir haben uns für Martina entschieden, weil sie ein toller Typ ist. Wir wollen auf dem Laufsteg eine Vielfältigkeit zeigen. Sie hat eine tolle Ausstrahlung", erklären Karen und Nadine.

Martina läuft auf der Berlin Fashion Week

Auf der Berliner Fashion Week beweist Martina dann, dass sich die Marc-Cain-Vertreterinnen richtig entschieden haben, und legt einen professionellen Walk auf der Bühne hin. "Genau so stelle ich mir das Model-Leben vor. Es macht irre Spaß und ist mega stressig. Aber die Bühne ist ganz mein Leben", schwärmt Martina nach der Show. Auch die Kundinnen von Marc Cain sind zufrieden. "Wir würden sie jederzeit wieder aussuchen", bestätigen Nadine und Karen.

+++ Update 8. April 2022 +++

Anzeige

Lala-Berlin-Gründerin vom ersten Moment an von Martina begeistert

Im Überraschungs-Casting in Woche 10 haben die Models die letzte Möglichkeit, von sich und ihrem Talent zu überzeugen. Der 50-jährigen Martina fällt das nicht schwer, denn schließlich kann sie mit ihrer Modelerfahrung punkten. Das bemerkt auch Modedesignerin Leyla Piedayesh, die von Anfang an von Martina begeistert ist. "Ich muss sie nicht laufen sehen, denn sie bewegt sich ja irre toll", bemerkt die Gründerin und gibt der Österreicherin den Job, zusammen mit Anita.

"Das Shooting mit Martina läuft großartig. Der sagst du, was sie machen soll, und sie weiß sofort Bescheid", meint die Lala-Berlin-Gründerin Leyla Piedayesh begeistert. Der Tag läuft wie geplant und sowohl Martina als auch ihre Shooting-Partnerin Anita erhalten nur positives Feedback.

+++ Update 4. März 2022 +++

Was für ein aufregender Abend für Topmodel-Anwärterin Martina. Die Stunden um den Entscheidungs-Walk in Lingerie-Outfits vor keinem Geringeren als Jean Paul Gaultier waren für Martina sichtlich nervenaufreibend. Denn die 50-Jährige haderte so sehr mit dem Outfit, dass sie überlegte, aus der Show auszusteigen – doch der Reihe nach.

Schon beim Anblick der ledernen Lingerie wird Martina schnell klar: "Das ist für mich jetzt schon so eine Grenze, wo ich sage: Okay, mache ich das oder ist mir das zu viel?" Gleichzeitig ist sie sich über die Tragweite ihres Entschlusses im Klaren, denn "wenn ich zur Entscheidung komme, das ist zu viel, dann werde ich mich hier praktisch selbst ausschließen".

Anzeige

Wird Martina also über ihren Schatten springen?

Als sich Martina schließlich doch in das Outfit wagt, bekommt sie prompt erste Komplimente der anderen Models. Die 50-Jährige ist sich nicht sicher, was sie davon halten soll. Wie Martina sich in diesem Moment fühlt? "Eingeschnürt fühle ich mich jetzt gerade im Moment. Ich weiß noch nicht, ob ich mich hot fühle."

Kurz bevor es zu Heidi und ihrem Gastjuror geht, spricht sich Martina noch einmal Mut zu: "Zweifel habe ich jetzt keine mehr, was das Outfit betrifft. Jean Paul Gaultier ist da sicherlich ein guter Zuschauer für dieses Outfit."

Jean Paul Gaultier: "In diesem Outfit siehst du aus wie eine echte Wonder Woman"

Nach ihrem Walk hat die Mode-Ikone klare Worte für Martina: "Ich liebe es. Die Art, wie du bist, und deine Attitüde. Bravo. In diesem Outfit siehst du aus wie eine echte Wonder Woman", lauten die lobenden Worte von Jean Paul Gaultier. Und auch Heidi ist begeistert: "Du siehst so toll aus." Und so schnell kann es gehen. Die Zweifel sind verflogen und aus Martina wird Wonder Woman.

+++

+++ Update 25. Februar 2022 +++  

 Trotz Schwierigkeiten beim Videodreh schafft es Martina weiter

Martina muss sich beim Videodreh gegen Vivien beweisen und ihr Schauspieltalent zeigen. Trotz aller Bemühungen wird Martina nicht für das Date mit Heidi auserwählt, zu dem nur die besten Kandidatinnen des Videodrehs eingeladen werden. Beim Entscheidungs-Walk lobt Heidi sie. Martina schafft es in die nächste Runde. 

+++

+++ Update 18. Februar 2022 +++ 

Der Opener-Dreh sorgt für ein Mutter-Tochter-Challenge

In der 3. Folge von "Germany's Next Topmodel" muss sich Martina mit Tochter Lou-Anne messen. Heidi packt die beiden für das Plakat-Shooting zusammen in eine Gruppe. Doch diese Woche kann Lou-Anne besser abliefern als ihre Mutter und schafft es in den Opener-Dreh. Martina nimmt es gelassen, nicht die Bessere gewesen zu sein: "Daran werden wir uns wahrscheinlich gewöhnen müssen, dass immer eine von uns beiden leer ausgeht." Am Ende freut sie sich, dass ihre Tochter ab jetzt im Opener zu sehen ist

+++

+++ Update 15. Februar 2022 +++

GNTM: Martina auf Erfolgskurs

Ihren Walk meistert Martina in der 2. Folge von GNTM 2022 so bravourös, dass Heidi Klum sie glatt zur Besten der Woche kürt. Dabei hatte es die Strecke in sich! Denn die Models mussten eine gefühlt ewig lange Treppe hinabsteigen, deren Oberfläche uneben war. Zusätzlich sorgten Luftturbinen für Turbulenzen.

Punkte beim Shooting und beim Walk

Doch das war nicht Martinas einziges Highlight der Woche. Beim Tauziehen-Shooting konnte sie sich gegen ihre Kontrahentin Laura W. durchsetzen und den wertvollen Punkt erzielen. Mit diesen zwei Erfolgen zieht sie gleich in die nächste Runde ein und darf ihr Können in der kommenden Folge wieder unter Beweis stellen.

Weitere News zu GNTM 2022: Noella reagiert auf den Ausstieg von Lenara bei GNTM 2022. Riesen-Überraschung! Lenara verlässt GNTM 2022 freiwillig - diese Kandidatin ist der Grund. Nun verraten die GNTM-Kandidatinnen auch, wer einen Freund hat und wer Single ist. Für Aufsehen in der 17. Staffel von "Germany's Next Topmodel" sorgen Mutter Martina und Tochter Lou-Anne. Alles Natur? Wie Kandidatin Barbara (68) verrät, hat sie noch keine Schönheitsoperationen an sich vornehmen lassen. Für Starfotograf Rankin ist Barbara eine potenzielle Gewinnerin von GNTM 2022.

+++ Update 11. Februar 2022 +++

Die 50-Jährige feierte in den 90er-Jahren Erfolge als Model 

Anfang der 90er begann Martina als Studentin mit dem Modeln. "Ich war in Österreich sehr erfolgreich", erzählt sie. Die 50-Jährige erinnert sich: "Ich habe Kampagnen gemacht, Plakate, und bin auch international herumgekommen."  

In Folge 2 von "Germany's Next Topmodel" will Heidi Klum es nach dem Shooting genauer wissen. "Man kann es schon sehen, dass du mal gemodelt hast. Warum hast du aufgehört zu modeln?", hakt die Modelchefin bei der 50-Jährigen nach. Das habe mehrere Gründe gehabt, wie Martina erklärt. "Weil ich immer so lange warten musste. […] Die ganzen Castings, und damals war ich auch einfach nicht selbstbewusst genug, dass ich gesagt hätte, ich gehe über alle Imperfektionen einfach drüber", sagt sie zu Heidi. 

Im Interview mit "red." reflektiert Martina abermals ihre Vergangenheit. "Das Modeln, ich habe eine Zeit lang sehr intensiv gearbeitet, hat mir sehr viel Geld gebracht. Ich habe gut verdient." Sie nennt jedoch auch noch einen Grund, warum sie ihre damalige Modelkarriere abgebrochen hat: "Aber die In­tel­lek­tu­a­li­tät hat mir gefehlt." 

Martina hängt das Modeln an den Nagel und mausert sich zur erfolgreichen Businessfrau. Sie verlässt ihre Heimat Österreich und zieht nach Monaco, um dort in einem renommierten Finanzunternehmen als internationale Brand-Managerin zu arbeiten. Erst als ihre Tochter Lou-Anne geboren wird, geht die alleinerziehende Mutter zurück nach Wien.

Jetzt will Martina neu durchstarten. "Ich habe mir gedacht: Okay, ich probier es noch mal. Die Zeit ist vielleicht reif und ich bin reif dafür", erläutert sie ihre Beweggründe für die Teilnahme an GNTM.  

+++

Keiner wusste von Martinas Bewerbung bei "Germany's Next Topmodel" 2022

Martina und ihre Tochter Lou-Anne haben es geschafft: Sie sind Kandidatinnen bei "Germany's Next Topmodel" 2022. Dabei hat sich Mutter-Tochter-Duo nicht mal gemeinsam angemeldet. Die Trainerin aus Klosterneuburg in Österreich erinnert sich: "Zu meinem Geburtstag habe ich gesagt: 'Ich mach das.'" Von ihrer Bewerbung erzählte Martina niemandem. Nicht einmal ihrer Tochter, mit der sie in den vergangenen Jahren alle 16 GNTM-Staffeln im TV verfolgt hatte.

Ohne Tochter Lou-Anne wäre Martina nicht dabei

Martinas heimlicher Wunsch war es, mit Lou-Anne gemeinsam teilzunehmen. Deshalb drängte sie die 18-Jährige immer wieder dazu, sich anzumelden. Doch zunächst passierte … nichts. Die Tage vergingen, Martinas Nervosität wuchs immer mehr: "Ich war der festen Überzeugung, sie wird sich anmelden. Und dann habe ich Stress bekommen, weil die Anmeldefrist immer näher gerückt ist. Dann hat sie sich Gott sei Dank auch angemeldet und ist auch eingeladen worden. Sonst wäre ich, glaube ich, nicht zum Casting gefahren. Ohne sie hätte ich es wahrscheinlich nicht gemacht."

Nun befinden sich Mutter und Tochter mittendrin im Abenteuer "Germany's Next Topmodel". Bei allem, was sie tut, ist Martina im Hinblick auf ihre Tochter eines aber ganz besonders wichtig: "Ich will ihr die Show nicht stehlen." Beide Frauen bringen unterschiedliche Stärken mit. Martina erklärt: "Wir haben festgestellt, dass ich im Walk die Bessere bin, weil ich mehr Erfahrung habe. Und weil es mir unglaublich viel Spaß macht." Lou-Anne sei dagegen bei Fotoshootings stärker. Martina sagt: "Sie macht das ununterbrochen und ist viel entspannter." 

Jüngere Kandidatinnen sind für Martina keine Konkurrenz

Mit 50 Jahren zählt Martina zu den drei ältesten Kandidatinnen von GNTM 2022. Ihre jüngeren Mitbewerberinnen sieht sie dennoch nicht als Konkurrenz: "Keine einzige von den jungen Frauen hier ist meine Rivalin. Ich finde sie alle bewundernswert und toll." Sie selbst sei ihre größte Konkurrentin. Martina betont: "Ich kämpfe gegen mein gestriges Ich. Also nicht dagegen, ich möchte es besser machen als gestern."

In ihrem Alter sieht die Österreicherin vor allem Vorteile. So konnte Martina bereits in der Vergangenheit Modelerfahrung sammeln, die sie gern weitergibt – falls das Interesse besteht: "Ich habe einige Jahre auf dem Catwalk verbracht, kann ganz gut sinnvolle Tipps geben. Wenn das gewünscht ist, mache ich das gerne. Ich dränge mich aber nicht auf."

Die 50-Jährige feierte in den 90er-Jahren Erfolge als Model 

Anfang der 90er begann Martina als Studentin mit dem Modeln. "Ich war in Österreich sehr erfolgreich", erzählt sie. Die Österreicherin erinnert sich: "Ich habe Kampagnen gemacht, Plakate, und bin auch international herumgekommen." Warum sie ihre Karriere damals nicht ausbaute? "Ich hatte damals nicht das Selbstbewusstsein", gesteht die GNTM-Kandidatin. 

Klare Einstellung zu Zickenkrieg

Mit ihrer Lebenserfahrung würde sie gern zwischenmenschlich unterstützen, sollten Probleme unter den Kandidatinnen aufkommen. Martina sagt: "Wenn man Zickenkrieg anfängt, tut man sich nichts Gutes. Man gewinnt dadurch nicht leichter und eher, sondern die Atmosphäre wird zerstört. Das macht uns allen das Leben etwas schwieriger." Sie fügt hinzu: "Da würde ich gerne etwas einwirken oder besänftigen oder ausgleichend wirken. Das wäre mir ein Anliegen." Ihr Tipp: "Dass man ein bisschen Abstand und Toleranz übt. Grundsätzlich auf alle zugeht."

Am Ende der 17. Staffel kann natürlich nur eine "Germany's Next Topmodel" werden, das ist Martina bewusst. Über die Konkurrenzsituation mit ihrer Tochter Lou-Anne hat sie sich deshalb viele Gedanken gemacht: "Ich habe mich wirklich damit beschäftigt. Es liegt mir auch nicht so, wie bei kleinen Kindern, dass man dann beim Kartenspielen verliert. Ganz bewusst. Das heißt, wir müssen hier in Konkurrenz treten." Wenn eine von beiden die Show verlassen muss, hat Martina einen klaren Wunsch: "Dann bitte ich vorher!"

Die 17. Staffel von "Germany's Next Topmodel" siehst du immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn. Den Liveticker kannst du donnerstags ab 20:15 Uhr online mitverfolgen. 

Das könnte dich auch interessieren: 

GNTM 2022: Barbara Folge 5
News

Barbara: "Mein Mann sagte damals: 'Entweder ich oder das Modeln'"

Mit 68 Jahren ist Barbara nicht nur die älteste GNTM-Anwärterin, sondern mehrfache Mama und Großmutter. Die Best Agerin über Schönheit im Alter, vergebene Chancen und das Leben im Jetzt.

  • 10.03.2022
  • 23:58 Uhr
Mehr News
Im Cast der 19. Staffel "Germany's Next Topmodel" sind diesmal keine Best Ager:innen dabei.
News

Darum gibt es keine Best-Ager-Models

  • 27.02.2024
  • 17:14 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group