Clip

Oscars® 2018

Oscar 2018: Das sind die Nominierten

Bald ist es wieder soweit! Am 04. März werden in Hollywood zum 90. Mal die Academy Awards verliehen. Wer angelt sich den Goldjungen?

Der Oscar®-Gewinner in der Kategorie "Beste Regie" heißt Guillermo del Toro

Guillermo del Toro wurde bei den Academy Awards 2018 in der Kategorie "Beste Regie" ausgezeichnet. Insgesamt war sein Film "The Shape of Water" in 13 Kategorien nominiert - gewonnen hat der Film fünf Oscars, darunter die begehrten Preise für "Bester Film" und "Beste Regie". "The Shape of Water" spielt in den 1960-Jahren in einem geheimen US-Labor. Die Reinigungsfrau Elisa (Sally Hawkins, die ebenfalls als beste Hauptdarstellerin nominiert war) freundet sich in dem Labor mit einer dort gefangen gehaltenen geheimnisvollen Fischkreatur an. Der Film wird als gesellschaftskritisch eingeordnet, da er sich mit ausgegrenzten Gruppen solidarisiert.

Das waren die Oscar®-Nominierungen 2018 für "Beste Regie"

Die Oscar®-Nominierungen für "Beste Regie sind inzwischen bekannt. Nun heißt es auch für viele Regisseure: warten – und hoffen, dass sie am 4. März vielleicht auf der legendären Oscar®-Bühne den Goldjungen in Empfang nehmen können.

Beste Regie – die "Königsdisziplin" in Hollywood

Neben den bekannten Filmstars sind es die Regisseure, die in Hollywood das größte Ansehen genießen. Sie gelten als die eigentlichen "Macher" eines Filmes, auch wenn sie stets ein Heer von Produzenten, Technikern, Assistenten und natürlich Kameramann, Schauspieler und Schauspielerinnen im Rücken haben. Der Regisseur prägt den Look und die Stimmung eines Filmes – und damit hat er wohl an jedem Oscar®, den sein Film erhält, einen gewissen Anteil. Die Nominierung für "Beste Regie" wird auch 2018 wieder einem der Regisseure zur Krone des Filmgeschäfts verhelfen. Der Oscar®-Gewinn ist der Ritterschlag für jeden Regisseur und eine Garantie für die besten Drehbücher der kommenden Jahre.

Oscar® "Beste Regie" – Fun Facts aus der Oscar®-Geschichte

  • Im ersten Jahr der Oscar®-Verleihung (1929) wurde der Regie-Oscar® in zwei verschiedenen Kategorien vergeben: Drama und Komödie. Ab 1930 gab es nur noch eine Kategorie für alle Regisseure.
  • Kathryn Bigelow ist die bisher einzige Regisseurin, die in der 90-jährigen Oscar®-Geschichte den Preis gewann. Sie wurde 2010 für das Kriegsdrama  "The Hurt Locker" ausgezeichnet.
  • Der jüngste Gewinner ist Damien Chazelle, der 2017 den Regie-Oscar® für "La La Land" bekam.
  • Regisseur William Wyler durfte dreimal den Oscar® für die beste Regie entgegennehmen – unter anderem für das Epos  "Ben Hur" (1960). Beinahe enttäuschend, wenn man bedenkt, dass es im Lauf seiner Karriere 12 (!) Mal für die Trophäe nominiert war.

Leer ausgegangen: Wem der Regie-Oscar® verwehrt bliebt

Einigen Regisseuren scheint das Oscar®-Glück einfach nicht hold zu sein. So gibt es in der langen Geschichte der Academy Awards immer wieder große Regisseure, die trotz Kultstatus und zahlreicher Kino-Erfolge nie den Preis für die beste Regie erhalten haben. Regie-Legende Alfred Hitchcock wurde viermal nominiert, gewann aber nie. Seinem Kollegen David Lynch brachte seine Leidenschaft für morbide und mysteriöse Themen (unter anderem in "Twin Peaks", "Lost Highway" und "Mulholland Drive") insgesamt drei Oscar®-Nominierungen ein, den Preis gewann er aber nicht ein einziges Mal. Auch Robert Altman, der im Lauf seiner langen Karriere unzählige Filmpreise und insgesamt fünf Oscar®-Nominierungen erhielt, ging bei der Preisverleihung regelmäßig leer aus. Immerhin durfte der Regisseur, der auch als Drehbuchautor und Produzent tätig war, 2006 den Ehren-Oscar® für sein Lebenswerk in Empfang nehmen. Actionfilm-Regisseur Ridley Scott schrieb mit Kinoerfolgen wie "Thelma & Louise", "Gladiator" und "Black Hawk Down" zwar Filmgeschichte, gewann aber trotz drei Nominierungen ebenfalls nie den Oscar® für die beste Regie. 

Wir sind gespannt, welcher der Nominierten 2018 den Oscar® für die "Beste Regie" bekommt.

Alle Film Trailer im Überblick

Oscars® 2018

Holt "Get Out" den Oscar® als "Bester Film"?

Der satirische Horrorthriller "Get Out" von Jordan Peele hat nicht nur Chancen auf den "Besten Film", sondern auch Daniel Kaluuya ist im Rennen für den "Besten Hauptdarsteller.
02:26 min

Oscars® 2018

Kann Timothée Chalamet mit "Call Me by Your Name" den Oscar® holen?

Das Drama von Regisseur Luca Guadagnino erzählt die Sommeraffäre zwischen dem 17-Jährigen Elio und dem 24-Jährigen Oliver. Mit seiner großartigen Darstellung des zerrissenen jungen Mannes ist Timothée Chalamet für seinen ersten Oscar nominiert.
01:59 min

Oscars® 2018

Lady Bird - gibt's den Oscar® für Saoirse Ronan?

Saoirse Ronan spielt die rebellische Teenagerin Christine "Lady Bird" McPherson. Gefangen in der Enge und Routine ihres Elternhauses träumt sie davon auszubrechen. Ronan geht damit ins Rennen als "Beste Hauptdarstellerin" für die Oscars® 2018.
02:23 min

Oscars® 2018

Die Verlegerin: Der Film für den Meryl Streep ihre 21. Oscar® -Nominierung erhielt

Kay Graham war als erste Zeitungsverlegerin für die "Washington Post" eine Vorreiterin. Meryl Streep verkörpert in erster Zusammenarbeit mit Spielberg eine mutige Frau, die mit dem Chefredakteur, gespielt von Tom Hanks, alles für Pressefreiheit riskiert.
02:25 min

Oscars® 2018

I, Tonya: Bekommt Margot Robbie einen Oscar®?

Margot Robbie erzählt die unglaubliche, aber wahre Geschichte der Eiskunstläuferin Tonya Harding, die den skurrilsten Skandal der Sportgeschichte auslöste. Mit ihrer Darbietung hat Margot Robbie die Chance auf den Preis als "Beste Hauptdarstellerin".
02:21 min