Anzeige
OSCAR-GEWINNERin IN DER KATEGORIE "BESTE NEBENDARSTELLERin"

Oscars 2023: Jamie Lee Curtis gewinnt in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin"

  • Aktualisiert: 14.03.2023
  • 13:01 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Jamie Lee Curtis wurde 2023 mit dem Oscar als "Beste Nebendarstellerin" ausgezeichnet
Jamie Lee Curtis wurde 2023 mit dem Oscar als "Beste Nebendarstellerin" ausgezeichnet © picture alliance / John Locher/Invision/AP

Welche Schauspielerin hat bei den Oscars 2023 die Chance auf den Sieg in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin"? Jamie Lee Curtis darf sich über ihren ersten Academy Award freuen! 

Anzeige

Update: Jamie Lee Curtis gewann in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin". Sie konnte die Jury mit ihrer Rolle als exzentrische Steuerfahnderin Deirdre Beaubeirdra in "Everything Everywhere All at Once" überzeugen. Die 64-Jährige stammt aus einer Schauspieler-Familie und erzählte in ihrer Rede, dass bereits ihre Eltern für einen Oscar nominiert waren. 

Zum 95. Mal wurden die Academy Awards am 12. März in Los Angeles verliehen. Dieses Jahr fand die Veranstaltung wieder im berühmten Dolby Theatre statt - und ihr konntet mit dabei sein! Auf ProSieben wurde die Verleihung in der Nacht vom 12. auf den 13. März live übertragen.

Auch dieses Jahr wurden wieder einige SchauspielerInnen ausgezeichnet. Wer in den Kategorien beste Hauptdarstellerin, bester Hauptdarsteller und bester Nebendarsteller einen Oscar gewonnen hat, erfährst du hier.

Einen Überblick über alle Gewinner der 95. Academy-Awards findest du hier.

Alle Infos zum Livestream
Oscar® Gewinner
News

Überblick der Sendezeiten

Oscars 2023: Wiederholung - die ganze Show im Stream heute in der ProSieben Mediathek ansehen

Gestern liefen die Oscars 2023. So könnt ihr die Wiederholung in der ProSieben Mediathek ansehen.

  • 13.03.2023
  • 09:06 Uhr
Anzeige
Anzeige

Beste Nebendarstellerin: Diese Schauspielerinnen sind heute bei den Oscars 2023 nominiert

  • Angela Bassett (Black Panther: Wakanda Forever)
  • Hong Chau (The Whale)
  • Kerry Condon (The Banshees of Inisherin)
  • Jamie Lee Curtis (Everything Everywhere All at Once)
  • Stephanie Hsu (Everything Everywhere All at Once)

Im Clip: Die peinlichsten Oscar-Momente

Oscars: Die schlimmsten Skandale und peinlichsten Momente aller Zeiten

Anzeige
Anzeige

Beste Nebendarstellerin: Das sind die Favoritinnen bei den Oscars 2023

Die Kategorie "Beste Nebendarstellerin" gilt dieses Jahr als besonders spannend. Jamie Lee Curtis ist zum ersten Mal im Laufe ihrer Schauspielkarriere für einen Oscar nominiert - und das, obwohl sie schon seit den 1970er-Jahren vor der Kamera steht. Im Film "Everything Everywhere All at Once" spielt die US-Amerikanerin die Steuerfahnderin Deirde Beaubeirdra. Ob sie für diese Nebenrolle mit ihrem ersten Oscar belohnt wird, bleibt abzuwarten. Jamie Lee Curtis gilt laut Experten aus der Filmbranche aber als große Favoritin. 

Jamie Lee Curtis, "Everything Everywhere All at Once"-Darstellerin
Jamie Lee Curtis, "Everything Everywhere All at Once"-Darstellerin© picture alliance / abaca | Marechal Aurore/ABACA

Angela Bassett ist in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" dem Magazin zufolge Curtis' größte Konkurrentin. Sie spielt im Marvel-Film "Black Panther: Wakanda Forever" die Königin Ramonda. Tatsächlich wurde noch nie zuvor ein Marvel-Star für seine Rolle bei den Oscars nominiert. Angela Bassett ist also die erste Schauspielerin überhaupt, der diese Ehre zuteil wurde. Ob sie den begehrten Preis gewinnen wird, zeigt sich am 12. März. Für ihre schauspielerische Leistung in dem Science-Fiction-Film wurde sie jedenfalls schon mit einem Golden Globe ausgezeichnet. 

"Black Panther: Wakanda Forever"-Star Angela Bassett
"Black Panther: Wakanda Forever"-Star Angela Bassett© picture alliance / Photoshot | -

Worum geht es in der Oscar-Kategorie "Beste Nebendarstellerin"?

Die Kategorie "Beste Nebendarstellerin" bei den Oscars zeichnet eine herausragende schauspielerische Leistung einer Schauspielerin in einer Nebenrolle aus. Eine Nebenrolle ist im Allgemeinen eine Rolle, die nicht die Hauptfigur oder den Hauptcharakter eines Films oder einer Fernsehsendung darstellt, sondern eine unterstützende Rolle spielt.

In der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" werden Schauspielerinnen ausgezeichnet, die in der jeweiligen Filmproduktion eine bemerkenswerte schauspielerische Leistung erbracht haben und dazu beitragen, den Film oder die Fernsehsendung zu einem herausragenden Werk zu machen. Diese Leistung kann sich in verschiedenen Bereichen zeigen, wie beispielsweise in der Interpretation der Rolle, der Darstellung von Emotionen, der Tiefe und Komplexität der Figur und anderen Aspekten der Schauspielkunst.

Die Schauspielerin, die in dieser Kategorie den Oscar gewinnt, wird damit als eine der besten Nebendarstellerinnen des Jahres ausgezeichnet und gilt als herausragende Schauspielerin, die in der Lage ist, eine Rolle auf eine Weise zu interpretieren, die das Publikum beeindruckt und bewegt.

Anzeige
Anzeige

Oscars 2023: Weitere Nominierungen und Favoriten

Auch interessant: Diese Filme haben die meisten Oscars gewonnen. Diese Schauspieler haben die meisten Oscars gewonnen. Und: Diese Schauspieler haben noch keinen Oscar gewonnen. Diese Schauspielerinnen haben noch keinen Oscar gewonnen. Diese deutschen Filme haben schon einen Oscar gewonnen. Und: Wie viele Oscars haben die Marvel-Filme gewonnen?

Update: Wir fassen die wichtigsten Informationen zu den Oscars 2023 zusammen. Wir zeigen alle Nominierungen und Oscar-Favoriten. Wir zeigen, wie man die Red-Carpet-Übertragung live im TV und im Livestream sehen kann. Darum finden die Oscars 2023 ohne roten Teppich statt. Und: Das ist Oscar-Moderator Jimmy Kimmel.

Alle Infos zu den Oscars 2023

"Präsident Snow": Hollywood-Ikone Donald Sutherland ist tot

  • Video
  • 01:04 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group