VornameMargot Elise
NachnameRobbie
LandAustralien
GeburtsortDalby, Queensland
Alter30
Geburtstag02.07.1990
SternzeichenKrebs
Geschlechtweiblich
Haarfarbeblond

Biografie zu Margot Robbie

Für Margot Robbie war es ein weiter Weg auf die roten Teppiche im Film-Mekka Hollywood: Die Blondine wurde auf einer Farm im kleinen Ort Dalby im Südosten Australiens geboren. Ihre Mutter zog sie und ihre drei Geschwister größtenteils allein auf, und Robbie jobbte schon als Jugendliche, um die knappe Familienkasse aufzubessern.

Mit 17 Jahren zog sie nach Melbourne, wo sie ihre erste Hauptrolle im Thriller I.C.U (2009) bekam. Fast zeitgleich schaffte es Margot Robbie in den Cast der Seifenoper Nachbarn (Neighbours, 1985–heute), Australiens bekanntester Soap, die seinerzeit schon für Kylie Minouge als Karrieresprungbrett diente. Auch für Robbie war die extrem erfolgreiche Serie das Ticket nach Hollywood. Aufsehen erregte sie dort erstmals mit der Romantikkomödie Alles eine Frage der Zeit (2012) an der Seite von Rachel McAdams.

Mehr als Schauspielerei: Margot Robbie als Filmproduzentin

Trotz ihrer jungen Jahre ist die Biografie von Margot Robbie alles andere als einseitig. Die australische Schauspielerin hat sich nicht nur in unterschiedlichen TV-Formaten und Filmgenres versucht, sondern ganz nebenbei auch ihre eigene Produktionsfirma gegründet. Seit 2014 ist sie mit "LuckyChap Entertainment" an der Produktion von Filmen wie I, Tonya (2017) und Terminal (2018) beteiligt. Die Fans können aber ganz beruhigt sein, denn allem Anschein nach wird die Schauspielerei weiterhin Robbies Leidenschaft bleiben: Bis jetzt war die schöne Blonde nämlich in jedem Film, den sie mit produziert hat, auch vor der Kamera zu sehen.

Oscar®-Traum für Margot Robbie

Die Aufmerksamkeit der Zuschauer und Filmkritiker war Margot Robbie schon mit Filmen wie The Wolf of Wall Street (2013; mit Leonardo DiCaprio, Jonah Hill und Matthew McConaughey) von Regie-Legende Martin Scorsese gewiss. Daraufhin folgten die Blockbuster Legend of Tarzan (2016; mit Alexander Skarsgård und Christoph Waltz) sowie der Superheldenfilm Suicide Squad (2016; mit Cara Delevingne und Will Smith). Ihre bisher außergewöhnlichste Performance lieferte sie aber 2017 mit dem Biopic I, Tonya (mit Sebastian Stan und Allison Janney) ab: Robbie verkörpert in dem Sportfilm die gefeierte Eiskunstläuferin Tonya Harding, deren Karriere 1994 abrupt endete, als ihr Ex-Mann Hardings schärfster Konkurrentin das Knie zertrümmerte.

Die wahre Geschichte gilt als einer der größten Sportskandale der USA, und bis heute ist nicht klar, ob Tonya Harding an dem Attentat beteiligt war. Margot Robbie spielt die kontroverse Sportlerin eindringlich, sarkastisch und so überzeugend, dass sie neben dem "Critics‘ Choice Award", dem "AACTA International Award" und vielen weiteren auch eine Nominierung für den Oscar® als beste Hauptdarstellerin bekam. Für den Preis selber reichte es allerdings nicht, doch die nächste Chance folgt bereits 2020: für das Filmdrama Bombshell (2019; mit Nicole Kidman und Charlize Theron) ist sie abermals für einen Oscar nominiert, und zwar als Beste Nebendarstellerin. Darüber hinaus war Margot Robbie 2019 noch in dem Blockbuster Once Upon a Time in Hollywood (2019); mit Leonardo DiCaprio und Brad Pitt) von Quentin Tarantino zu sehen - läuft also bei ihr. 

Mit Mut und Ehrgeiz nach Hollywood

Talent, Selbstbewusstsein und ein starker Wille – das ist das Erfolgsrezept von Margot Robbie. In Interviews hat die Schauspielerin erzählt, dass sie schon als Kind Vorstellungen für Freunde und Familie gab. Nachdem sie ihren Zuschauern ein Eintrittsgeld abgeknöpft hatte, führte sie ihnen selbst ausgedachte Zaubertricks vor. Solche Erlebnisse waren es wohl, die Robbie den Mut verliehen, mit nur 17 Jahren allein in die Großstadt Melbourne zu ziehen, um sich als Schauspielerin zu versuchen. Der Erfolg gibt ihr Recht – und wir sind gespannt, was wir von Australiens Exportschlager in Zukunft noch zu sehen bekommen!