Anzeige
Academy Awards

Diese drei Deutschen können heute einen Oscar gewinnen

  • Aktualisiert: 10.03.2024
  • 20:38 Uhr
  • teleschau
Deutschland hat nut Sandra Hüller gute Chancen, dieses Jahr einen Oscar zu gewinnen.
Deutschland hat nut Sandra Hüller gute Chancen, dieses Jahr einen Oscar zu gewinnen.© picture alliance / abaca | Castel Franck/ABACA

Bei der 96. Oscar-Verleihung in Los Angeles stehen die Chancen für deutsche Filmschaffende nicht schlecht, mit den begehrten Acadamy Awards ausgezeichnet zu werden. Auf diesen dreien liegen die Hoffnungen.

Anzeige

Du willst bei den Oscars live dabei sein?
Schau dir auf Joyn die Verleihung an

Schauspiel-Star Sandra Hüller (45) könnte heute gleich viermal jubeln. Zunächst über einen persönlichen Oscar: Sie ist für ihre Rolle in "Anatomie eines Falls" als "Beste Hauptdarstellerin" nominiert. Sie spielt in dem Drama die des Mordes angeklagte Schriftstellerin Sandra Voyter. Darüber hinaus ist das Justizdrama im Rennen um den Oscar für den "Besten Film". In dieser Kategorie steht Hüller mit sich selbst in Konkurrenz: "The Zone Of Interest" ist hier ebenfalls im Rennen. In dem Historiendrama spielt sie die Frau des Auschwitz-Kommandanten Rudolf Höß.

In der Kategorie "Internationaler Film" kommt es heute Abend sogar zu einem deutschen Dreikampf. Denn neben "The Zone Of Interest" mit Hüller sind zwei Filme der deutschen Regisseure İlker Çatak (40) und Wim Wenders (78) nominiert: Çataks "Das Lehrerzimmer" und Wenders' "Perfect Days".

Im Clip: Das ist Sandra Hüller

Anzeige
Anzeige

Sandra Hüller könnte vier Oscars feiern

Sandra Hüller hat bereits Oscar-Erfahrung: "Toni Erdmann", für den sie 2016 ihren ersten Europäischen Filmpreis erhielt, war im Jahr darauf als "Bester internationaler Film" nominiert. Und für ihre Leistung in "Anatomie eines Falls" wurde die 45-Jährige bereits mit dem Europäischen Filmpreis und dem französischen César ausgezeichnet. Kommt heute auch noch ein Oscar dazu?

Oscars - Sandra Hüller
News

Nominierung als "Beste Hauptdarstellerin"

Kein Oscar für Sandra Hüller: Darum wäre ihr Sieg so besonders gewesen

Ob die Entscheidungs-Träger:innen der Academy Awards per Münzwurf entscheiden mussten, für welche ihrer Darbietungen Sandra Hüller (45) die Oscar-Nominierung in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" erhalten soll? Neben dem Justizfilm "Anatomie eines Falls", für den ihre Nominierung letztendlich eintrudelte, hätte dies ebenso gut für Hüllers Rolle im KZ-Drama "The Zone Of Interest" erfolgen können. Aber wie standen ihre Chancen auf einen Oscar?

  • 12.03.2024
  • 08:25 Uhr

Mit "The Zone Of Interest" hat Hüller das zweite heiße Eisen im Feuer: Das Historiendrama von Regisseur Jonathan Glazer in fünfmal nominiert. Der Film könnte sogar zweimal als bester Film ausgezeichnet werden - als "Best Movie" und als "Bester internationaler Film". In dieser Kategorie (bis 2019 hieß sie "Bester fremdsprachiger Film") geht "The Zone Of Interest" als britischer Beitrag ins Rennen.  Die Kategorie "Bester Film" ist die wichtigsten der Oscars und eine der sogenannten "Big Five"-Kategorien (Film, Regie, bester Hauptdarsteller, beste Hauptdarstellerin, Drehbuch).

Anzeige

Gutes Omen? İlker Çatak gewann schon einen Oscar

In der Kategorie "Bester internationaler Film" gehen heute - ein Novum - zwei deutsche Regisseure ins Rennen. Allerdings nicht beide für Deutschland. Der deutsche Beitrag ist "Das Lehrerzimmer" von İlker Çatak.

Der gebürtige Berliner und ehemalige Werbefilmer denkt gerne an die Oscars: 2015 wurde er für "Sadakat" mit dem "Student Academy Award", dem sogenannten Studenten-Oscar, ausgezeichnet. "Das Lehrerzimmer" gewann beim Deutschen Filmpreis fünf Auszeichnungen, unter anderem für Regie und Drehbuch sowie für die beste Hauptdarstellerin Leonie Benesch.

Çataks deutscher Konkurrent in dieser Kategorie heute ist mit Wim Wenders einer der bedeutendsten deutschen Regisseure. Seine Filme "Paris, Texas" und "Der Himmel über Berlin" wurden mit Auszeichnungen überhäuft. Wenders hat bereits zwei Europäische Filmpreise, den Deutschen Filmpreis, einen französischen César und den Goldenen Ehrenbär der Berlinale - aber noch keinen Oscar.

Gewinnt Wim Wenders heute für Japan seinen ersten Oscar?

Dabei schnupperte Wender bereits dreimal Oscar-Luft, jeweils dank der Kategorie "Bester Dokumentarfilm". 2000 war er für "Buena Vista Social Club" nominiert, 2012 für "Pina" und 2015 für "Das Salz der Erde". Gewonnen hat er bisher nicht. Sollte es diesmal gelingen, bricht auch in Fernost Jubel aus. Denn Wenders' Regiearbeit "Perfect Days" geht heute in der Auslands-Kategorie für Japan an den Start.

Die Auszeichnung streitig machen könnten ihnen die Filme "Io Capitano" aus Italien und "Die Schneegesellschaft" aus Spanien, die das Feld der fünf Nominierten komplettieren.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Oscar-Statue
News

Oscars: Diese Neuerungen gibt es ab 2025

  • 30.04.2024
  • 08:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group