Anzeige
Trubel beim Einzug auf den Kanaren

Zimmer-Clash bei GNTM 2024: Die Models zanken auf Teneriffa um die besten Plätze

  • Aktualisiert: 15.03.2024
  • 10:47 Uhr
  • Jan Islinger

Eigentlich war die Stimmung beim Einzug auf die Kanaren ganz wunderbar. Aber dann sorgt die Zimmeraufteilung für mächtige Turbulenzen in der Hacienda. Werden sich die Models einig oder endet die Apartment-Wahl im ersten großen Zoff?

Anzeige

Lust auf die ganze Folge? 
Schau dir jetzt die neusten Episoden von GNTM auf Joyn an.

Das Wichtigste in Kürze

  • In Folge 4 kommen die Models auf Teneriffa an, doch statt Urlaubs-Vibes gibt es erstmal Zoff bei der Zimmerverteilung. Können die Angereisten die Situation klären?

  • Eine Übersicht aller Kandidatinnen und Kandidaten gibt es hier. Außerdem haben wir die wichtigsten Infos zu GNTM 2024 für dich zusammengefasst. Alle aktuellen Geschehnisse kannst du in unserem Newsblog nachlesen.

Erste Turbulenzen bei der Ankunft auf Teneriffa

Als die Models in Folge 4 unterwegs nach Teneriffa sind, könnte die Stimmung eigentlich kaum besser sein. Denn schließlich geht die erste gemeinsame Reise direkt auf eine der beliebtesten europäischen Inseln, dazu kommt bestes Kanaren-Wetter und als Unterkunft eine Hacienda, die ihresgleichen sucht.

An einer Steilklippe schauen die Topmodel-Anwärterinnen von ihren Zimmern direkt auf den offenen Ozean. Viel mehr Meer geht nicht!

Anzeige
Anzeige

Uneinigkeiten bei der Zimmerwahl

Doch schon beim Bezug der schnuckeligen Apartments sitzt der Hacienda-Segen ein bisschen schief. Mare, die unbedingt mit Lilli, Lydwine und Kadidja wohnen möchte, reserviert quasi in Eigenregie das erstbeste Vierer-Zimmer, das die Gruppe finden kann.

Das Erste, was wir gesehen haben, waren diese vier Betten. Und ich dachte nur so: Perfekt, wir wollen unbedingt zu viert ins Zimmer.

Mare erklärt die Situation

Nachvollziehbar, dass diese unabgesprochene Aktion nicht allen gefällt. Schließlich hatte man sich auf dem Weg auf die Kanaren-Insel darauf geeinigt, das Gelände erst erkunden zu wollen, bevor endgültige Zimmer-Aufteilungen getroffen werden.

Dass Mare das Zimmer saven wollte, fand ich nicht so cool. Vor allem, weil wir vorher gerade gesagt haben, wir schauen uns erstmal alles an.

Nuri

Felice macht ihrem Ärger Luft. Für sie ist klar, dass solche Entscheidungen nur im Konsens getroffen werden sollten: "In einer großen Gruppe muss man über vieles reden und nicht einfach bestimmen, was man machen möchte," stellt die 20-Jährige ihre Sicht dar.

Mare rechtfertigt sich im Interview. Ihr habe vor allem Nuris Tonfall missfallen. "Weil sie gleich sagte 'Nee, das darfst du nicht' und da dacht ich mir 'Nee, du hast mir gar nichts zu sagen.'"

Stellen sich die Male Models besser an?

Die Male Models sind ebenfalls auf der Suche nach dem perfekten Zimmer. Ob es hier etwas ruhiger zugeht? Nur bedingt, wie sich bald herausstellt.

Armin, Dominik, Yusupha, Luka und Julian machen direkt klar, dass sie in ein gemeinsames Zimmer wollen. Die fünf Männer-Models nähmen allerdings gern noch Bewerbungen an, falls noch jemand dazustoßen wolle, meint Armin scherzhaft. Lucas missfallen solche Situationen allgemein.

Das ist wie auf 'ner Klassenfahrt. Ganz schlimm!

Lucas über die mühsame Zimmersuche

"Wir sind doch alle erwachsen […]. Ich bin genervt", gibt Lucas zu und weiter: "Wir haben abgemacht, dass wir ganz zum Schluss entscheiden, wer was bekommt. Wir gucken uns das jetzt alle einmal an. Und jeder 'Shotgun, meins!', 'Das benutz ich!', 'Das nehm ich!', 'Das könnt ihr haben!' Das nervt einfach wahnsinnig." Muss so viel Frust direkt zum Einzug sein? Sicher nicht.

Nach und nach entdecken die Models den Komplex und ihnen wird bewusst, dass es weit mehr Zimmer gibt als anfänglich angenommen. Nach und nach finden alle Angereisten ein passendes Plätzchen und kommen für eine finale Zimmervergabe zusammen.

Anzeige

Kommt es zur Einigung?

Die 34-jährige Stella ergreift das Wort und versucht, die Wogen ein für alle Mal zu glätten: "Gibt es jetzt jemanden, der sagt: 'Wenn ich da nicht schlaf, bin ich totunglücklich?'", will die vierfache Mutter wissen.

Selbst Mare, die so sehr auf die anfängliche Unterkunft bestanden hatte, hat ihre Entscheidung mittlerweile überdacht. Auch sie hat gemerkt, dass es weitaus schönere Zimmer gibt.

Weil Mare, Lydwine, Kadidja und Lilli nun ein anderes Zimmer präferieren, können daraufhin Xenia, Jana und Stella das anfänglich umkämpfte Domizil beziehen.

Die restlichen Models zeigen sich mit dieser Entscheidung ebenfalls zufrieden. "Ich bin mega erleichtert", gibt Mare zu.

Damit herrscht erstmal Ruhe auf der Hacienda. Wie es nächste Woche für die Models weitergeht, siehst du am kommenden Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben oder auf Joyn.

Aktuelle News zu "Germany's Next Topmodel"
Maximilian beim Entscheidungs-Walk in Woche zehn: Selbstbewusst schreitet er in Haute Couture über den Laufsteg.
News

Exklusive Kleiderschrank-Tour mit Kandidat Maximilian: Das sind seine Lieblings-Teile

  • 20.04.2024
  • 10:51 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group