Anzeige
Mysteriöser Fall

Vermisste Vanessa Huber aus Unterhaching: Ehemann tot in Wohnung gefunden

  • Aktualisiert: 19.03.2024
  • 09:04 Uhr
  • Joachim Vonderthann

Eine Frau aus der Nähe von München verschwindet am 5. November 2022 spurlos. Auch ihr Ehemann gilt als Verdächtiger. Jetzt wurde offenbar sein Leichnam gefunden. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Vermisstenfall Vanessa Huber gibt der Polizei seit Ende 2022 Rätsel auf.

  • Eine öffentliche Fahndung in der Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" brachte keinen Erfolg.

  • Bringt jetzt ein Leichenfund die entscheidenden Hinweise zu dem mysteriösen Fall?

Vanessa Huber aus Unterhaching bei München wird seit Ende November 2022 vermisst. Zuletzt war sie am 5. November des Jahres 2022 in einem Norma-Supermarkt in ihrem Heimatort gesehen worden. Seitdem ist die damals 39-Jährige verschwunden. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den mysteriösen Fall: In dem Mehrfamilienhaus in Unterhaching, in dem Vanessa Huber bis zuletzt wohnte, wurde eine Leiche gefunden. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" und des "Merkur" handelt es sich dabei um den 40-jährigen Ehemann der Vermissten.

Ehemann der vermissten Frau entdeckt

Das Polizeipräsidium München wollte die Identität des Toten nicht bestätigen. Er könne es aber auch nicht dementieren, sagte ein Sprecher dem "Merkur".  Die Polizei sei auf die Leiche gestoßen, nachdem sich Verwesungsgeruch im Hausflur bemerkbar gemacht hatte. Die Todesursache sei noch unbekannt, hieß es. Hinweise auf ein Fremdeinwirken gebe es jedoch nicht.

Laut "SZ" geht die Polizei im Fall von Vanessa Huber weiter von einem Gewaltverbrechen aus. Ihr Mann galt demnach selbst als verdächtig, die Ermittlungen seien aber ins Leere gelaufen.

Im Video: Inga seit neun Jahren vermisst - Polizei startet neue Suchaktion

Inga seit neun Jahren vermisst: Polizei startet neue Suchaktion

Anzeige
Anzeige

Paar kaufte gemeinsam ein, dann verschwand sie

Am Tag ihres Verschwindens, am 5. November 2022, war Vanessa Huber mit ihrem Mann in einem Supermarkt in Unterhaching beim Einkaufen. Davon existieren Videoaufzeichnungen. Es sind die letzten Bilder der Vermissten. Der "SZ" zufolge soll das Paar nach dem Einkauf gemeinsam nach Hause gefahren und dort in Streit geraten sein. Nach Aussage ihres Mannes verließ Vanessa Huber daraufhin am späten Nachmittag die Wohnung. Erst zwei Tage später meldete der Ehemann seine Frau dann als vermisst.

:newstime

Die Suche unter anderem mit Drohnen, Tauchern, Reiter- und Hundestaffel der Polizei um Unterhaching brachte keine Hinweise. Auch eine öffentliche Fahndung in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" im Januar 2023 blieb erfolglos. Im September 2023 durchsuchten dann noch einmal rund 120 Polizist:innen das Waldgebiet Perlacher Forst mit Leichenspürhunden. Hinweise wurden auch dabei keine gefunden. 

  • Verwendete Quellen:
  • "Süddeutsche Zeitung": "Vermisste Vanessa Huber: Ehemann tot in Wohnung aufgefunden"
  • "Merkur": "Vermisste Vanessa Huber: Offenbar Ehemann tot in Wohnung gefunden"
Ähnliche Inhalte

Polizei-Statement zur Kinderleiche: Ist es der vermisste Arian?

  • Video
  • 03:01 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group