Star Datenbank

Mark Wahlberg

fb

Starprofil

  • Vorname Mark
  • Nachname Wahlberg
  • Geburtsdatum 5.6.1971
  • Geburtsort Boston, Massachusetts
  • Land USA
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Haarfarbe braun
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Mark Wahlberg ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der in den 1990ern auch als Sänger Marky Mark Erfolge feierte. Seinen Durchbruch als Schauspieler erlebt er 1997 mit der Tragikomödie Boogie Nights. Ansonsten gehören zu seinen größten Filmerfolgen u.a. Departed – Unter Feinden, Ted 1 & 2, Deepwater Horizon sowie jüngst Transformers: The Last Knight

Mark Robert Michael Wahlberg kommt am 5. Juni 1971 in Boston, Massachusetts, als jüngstes von neun Geschwistern zur Welt. Die Familie Wahlberg hangelt sich stets an der Armutsgrenze entlang, obwohl die Eltern ganztags arbeiten. Schließlich lassen sich Marks Eltern scheiden, er bricht mit 13 die Schule ab und gerät auf die schiefe Bahn. Delikte wie Körperverletzung, rassistische Äußerungen, Bedrohung, Diebstahl oder Vandalismus zieren seine frühe kriminelle Vita. Mit 16 kommt sogar noch versuchter Mord mit auf die Liste, was ihm eine Verurteilung zu zwei Jahren Haft einbrockt – er sitzt davon aber nur 45 Tage ab.

Der Sänger Mark Wahlberg alias Marky Mark

Sein großer Bruder Donnie Wahlberg (Film-Reihe Saw, Kurzer Prozess – Righteous Kill) gelangt mit der Boygroup "New Kids on the Block" zu internationalem Ruhm. Donnie will seinen Bruder Mark aus der Kriminalität helfen und verschafft ihm einen eigenen Plattenvertrag. Und bereits 1991 veröffentlicht Mark Wahlberg unter dem Namen "Marky Mark and the Funky Bunch" sein Debütalbum "Music for the People". In den USA erreicht das Album mit zahlreichen Hits Platin-Status und es erobert kurz darauf auch Europa.

Nebenbei wird Mark Wahlberg mit seinem durchtrainierten Körper in der Modeszene zu einem begehrten Unterwäsche-Model – u.a. für Calvin Klein. Im Zuge dessen sieht man den Sänger etwa mit dem Supermodel Kate Moss auf Plakaten und in TV-Spots.

Der Schauspieler Mark Wahlberg

Nach drei Alben als Marky Mark will Mark Wahlberg unter seinem richtigen Namen im Film-Business fußfassen und erste Erfolge lassen nicht lange auf sich warten. So spielt er 1995 zusammen mit Leonardo DiCaprio (The Wolf of Wall Street, Titanic) in der Filmbiografie Jim Carroll – In den Straßen von New York. Sein Durchbruch als Filmschauspieler gelingt Mark Wahlberg 1997 mit dem Porno-Drama Boogie Nights (mit Burt Reynolds, Heather Graham und Julianne Moore). 

Nach seiner überzeugenden Darstellung als tragischer Porno-Darsteller der 1970er bekommt Mark Wahlberg echte Blockbuster-Angebote. An der Seite von George Clooney (The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten, Ocean’s Eleven, 12 + 13) spielt Mark Wahlberg 1999 in der Kriegssatire Three Kings – Es ist schön König zu sein. In dem Katastrophenfilm Der Sturm (2000; mit John C. Reilly und Diane Lane) wird er zusammen mit George Clooney von dem deutschen Regisseur Wolfgang Petersen (Troja, Das Boot) in raues Gewässer geschickt. 2001 holt der Star-Regisseur Tim Burton (Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street, Sleepy Hollow) Mark Wahlberg für seine Version von Planet der Affen (2001, mit Tim Roth und Helena Bonham Carter). Anno 2003 folgt der Gangsterfilm The Italian Job – Jagd auf Millionen (mit Jason Statham, Edward Norton und Charlize Theron).

Mark Wahlberg in Departed – Unter Feinden

Der Thriller Departed – Unter Feinden (mit Matt Damon, Leonardo DiCaprio und Jack Nicholson) aus dem Jahre 2006 gilt bislang als der größte Erfolg für Mark Wahlberg. Seine beeindruckende Leistung bringt Mark Wahlberg bei der Oscar-Verleihung 2007 eine Nominierung als bester Nebendarsteller ein. Darüber hinaus glänzt Mark Wahlberg mitunter als Scharfschütze in Shooter (2007; mit Lane Garrison und Danny Glover), in der Computerspiel-Verfilmung Max Payne (2008; mit Mila Kunis und Nelly Furtado) sowie in dem Drama In meinem Himmel (2009; mit Rachel Weisz und Susan Sarandon) von Regisseur Peter Jackson (Film-Trilogie Der Herr der Ringe, Film-Trilogie Der Hobbit). Dicke Kasse macht Mark Wahlberg mit der Actionkomödie Die etwas anderen Cops (2010; mit Will Ferrell, Samuel L. Jackson und Dwayne "The Rock" Johnson), während er für das Sportdrama The Fighter (2010; mit Christian Bale und Amy Adams) weiter Ansehen sowie eine Oscar-Nominierung erhält. 

Und auch im neuen Jahrzehnt ebbt die Erfolgswelle von Mark Wahlberg nicht ab. Richtig bärig wird es in der Komödie Ted (2012; mit Mila Kunis, Giovanni Ribisi und Seth MacFarlane) sowie dessen Fortsetzung Ted 2 (2015; mit Amanda Seyfried, Seth MacFarlane und Morgan Freeman). Die Actionfilme 2 Guns (2013; mit Denzel Washington, Paula Patton und Bill Paxton), Pain & Gain (2013; mit Dwayne Johnson, Tony Shalhoub und Ed Harris) sowie Lone Survivor (2013; mit Taylor Kitsch und Emile Hirsch) untermauern den Star-Status von Mark Wahlberg in Hollywood. Jüngste Blockbuster in seiner Vita sind das Bohrinsel-Drama Deepwater Horizon (2015; mit Kurt Russell, John Malkovich und Kate Hudson) sowie die visuelle Materialschlacht Transformers: The Last Knight (2017; mit Laura Haddock, Anthony Hopkins und Stanley Tucci).

Der Privatmann Mark Wahlberg

Seine tragische Kindheit hat Mark Wahlberg trotz des Hollywood-Ruhms nicht vergessen. Im Mai 2001 gründet er die "Mark Wahlberg Youth Foundation" und verwirklicht damit Jugendförderungsprogramme. Nebenbei leitet der Schauspieler zusammen mit seinen Brüdern Paul und Donnie Wahlberg seit August 2011 als Geschäftsführer sein Restaurant "Wahlburgers" in Massachusetts. Und im September 2013 holt Mark Wahlberg noch seinen verpassten Highschool-Abschluss nach. In der Liebe zeigt sich der Star äußerst solide. Seit 2001 lebt Mark Wahlberg mit dem US-amerikanischen Model Rhea Durham zusammen, die Heirat folgt im 1. August 2009. Das Paar hat zusammen vier Kinder. 

Bilder zu Mark Wahlberg

News zu Mark Wahlberg

Biografien deiner Lieblingsstars

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV