- Bildquelle: ProSieben/Richard Hübner © ProSieben/Richard Hübner

Die große Frage steht erneut im Raum: Wer darf sich am Ende dieser Staffel "Germany's Next Topmodel" nennen? Bis das Sieger-Konfetti im Finale regnet, heißt es für die Mädchen, die sich diesen Traum erfüllen wollen: über den eigenen Schatten springen und über sich hinauswachsen. Diese 31 Model-Anwärterinnen sind bereit für Wochen, die ihr Leben verändern werden.

Wer ist raus?

Von den 31 Teilnehmerinnen die zum Auftakt der 16. Staffel von "Germany's Next Topmodel" gestartet sind, schaffen es nur 25 in die zweite Folge und ins Model-Loft. Danach heißt es dann wieder regelmäßig: "Ich habe leider kein Foto für Dich." Diese Model-Anwärterinnen sind bereits ausgeschieden:

Das war die Entscheidung aus Folge 4: Sarah ist ausgeschieden.

Ana: "Ich möchte andere ermutigen, ihre Träume zu verfolgen"  

Im Clip: Ana: "Ich bete jeden Abend"

  • Alter: 20
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Neu-Ulm

Als sie noch klein war, wollte Ana immer Lehrerin werden, doch inzwischen träumt sie von Blitzlichtgewitter und internationalen Laufstegen. Ein Catwalk hat ihr besonderes Interesse geweckt: Wie ihr Vorbild Heidi Klum, möchte sie als Engel für Victoria's Secret laufen. An ihr selbst mag Ana vor allem ihr Muttermal auf der Wange und ihre langen Haare. Deshalb wäre es für sie auch das Schlimmste, wenn Heidi sich bei ihr beim Umstyling für eine Glatze entscheiden würde.

In ihrer Freizeit bewegt sich Ana gerne. Sie spielt Tennis und tanzt kroatischen Volkstanz. Ein Hobby, das ihre Wurzeln widerspiegelt – ihre Eltern kommen aus Bosnien und Herzegowina. Ana will "Germany's Next Topmodel" werden, weil sie andere ermutigen möchte "ihre Träume zu verfolgen und nie aufzugeben, egal was kommt."

Neue Frisur? Heidi verspricht großes Umstyling für Ana

Mareike: "Heutzutage reicht es nicht mehr, nur gut auszusehen"

  • Alter: 25
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Halle (Saale)

In der Modelwelt ist Mareike kein unbeschriebenes Blatt, denn sie hat schon für ein Modelabel gemodelt. Ihr Abschluss in Fashionmanagement kommt beim Wunsch nach einer Model-Karriere auch nicht ungelegen. Doch ursprünglich wollte die 25-Jährige über den Sportplatz, statt über einen Laufsteg laufen. Schließlich musste Mareike ihre Sportschuhe der deutschen Basketball-Nationalmannschaft jedoch wegen einer Verletzung in die Ecke legen. Stattdessen schlüpfte sie in High Heels.

"Ich werde 'Germany’s Next Topmodel' 2021, weil ich Köpfchen habe, alles erreiche, was ich mir vornehme und extrem ehrgeizig, diszipliniert und einfach verrückt bin", sagt Mareike. Als Älteste unter den GNTM-Teilnehmerinnen von Staffel 16 bezeichnet sie sich scherzhaft als die "Granny", sieht sich aber auch als "das kleine cool Kid, smart Ass". Dass Mareike kein Blatt vor den Mund nimmt, sieht sie als wichtige Eigenschaft: "Ich bin auf jeden Fall super direkt, trotzdem höflich, aber direkt – in your face, straight!"

Heidi fragt: Wie ernst nimmt Mareike GNTM wirklich?

Soulin: "Für mich ist 'Germany’s Next Topmodel 2021 mehr als ein Titel, für mich ist es eine Botschaft"

  • Alter: 20
  • Beruf: Schülerin
  • Wohnort: Hamburg

Soulins große Leidenschaft ist das Modeln. Vor der Kamera kann sie in verschiedene Rollen schlüpfen, was ihr besonders viel Spaß macht. Bei verschiedenen Modeljobs und Fotoshootings konnte sie ihre Vielseitigkeit bereits unter Beweis stellen.

Sollte sie "Germany's Next Topmodel" gewinnen, wäre das für sie mehr als nur ein Titel. Sie würde es als Botschaft nutzen, um ihre Geschichte und "dass jeder von uns sein Päckchen zu tragen hat" vorzuführen. Denn Soulin stammt aus Syrien und musste das Land wegen des Kriegs mit ihren Eltern verlassen. In Deutschland lebt sie seit fünf Jahren und hat hier nun ihr Abitur geschafft. Dass die 20-Jährige gern lernt, zeigt sich auch daran, dass sie insgesamt fünf Sprachen beherrscht. Obwohl ihre Heimat stets ein Teil von ihr bleibe, ist sie sich sicher: "Meine Zukunft ist hier und deswegen schaue ich immer nach vorne."

Larissa: "Auch Mädchen mit kurvigen und nicht model-typischen Körpern [können] es schaffen"

  • Alter: 22
  • Beruf: Schülerin
  • Wohnort: Achim bei Bremen

Erfahrungen vor der Kamera konnte Larissa zwar noch nicht sammeln, doch nach ihrem abgeschlossenen Fachabitur will sie zeigen, was in ihr steckt. "Germany's Next Topmodel" möchte sie werden, "weil ich den Leuten zeigen möchte, dass auch Mädchen mit einem kurvigen und nicht model-typischen Körper es schaffen können." Larissa mag ihre Kurven und findet: "Die Modebranche hat sich weiterentwickelt und da ist auf jeden Fall Platz für uns." 

Alex: "Ich möchte 'Germany’s Next Topmodel' 2021 werden, um mir selbst und anderen zu beweisen, dass Teile aus der Vergangenheit dich nicht aufhalten, solange man es wirklich will"

  • Alter: 23
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Köln

Alex ist modebegeistert, treibt Kraftsport und hat ein Faible für Inneneinrichtung. Sie studiert Journalismus und Unternehmenskommunikation und stand bereits für vereinzelte Fotoshootings vor der Kamera. Die Wurzeln von Alex' Eltern liegen in Südkorea und Südafrika. Wer Alex kennt, weiß, dass bei der 23-Jährigen Ehrlichkeit und Loyalität großgeschrieben werden. 

Eine Sache steht für Alex zudem außer Frage: "Körperinstandhaltung ist ein Full-Time-Job, würde ich sagen." Zum Glück macht ihr dieser Job viel Spaß: "Ich geh' sehr, sehr gerne zum Friseur. Ich geh' sehr gern zum Nägelmachen, ich geh' gerne zur Kosmetik. Die schönen Dinge des Lebens einfach ... sich ein bisschen gut gehen lassen. Das zelebrier' ich schon." 

Miriam: "Der Mode-Markt muss sich dringend ändern und mehr Diversity zulassen"

  • Alter: 24
  • Beruf: Petite-Model
  • Wohnort: Berlin

Zeitweiser Wohnsitz in London und Kapstadt, Fotoshootings für internationale Beauty und Modemarken – ihre Brötchen kann Miriam inzwischen schon mit dem Modeln verdienen. Als Petite-Model hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, jedem Mut zu machen, der gerne als Model arbeiten möchte, aber denkt, er oder sie wäre nicht groß genug: "Ich möchte 'Germany’s Next Topmodel' 2021 werden, weil es an der Zeit ist, dass auch endlich ein Petite-Model die Show rockt und gewinnt. Der Mode-Markt muss sich dringend ändern und mehr Diversity zulassen."

Dass die Zeiten mal anders waren, weiß Miriam, die bereits im Alter von 7 Jahren angefangen hat, zu modeln, aus eigener Erfahrung: "Ich habe sehr oft 'nein' gehört. Du hast die Größe nicht, Du brauchst es nicht zu versuchen." Doch Miriam hat nie aufgegeben und trat 2019 sogar bei der Miss-Universe-Wahl für Deutschland an.

Alexandra: "Seit meinem ersten Shooting mit 16 Jahren ist das Modeln meine Passion"

  • Alter: 21
  • Beruf: Model
  • Wohnort: Köln

Alexandra beschreibt sich selbst als authentische, offene und fokussierte Person. "Ich bin eine starke Frau, weil ich mich schon durch viel durchkämpfen musste", erzählt sie. Vielleicht liegt es auch an diesen Eigenschaften, dass sie inzwischen hauptberuflich als Model arbeitet. Nachdem sie mit 16 Jahren das erste Mal vor der Kamera stand, war sie zudem in einigen Musikvideos deutscher Künstler zu sehen. "Mittlerweile habe ich endlich genügend Selbstsicherheit, um sagen zu können, dass ich als Persönlichkeit bei #GNTM viele Menschen berühren und ihnen Kraft schenken kann", sagt sie.

Ihr größter Albtraum beim Umstyling wären kurze Haare: "Ich hatte schon mal einen Bob und ich sah wirklich nicht gut aus. Ich sah aus wie eine Kokosnuss. Ich würde wirklich weinen", so Alexandra.

Mehr lesen: Alexandra - Aus nach Folge 1

Elisa: "Ich möchte vielen Menschen Mut machen"

  • Alter: 20
  • Beruf: Schülerin
  • Wohnort: Dortmund 

Elisa hat zwar noch keine Erfahrung als Model sammeln können, aber schon ein großes Ziel vor Augen: Sie würde gerne für Victoria's Secret laufen. In ihrer Freizeit treibt die 20-Jährige Abiturientin gerne Sport. Ganz oben auf ihrer Liste: Ski und Cheerleading. Elisa will "Germany's Next Topmodel" 2021 werden. Warum? "Ich möchte Menschen Mut machen, dass sie trotz vieler Niederschläge alles erreichen können – was auch immer sie sich erträumen." 

Maria: "Ich möchte 'Germany’s Next Topmodel' 2021 werden, weil ich den Leuten zeigen möchte, dass ich trotz meiner Gehörlosigkeit diesen Traum leben kann"

  • Alter: 21
  • Beruf: Buchbinderin
  • Wohnort: Flensburg

Marias Traum treibt sie an: Schon als kleines Kind wollte sie Model werden: "Seitdem ich klein bin, habe ich Interesse am Modeln und wollte schon immer meine Erfahrungen in diesem Bereich sammeln", erzählt sie. Jetzt sieht Maria in "Germany's Next Topmodel" ihre Chance, ihr Modeltalent unter Beweis zu stellen. "Ich habe schon ganz lange den Wunsch hier bei GNTM teilzunehmen, aber der Zeitpunkt war bis jetzt noch nicht der richtige."

Für ihren Start bei #GNTM hat sie sich besonders ausgerüstet: "Ich habe ein Finger-Alphabet mitgebracht in Gebärdensprache. Falls die anderen Kandidatinnen Interesse haben, ein bisschen was zu lernen, kann ich das dann herzeigen."

Mehr lesen: Maria - Aus in Folge 2

Romina: "Ich bin das perfekte Vorzeigebeispiel dafür, dass man alles in seinem Leben erreichen kann"

  • Alter: 21
  • Beruf: Freiberufler
  • Wohnort: Köln

Selbstbewusst erzählt Romina: "Ich werde 'Germany’s Next Topmodel' 2021, weil ich das perfekte Vorzeigebeispiel dafür bin, dass man alles in seinem Leben erreichen kann, wenn man lediglich man selbst ist und an sich glaubt." Was sie bis jetzt erreicht hat, spiegelt sich auch in ihrer Followerzahl auf Instagram wieder: Über 85.000 Abonnenten tummeln sich inzwischen auf ihrem Profil. Wobei sich ihr Auftreten stark gewandelt hat. "Im Kopf musst du dir sagen: 'ich verändere jetzt was' – und dann, ja, hab ich mich verändert", berichtet Romina. "Ich war halt vor nem halben Jahr noch ne ganz andere Person." War sie früher auf starkes Body-Workout fokussiert, kommt es Romina heute mehr auf Natürlichkeit an.

Mode beschreibt Romina als ihre große Leidenschaft. Sie sucht sich gerne Outfits aus, die sich andere nicht trauen würden anzuziehen. Und weil sich Mode und Modeln gut miteinander kombinieren lassen, hat die selbständige 21-Jährige auch schon als Model gearbeitet.

Lena: "Schon als Kind stand ich gerne im Mittelpunkt, aber das ist heute nicht alles"

  • Alter: 21
  • Beruf: Studentin 
  • Wohnort: Main-Spessart

Extrovertiert, natürlich und wandelbar – so beschreibt sich Lena. Sie möchte ihr Motto leben und die Veränderung sein, die sie sich in der Welt wünscht. "Schon als Kind stand ich gerne im Mittelpunkt", erzählt sie. Doch das ist nicht alles. Die Studentin kommt vom Land, wohnt und hilft auf dem Hof ihrer Eltern mit. In ihrem Dorf leben 80 Einwohner, aber 120 Kühe. Lena lacht als sie erzählt, dass sie vermutlich mehr Zeit in Gummistiefeln verbracht hat, als in hohen Schuhen. Sie will auch ein Vorbild sein und beweisen, "dass man es aus den Gummistiefeln in die High Heels der Laufstege der Welt schafft."

Mehr lesen: Lena - Aus nach Folge 1

Chanel: "Nicht jeder ist perfekt und doch wunderschön"

  • Alter: 20
  • Beruf: Ausbildung zur Erzieherin
  • Wohnort: Oer-Erkenschwick

Wenn Chanel modelt, lässt sie sich von Topmodel Winnie Harlow inspirieren. Im Moment macht die 20-Jährige eine Ausbildung zur Erzieherin, doch sie will vor die Kamera und nutzt "Germany's Next Topmodel" als Chance. "Ich bin sicherlich nicht perfekt, aber ich bringe etwas mit, dass mich einzigartig macht", sagt sie. "An meinem Unterarm und am Fuß musste Haut transplantiert werden. Bisher habe ich meine Narben wirklich kaum gezeigt. Das möchte ich aber hiermit ändern."

Über ihren Namen erzählt Chanel: "Meine Mama fand den Namen 'Chanel' schon immer schön. Es gibt schon den ein oder anderen Spruch: 'Warum nicht Gucci oder Prada?', aber ich glaube es gibt schlimmere Namen. Ich geh damit total entspannt um."

Mehr zu Chanel: "Ich lag ganz lang im Koma und auf der Intensivstation"

Sara: "Ich will diese Chance nutzen und weitere Erfahrungen für die Modelwelt sammeln"

  • Alter: 20
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Als Kind wollte Sara Ballett-Lehrerin werden. Jetzt möchte sie statt Ballettschuhen, High Heels tragen. Modelerfahrung konnte die 20-Jährige bereits sammeln. "Ich will 'Germany’s Next Topmodel' werden, weil ich Spaß am Modeln habe und es doch der Traum eines jeden Mädchens ist", erzählt sie. Ihre Stärke sieht sie in ihrem außergewöhnlichen und einzigartigen Look. Dabei betont Sara: "Meine Haarfarbe, meine Augenbrauen, meine Wimpern sind alle echt, das ist nicht gefärbt. Ich fühle mich auch sehr wohl." In ihrer Freizeit sucht sie stets nach Action: "Ich gehe super gern in den Rutschenpark, spring von nem Sprungturm oder gehe Klettern."

Mehr lesen: Sara - Aus in Folge 3

Luca: "Auch als Mädchen aus 'einfachen Verhältnissen' [kann] man viel erreichen"

  • Alter: 19
  • Beruf: Schülerin
  • Wohnort: Bitterfeld-Wolfen

Hilfsbereit und vertrauenswürdig – das sind Eigenschaften, die Lucas Freunde an ihr schätzen. Sich selbst beschreibt die 19-Jährige Abiturientin als aufgeschlossene Person, die immer um das Wohl anderer bemüht ist. Hobbymäßig hat Luca schon gemodelt. Außerdem fotografiert, liest und tanzt in ihrer Freizeit gerne. Sie will "'Germany's Next Topmodel' werden, weil ich jüngeren Mädchen zeigen und vermitteln möchte, dass man auch als Mädchen aus 'einfachen Verhältnissen' mit Einsatz und Überzeugung viel erreichen kann."

Romy: "Diese (Model)-Welt will ich kennenlernen und mich darin mit Erfolg behaupten"

  • Alter: 19
  • Beruf: Schülerin
  • Wohnort: Görlitz

Vor allem freut sich Romy bei "Germany's Next Topmodel" auf Modeljobs für Musikvideos. Die 19-Jährige ist selbst eine kreative und musikalische Person und nimmt sich Popstar Ariana Grande zum Vorbild. Modelerfahrung konnte Romy noch nicht sammeln, sie begeistert sich aber sehr für Mode, das Modeln und Heidi Klum. "Ein aufregendes, abwechslungsreiches Modelleben fasziniert mich und ich möchte meine Talente und Fähigkeiten voll austesten. Diese Welt will ich kennenlernen und mich darin mit Erfolg behaupten", erzählt sie.

Ein schwieriges Kapitel war für Romy die Schulzeit. Wegen Neurodermitis und einer Immunschwäche habe sie damals Mobbing erlebt. Doch die schweren Zeiten haben sie auch zu einer Erkenntnis gebracht: "Ich weiß, dass ich für so ne Show gemacht bin, weil ich immer wieder aufstehen kann."

Ricarda: "Zu modeln ist für mich etwas Magisches"

  • Alter: 21
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort Pinneberg (bei Hamburg)

Ricarda studiert Wirtschaftspsychologie und schreibt leidenschaftlich gerne. Aus ihren Kurzgeschichten hat sie ein Buch verfasst, das sie unbedingt veröffentlichen möchte. Modeln hat etwas Magisches für die 21-Jährige: "Man verkörpert das, was man trägt und schlüpft in Rollen – aber immer auf seine ganz eigene Art und Weise. Das fasziniert mich. Und wenn nicht jetzt, wann dann?" Früher sei sie eher zurückhaltend und schüchtern gewesen, doch heute stehe sie "sehr gern im Mittelpunkt." Kommunikation ist für Ricarda besonders wichtig. "Ich rede sehr gern. Ich bin auch sehr kommunikativ. Ich glaube, ich würde erstmal mit allen Leuten einfach reden, aber mich auch bisschen einleben", sagt sie über ihren Start bei GNTM 2021.

Mehr lesen: Ricarda - Aus in Folge 2

Nana: "Heutzutage [ist] nicht mehr allein das Aussehen relevant"

  • Alter: 19
  • Beruf: Leichtathletik-Trainerin
  • Wohnort: Hamburg

Bisher hat Nana zwar noch keine Modelerfahrung, trotzdem tritt die Hamburgerin selbstbewusst bei "Germany's Next Topmodel" an. Damit möchte sie anderen jungen Mädchen ein Vorbild sein. Denn früher wurde sie wegen ihrer Hautfarbe gemobbt. Heute will sie sich so etwas nicht mehr gefallen lassen. "Wenn mir da jemand in die Quere kommt auf meinem Weg, dann wird der zur Seite geräumt – und dann geht's weiter gerade aus", sagt Nana. Lachend ergänzt sie: "Ich seh mich eher so als … schon so als Boss Bitch."

Sport ist ein großer Teil von Nanas Leben. Sie bewegt sich viel und regelmäßig. Auch Tanzen gehört zu ihren Leidenschaften. Shootings, die diese Interessen verbinden, wären ihr Traum. Nana will "Germany’s Next Topmodel" werden, weil heutzutage "nicht mehr allein das Aussehen relevant ist, sondern auch die Persönlichkeit und die Ausstrahlung."

Mehr lesen: Nana - Aus nach Folge 3

Liliana: "Ich möchte alle Menschen, die immer an mich geglaubt haben, stolz machen"

  • Alter: 21
  • Wohnort: Rheda-Wiedenbrück (NRW)

Liliana spricht insgesamt vier Sprachen: Deutsch, Koreanisch, Italienisch und Englisch. Die 21-Jährige mit nigerianisch-italienischen Wurzeln hat eine enge Verbindung zu ihrer Mutter, mit der sie den Glauben an Gott teilt. Neben der Begeisterung für Musik nennt Liliana Socken als eine ihrer Interessen. 

Liliana will unbedingt mal Mutter werden. Einen Traummann habe sie schon, erzählt sie, aber der benehme sich zur Zeit nicht so gut. "Deswegen müssen wir mal überlegen, was wir machen können", sagt sie und lacht.

Es wird ernst: Lilianas schwerste Woche bei GNTM

Sarah: "Jeder Mensch sollte anfangen, sich selbst zu lieben"

  • Alter: 22
  • Beruf: Kundenberaterin Kosmetik
  • Wohnort: Kaiserslautern

Über sich selbst sagt Sarah, sie sei zwar "etwas verpeilt", habe aber starke Empathie für andere Menschen. Mit "Germany’s Next Topmodel" will sie nicht nur ihren Traum verwirklichen, Model zu werden, "sondern auch allen anderen Menschen Hoffnung machen. Jeder Mensch sollte anfangen, sich selbst zu lieben." Daher widmet sie ihre Zeit gern der Familie und ihren Freunden. Spaß ist ihr wichtig, doch wenn es drauf ankommt, legt die 22-Jährige auch den nötigen Ernst an den Tag. Ein großer Wunsch von Sarah ist eine Wohnmobilreise durch die USA. Obwohl sie nach eigener Aussage über keinerlei Hobbies und keine Talente verfüge, genieße es Sarah, einfach sie selbst sein zu können.

Mehr lesen: Sarah ist raus nach Folge 4

Ashley: "Ich möchte zeigen, dass 'ein Kind mit Migrationshintergrund' mit Afro und den damit verbundenen Hindernissen ihr Ziel, Model zu sein, erreichen kann"

  • Alter: 22
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: München

Ashley verfügt bereits über erste Modelerfahrungen. Zusätzlich zu ihrem Jura-Studium unterrichtet sie Englisch und Französisch an der Volkshochschule. Für ihre Zukunft könnte sich Ashley neben dem Model-Beruf auch eine Stelle bei der UNO in Brüssel vorstellen. Die Münchnerin zeichnet sich, ihrer eigenen Einschätzung nach, durch Humor, Wissbegierde, Perfektionismus und Empathie aus. Mit ihrer Teilnahme bei "Germany's Next Topmodel" ist es ihr auch wichtig zu zeigen, "dass man mit einem Afro modeln kann und dass es in Ordnung ist, seine Haare offen zu tragen." 

Mehr zu Ashley: "Ich habe fast Autounfälle verursacht, weil Leute so krass geschaut haben"

Franziska: "Ich möchte zeigen, dass mich meine Tattoos und meine gesamte Ausstrahlung zu etwas ganz Besonderem machen"

  • Alter: 24
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Nürnberg

Franziskas Auftreten strahlt viel Selbstbewusstsein aus. Generell haben es ihr harte Themen angetan: So begeistert sich die Nürnbergerin nicht nur für Metal-Konzerte, sondern auch für die historische Zeit der Wikinger. Vor allem die nordische Mythologie fasziniert die Model-Anwärterin. Davon zeugen auch die Tattoos auf dem Arm von Franziska. Dort sind unter anderem ein Wolf und ein Rabe verewigt – Gottheiten aus der nordischen Mythologie. "Franzi", wie sie kurz genannt wird, ist auch der Meinung, dass es an der Zeit ist, dass sich eine tätowierte Dame den Titel holt: "Es ist Zeit für mehr Diversity und Personality und ich denke, das kriegen wir hin."

Mehr lesen: Franziska - Aus nach Folge 1

Yasmin: "Modeln [ist] ist nicht einfach präsentieren"

  • Alter: 19
  • Beruf: Versicherungskauffrau
  • Wohnort: Braunschweig

Obwohl Yasmin in ihrem Job Teamleiterin ist, sieht sie den Beruf vielmehr als Hobby. Yasmins Vorbilder sind ihre Eltern, die beide aus Marokko stammen. Die 19-Jährige zeichnet sich durch großen Ehrgeiz aus und ist, nach eigener Einschätzung, offen und humorvoll. Ihre großen Leidenschaften sind Filme und die Bücher der Harry-Potter-Reihe. "Ich bin ein richtiger Harry-Potter-Freak!", sagt Yasmin. Bei "Germany’s Next Topmodel" will sie sich und anderen beweisen, dass "modeln nicht einfach präsentieren ist, sondern ein harter Job."

Gern würde Yasmin deshalb ein ganz besonderes Shooting erleben: "Irgendwas mit Action, also irgendwas ganz Abgefahrenes, mit abgefahrenen Klamotten, Springen, Klettern, Schreien – irgendwas, aber heftig. Das fänd ich cool." Die Teilnahme bei GNTM wurde ihr einst von Udo Walz vorhergesagt, dem sie auf einer Klassenfahrt zufällig begegnet ist.

Mehr zu Yasmin: "Ich bin der größte Harry-Potter-Fan der Welt

Dascha: "Ich möchte eine Vorbildfunktion übernehmen"

  • Alter: 20
  • Wohnort: Solingen

Die gebürtige Ukrainerin Dascha zog 2005 mit ihren Eltern nach Deutschland. In der Schulzeit war sie Schülersprecherin. Von sich selbst sagt die 20-Jährige, dass sie hilfsbereit sei und keine Lästereien mag: "Ich möchte etwas ändern. Ich möchte eine Vorbildfunktion übernehmen und Menschen, die gemobbt werden, unterstützen", sagt sie. Ihr Traumjob ist das Modeln. Sonst würde sie aber auch zur Polizei gehen: "Weil ich es auch wichtig finde, für andere Menschen da zu sein, anderen Menschen zu helfen", erklärt sie. 

Linda: "Ich habe mich durch Schicksalsschläge nie unterkriegen lassen"

  • Alter: 20
  • Beruf: Auszubildende
  • Wohnort: Niederelbert (bei Montabaur)

Neben ihrer Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten hat Linda schon erste Modelerfahrungen gesammelt: "Ich liebe es, vor der Kamera zu stehen", erzählt sie. Im Allgemeinen ist Linda mit ihrem Aussehen rundum zufrieden: "Meiner Meinung nach, habe ich keinen Makel an mir", berichtet sie. Einen Freund habe sie nicht: "Brauch ich nicht."

Die 20-Jährige hat ein enges Verhältnis zu ihrer Mutter und beschreibt sich selbst als Familienmensch mit starker Persönlichkeit. In ihrer Freizeit begeistert sich Linda vor allem fürs Reiten, dem sie sogar im Verein nachgeht.

Mira: "Ich [habe] seit klein auf das Bedürfnis in der Öffentlichkeit zu stehen"

  • Alter: 19
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Bordesholm (Schleswig-Holstein)

Ehrgeizige Arbeit, Zielstrebigkeit und Ruhe sind es, die Mira, ihrer eigenen Einschätzung nach, auszeichnen. Zudem sei sie lustig, einfühlsam, selbstbewusst und extrovertiert. Freunde und Familie sind der 19-Jährigen ebenso wichtig wie stets in Bewegung zu sein. Letzteres kommt auch beim "Heels Dance" zum Ausdruck. Außerdem macht Mira gern Fotos und hört Musik. Sie will "Germany’s Next Topmodel" werden, weil "ich seit klein auf das Bedürfnis habe, in der Öffentlichkeit zu stehen. Außerdem möchte ich meinen Anteil dazu beitragen, die Welt zu verbessern." Ihre wichtigsten Anliegen dabei: Feminismus und der Kampf gegen Sexismus.

Mehr lesen: Mira ist raus

Samantha: "Ich [will] mir und anderen Menschen zeigen, dass man alles schaffen kann"

  • Alter: 20
  • Wohnort: Hamburg

Nach ersten Modelerfahrungen will Samantha bei "Germany's Next Topmodel" 2021 durchstarten: "Ich möchte #GNTM werden, weil ich mir und anderen Menschen zeigen will, dass man alles schaffen und sich trauen kann", so Samantha. Als große Inspiration nennt die 20-Jährige die Sängerin Rihanna. Samantha tanzt sehr gern. Sie beschreibt sich als offen und kontaktfreudig. Außerdem habe sie stets ein offenes Ohr für ihre Freunde. Samantha liebt es zu reisen. Ihr Traumziel ist Los Angeles.

Über einen wichtigen Moment in ihrem Leben sagt Samantha: "Ich hab' mich geoutet mit ungefähr 14-15 Jahren, als ich meine erste Freundin hatte." Während ihre Mutter das direkt akzeptiert habe, sei es für ihren Vater zunächst schwierig gewesen. Doch Samantha betont: "Er liebt mich so, wie ich bin."

Mehr lesen: Samantha - Aus nach Folge 1

Vanessa: "Ich wollte schon seit Jahren mitmachen"

  • Alter: 21
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: München

Vanessa nennt Verlässlichkeit, Humor, Freundlichkeit und ihre offene Art als die positiven Eigenschaften, die sie besonders auszeichnen. Die Münchnerin sucht stets das Besondere und hat eine Vorliebe für Second-Hand-Läden und Vintage-Kleidung: "Meine größte Leidenschaft ist Mode und Styling. Mein Style ist ein Mix aus Alternative, Punk, Goth, 90s. Es macht mir einfach Spaß, mich cool anzuziehen", erzählt sie. 

Zu den Persönlichkeiten, die Vanessa inspiriert haben, gehört Bill Kaulitz, den die 21-Jährige gern einmal treffen würde. Vanessa wollte schon seit Jahren bei "Germany’s Next Topmodel" mitmachen und außerdem "hatte ich Lust auf die Herausforderung", sagt sie.

Mehr lesen: Vanessa - Aus nach Folge 1

Maria-Sophie: "Mit einer Größe von 1,55 Metern wäre es das erste Mal, dass ein Mädchen gewinnt, dass nicht die typische Modelgröße hat"

  • Alter: 19
  • Beruf: Auszubildende
  • Wohnort: Konstanz

Klein, süß und verrückt – so beschreibt sich Maria-Sophie selbst. Die 19-Jährige lernt Kauffrau für Tourismus und Freizeit, ein Beruf, bei dem sie ihre Offenheit gegenüber anderen Menschen gut einbringen kann. Die musikalisch bewanderte Deutsch-Italienerin spielt Klavier. Das tut sie allerdings lieber später am Tag, denn die Begrüßung "Guten Morgen" mag Marie-Sophie nach eigener Auskunft ganz und gar nicht.

Während sie früher oft mit ihrer Pigmentstörung haderte und als Kind auch Mobbing erleben musste, hat sich Maria-Sophie inzwischen mit ihrem Feuermal arrangiert. "Ich bin jetzt auch nicht so: 'Wow, guck mal, das ist voll toll!' Vielleicht kommt das ja noch."

Mehr lesen: Maria-Sophie - Aus nach Folge 1

Amina: "Ich [möchte] an der Herausforderung wachsen"

  • Alter: 21
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Berlin

Das Reisen ist die große Leidenschaft von Amina. Ein absolutes Traumziel der Berlinerin sind neben Los Angeles und Australien die Bahamas. Die Soziologie-Studentin beschreibt sich als humorvollen, unerwarteten, crazy und abenteuerlustigen Menschen. Dinge, die Amina überhaupt nicht mag, sind Ungerechtigkeit, Lästereien und Unzuverlässigkeit. Durch "Germany’s Next Topmodel" möchte sie ihr Hobby zum Beruf machen "und an den Herausforderungen wachsen."

Dass sie sich bei der Show beworben hat, hat sie unter anderem ihrem Freund zu verdanken. Er hat sie dazu gebracht, sich zu bewerben. Als Amina von ihm erzählt, kommt sie ins Schwärmen: "Das ist mein absoluter Traumtyp, das ist mein Seelenverwandter. Wenn es Seelenverwandtschaft gibt, dann ist er die Person, ich bin glücklich."

Mehr lesen: Amina - Aus nach Folge 5

Alysha: "Seit ich denken kann, ist es mein größter Traum, #GNTM zu werden"

  • Alter: 19
  • Beruf: Abiturientin
  • Wohnort: Berlin

Sport ist für Alysha seit ihrer Jugend sehr wichtig. Neben der Schule arbeitet sie als Sportaerobic-Trainerin. Außerdem hat sie schon so manchen sportlichen Wettkampf gewonnen. Doch nicht immer war in Alyshas Leben alles eitel Sonnenschein: Schon oft wurde sie wegen ihrer Haarfarbe gemobbt. Inzwischen lassen sie Anfeindungen aber kalt: "Hate interessiert mich nicht mehr. Ich liebe meine Haarfarbe, so wie sie ist und ich liebe mich auch, wie ich bin."

Die Berlinerin ist stets optimistisch und möchte mit ihrer positiven Art auch andere Menschen zum Lachen bringen. Zu ihren Wünschen gehört, irgendwann einmal in Finnland Polarlichter zu sehen. Bei "Germany’s Next Topmodel" will sie zeigen, was alles in ihr steckt.

Jasmine: "Bei der Anmeldung dachte ich, dass ich gar nicht so weit kommen würde"

  • Alter: 21
  • Beruf: Studentin
  • Wohnort: Wien

Jasmine weiß sich durchzusetzen: Die Gelegenheitsboxerin sagt von sich selbst, dass sie ehrgeizig und sehr direkt sei, aber auch Loyalität und Verlässlichkeit schreiben ihr ihre Freunde zu. Über "Germany’s Next Topmodel" sagt sie: "Bei der Anmeldung dachte ich, dass ich gar nicht so weit kommen würde. Mittlerweile bin ich extrem stolz auf mich und mein Ehrgeiz wurde geweckt."

Geboren in Passau, wohnhaft in Wien, hat Jasmine neben der Leidenschaft fürs Reiten auch Interesse am Wintersport, genauer gesagt am Snowboarden. Was sie nicht mag: Unordnung und anstrengende Menschen. Worauf sie bei "Germany's Next Topmodel" Lust hätte: Ein Shooting in schwindelerregender Höhe. Und das, obwohl sie Höhenangst hat. Jasmine erklärt: "Das widerspricht sich jetzt zwar, aber ich will ja an mir wachsen."

Diversity bei den Kandidatinnen: Was dieses Jahr eine Rolle spielt

Diversity wird bei GNTM 2021 groß geschrieben (Interview mit Heidi Klum: "Diversity liegt mir sehr am Herzen"). In Staffel 16 gehen insgesamt 31 ganz unterschiedliche Models mit eigenen Geschichten, Erfahrungen und Persönlichkeiten an den Start.

Das könnte dich auch interessieren: